mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Hallo Miteinander,

ich möchte hier meine jahrelange Arbeiten vorstellen.
Ich möchte vermitteln wie es uns leicht möglich wird, mit der Erde und mit uns Selbst in Verbindung zu treten, über eine einfache Elementar-Lehre.

Die bis jetzt unendliche Nachkomma-Zahlen von "∏" 3,..... erinnerten mich an eine tiefgreifende "Nirvikalpa-Samadhi"  Erfahrung die im Nirvana endete und sich dort offenbarte. Die Zahl drei Symbolisiert demnach die drei Formen der Materie die es im Universum vorhanden sind, die ganze ∏ Zahl mit ihren Nachkomma-Zahlen Symbolisieren das Zeit-Raum-Element. In dem ∏-System drückt die Zahl ∏ als ihr Ganzes, die Quersumme aller bestehende Natur-Elemente. Demnach gibt es die gasförmige-Materie, flüssige Materie, feste Materie und der Zeitraum (was all diese Formen der Materie beinhaltet und im inneren jeden Elements zusammen hält). Diese Einteilung ist auch mit anderen Zahlen möglich, nur meine Beschreibung beruht auf Erfahrung. Die Atem-Techniken die ich gefunden habe und hier Erwähne ordne ich dem zum P-Elemente System zu.
Wenn wir die Elemente in unserem Körper betrachten und wie sie in unserem Körper zusammengefügt sind, können wir unser natürliches Selbst schnell erfassen und begreifen lernen.

Das Gaselement, welches uns umgibt und durch den Kopfbereich aufgenommen wird, leuchtet Klar!
 Es ist das Element, womit wir unsere Umwelt und die Sterne sehen. Wir  können es sehen , hören (wenn wir laufen oder fahren), riechen, den klaren Klang der uns umgibt. Wir atmen das Gaselement (das Gas-Elemnt beinhaltet  Stickstoff, Sauerstoff, Argon (und viele andere spuren Gase ect.) durch die Nase ein und aus. Wir nehmen feste und flüssige Elemente durch den Mund in uns auf. Das Gaselement ist am leichtesten durch den Kopfbereich wahrnehmbar. Im Kopfzentrum befinden sich alle Sinnesfunktionen sehen, hören, fühlen, schmecken, riechen und denken (Unterscheidungskraft). 

Das flüssiges Element vereint in unserem Blut das Feuer- und das Wasserelement.
 Symbolisch ist es die rote Lava, die heutzutage aus Vulkanen gelegentlich
ausbricht. Lava beinhaltet das Feuer und das Wasserelement. Das flüssige Element lässt sich am leichtesten im Herzbereich erfahren.
In unserem Körperinnerem befindet sich das flüssige Element das Blut, dieser wird durch das Herz mit Hilfe der Lungen zum fließen gebracht. Das flüssige Element in uns leuchtet Rot !


Das feste Element stabilisiert und trägt unseren Körper. Das feste Element ist in uns und leuchtet gelb-weiß!
Die feste Form unseres Körpers strahlt im gelb-weißem Licht.
Symbolisch ist das gelb-weiße Licht, das Licht unserer Knochen (die feste Materie). Auch das Licht der festen Materie tief in der Erde leuchtet gelb-weiß. Das gelb-weiße Licht und die feste Form der Materie können wir leicht wahrnehmen, wenn wir in unsere Knochen hineinfühlen im Bereich der Beckenschüssel und fühlen von hieraus wie der ganze Körper von unten an der Wirbelsäule an aufgebaut und getragen wird.


Das Raumelement beinhaltet alle Elemente und leuchtet in allen Farben. Es hält unserem Körper und das Universum zusammen. Das Raumelement lässt sich am leichtesten erfassen, wenn wir von außen in uns hinein fühlen bis tief in unsere Knochen.

 Alle diese Elemente gehören zum Universum und auch zur Erde, aber auch zu uns.

Karma 
Ratna B.R.




www.traditioneller-yoga.de
OmMaNiPadMeHum

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 410 X ANGESCHAUT

Hierauf antworten

© 2020   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen