mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Ich mache ganz gerne den Kopfstand und fühle mich sehr gut dabei. Eine Bekannte von mir findet das toll und würde ihn auch gerne lernen. Kann ich ihr einfach rein helfen, oder was gibt es zu beachten (ich bin keine Yogalehrerin, im Unterschied zu den meisten hier, wie ich sehe).

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 261 X ANGESCHAUT

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion im Yoga Forum

Hallo, ich mache auch sehr gern den Kopfstand. In meiner Yoga-Gruppe wird sehr oft der Schulterstand mit anschließendem Pflug geübt. Das mache ich nicht so gern, weil ich ein paar Probleme mit der Schilddrüse habe (wie wahrscheinlich viele). Im Schulterstand bekomme ich dann immer keine Luft, daher der Kopfstand. Ich mache ihn immer in der Nähe einer Wand, falls man nach hinten umkippt kann man sich da abstützen und wenn man aus dem Kopfstand zurückgeht sieht es auch "eleganter" aus. Vor dem umkippen nach hinten habe ich etwas Angst. Ansonsten würde ich mich meinem Vorredner anschließen. wenn keine Probleme im Hals- und Nackenbereich bestehen - ausprobieren. Zu Anfang ist etwas Unterstützung sicher nicht verkehrt.
Da der Beitrag schon älter ist hoffe ich Ihr habt es schon ausprobiert und Spaß dabei.
Viele Grüße Katrin
Om Petra,

vielleicht wäre es sinnvoll, wenn du dir nochmal etwas vorher durchliest oder so.
es gibt schon wichtige Dinge zu beachten und der Kopfstand erfordert sehr viel Muskelkraft. Denn nur mit genug Kraft kann man Muskeln so fein bewegen, dass man langsam hochkommt und sihc dort ausbalancieren kann.
Sie sollte zu Beginn den halben Kopfstand üben - also wie in den Kopfstand, aber die Füße bleiben noch am Boden. Das trainiert die wichtigen Muskeln und ist auch sehr anstrengend deshalb. Wenn sie das gut halten kann, kann sie die Beine vom Boden lösen.
Auf jeden Fall solltest du ihr immer wieder sagen, dass sie das Gewicht mit den Armen trägt und die Schultern von den Ohren wegnimmt, was das untersützt. Sonst kann sie schnell Probleme bekommen.
Danach Stellung des Kindes und nachspüren, ob das wirklich das richtige für sie ist.
Ich mache es nicht gerne an der Wand - man sollte die Schritte so langsam machen, dass man nicht umkippt. Die Wand verleitet dazu, schneller zu machen, als man es schon kann und es für den Körper gut ist, weil man ja die Sicherheit hat. Man lernt meiner Meinung nach so nicht, den Kopftsand langsam und sinnvoll aufzubauen. Das kann auch Wochen dauern, wenn die benötigten Muskelpartien nicht gut trainiert sind. Muss nicht, aber kann und sollte dann auch so gelassen werden.

Die Frage ist allerdings noch, wie sinnvoll es ist, wenn sie isoliert den Kopfstand übt ohne sonstige Yogapraxis - oder hat sie die? Hierfür bieten sich ja auch die Yoga Vidya-Videos an, wenn sie keinen Kurs machen möchte. Ersetzen zwar nicht, aber besser als nichts :-)

Om shantih
Lalita Devi

http://lalita.yoga108.org

Antworte auf diese Diskussion im Yoga Forum

RSS

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen