mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Seit einiger Zeit knackt es, wen ich mich bewege. Ob ich mich nach vorne Beuge nach hinten oder zur Seite. Den Arm hebe. Was ist da der Grund? Weh tut es nicht.

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 1719 X ANGESCHAUT

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion im Yoga Forum

Wenn es knackt entweicht Luft, so wurde es uns in der Ausbildung gesagt. Außerdem knackt es wohl am meisten bei Vata -Typen. Helfen können wohl Ölmassagen.
Om shanti Petra Rattay
Ähhhhhhh und wie kommt Luft da rein. Und was heißt das??????
Keine Ahnung? Das wurde im Westerwald erwähnt, ich habe es leider nicht hinterfragt. Vielleicht gibt es einen Orthopäden im Forum oder jemanden der sich mit Osteophathie auskennt.
Stell die Frage doch mal im google.
Om shanti Petra
Hallo Susanne,
eine Yogalehrerin, die ich mal hatte, hat immer ausgerufen, wenn es bei jemandem knackte: "Wieder eine Verspannung gelöst, wie schön!".
Danach würde ich mich der Antwort von Pia anschließen: Lass es knacken...

Grüße von Gabi
Jetzt versteh ich die Welt nicht mehr, oder vielleicht stelle ich mich auch blöd an. Aber wie soll ich vor jeder meiner Bewegungen den Atem vorrausschicken?
Hmm, Du kannst auch eher mehr Kaphaanteile haben,was ich bei deiner Beschreibung annehme,dafür aber eine Vatastörung haben.Du solltest vielleicht eine Konstitutionsbestimmung vornehmen lassen.Danach weisst Du bestimmt mehr.

Liebe grüsse Shantishakti
Durch die intensive Yogapraxis und Sport haben sich deine Muskeln uns Bänder gelockert(nichts schlimmes).Was da knackt sind aus manual-therapeutischer Sicht(Behandlungsform der Physiotherapie=Krankengymnastik) die bindegewebige Reservefalte der Gelenkkapsel, die sich ab und zu verkleben und sich durch di Bewegung lösen.Also absolut nichts schlimmes.
Alles gute Kertsin
Was ist eine bindegewebige Reservefallte? Sorry aber ich bin Nichtmediziner.
bei mir knackst es auch mal, und das hat noch nie wehgetan, und ein arzt sagte das macht gar nichts, und nun lass ich es auch einfach knacksen, dieses werkzeug. und nun ist es weniger geworden, oder ich nehm es nicht mehr so wahr.
liebe grüsse, lucia
Liebe Susanne und alle Gelenkknacker/innen hier,
habe die Beiträge zum Thema °Knacken° mit großem Interesse gelesen.. .Bei mir ist es der Nacken,der sowas von knackt, ganz besonder Abends, wenn ich zur Ruhe kommen will... Doch wenn sich da Verspannungen lösen , dann ist ja Alles Bestens und ich kann nur froh sein darüber...Mein erster Kontakt in diesem Forum, und schön dass da genau das Thema bei ist was mich schon längere Zeit teilweise echt genervt hat... Bin erleichtert... Machts gut und Namaste von Irmgard
Hallo Susanne,
mir ging es genau gleich. Nach den ersten Tagen insensiven Yogaübens bemerkte ich beim Abrollen aus den Rückbeugen, dass nahezu jeder Wirbel knackte. Nach einiger Zeit des Übens ließ dieses Knacken wieder nach. Dann begann es in den Schultern zu knacken. Das wurde mit der Zeit auch wieder besser. Nach weiterer Yogapraxis war das Brustbein dran. Ich war richtig beeindruckt. Denn diese ganzen Knackerfahrungen haben mir gezeigt, dass sich meine ganze Statik verändert (was ich äußerlich auch wahrnehmen kann). Ich bin mir ziemlich sicher, dass dieses Knacken die Folge der Veränderungen in meinem Muskel- und Bänder/Sehnengefüge ist (was genau knackt ist für mich eigentlich zweitrangig). Die Wirbelsäule bekommt Raum sich neu auszurichten. Die Schultern verändern ihre bisherigen verspannten Haltungen. Der Brustbereich wird geweitet. Das alles bedingt eine Neusortierung unseres Stabilisierungskorsetts.

Ich finde das sehr spannend und bin zuversichtlich, dass es sich dabei um eine gute Sache handelt, die ausgeprägt nur vorübergehender Natur ist und ansonsten natürlich ist.

Hari OM
Gewebefalte der Gelenkkapsel aus Bindegewebe.Die Gelenkkappsel hat jedes Gelenk.Notfalls googeln für weiter erklärungen.

Antworte auf diese Diskussion im Yoga Forum

RSS

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen