mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Zum Mittag backe ich mir schon mal ganz gern Apfelpfannkuchen. Um diese etwas gesünder zu machen habe ich versucht das Mehl durch Vollkornmehl zu ersetzten. Das Ergebnis war aber eher mittel trächtig. Was muss ich beachten wenn ich Mehl durch Vollkornmehl ersetzen will? Auch bei Kuchen, Muffins und ähnlichem. Vielleicht weiß jemand von euch wie das geht.
Danke schon mal :-)
Liebe Grüße
Christiane

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 6896 X ANGESCHAUT

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion im Yoga Forum

Liebe Christiane,
Vollkornmehl ist immer etwas schwerer als Mehl daher etwas mehr Flüssigkeit nehmen und eine Prise mehr Backpulver. Hilfreich kann auch sein das Mehl vorher zu sieben.

Ich habe dir noch ein leckeres Apfelkucher-Rezept aufgeschrieben.

Viel Freude und gutes gelingen!

Liebe Grüße
Rafaela

Apfelkuchen mit Streusel ohne Ei

400g Dinkelvollkorn- oder Weizenvollkornmehl
200g Bio-Margarine oder Bio-Butter
200g Rohzucker oder Agavendicksaft
zum bestreichen Marmelade
1Pk. Backpulver
1/4 Teel.. Vanille und Zimt
1/8 Teel. Salz
3EL oder mehr kaltes Wasser oder Mineralwasser oder Apfelsaft bis der Teig schön geschmeidig wird.
750g Äpfel und etwas Zitronrnsaft
etwas Zimt

Butter/Margarine und Rohzucker für den Mürbeteig schaumig rühren.
Backpulver und Vanille, Zimt, Salz unter das Mehl mischen, dann unter Butter/Margarine-Rohzucker/Agavandicksaft Gemisch kneten.
Kaltes Wasser zugeben und zügig (!) zu einem Mürbeeig kneten.
Teig zu einer Rolle formen und 1/2 - 1 Stunde in den Kühlschrank legen.
Äpfel schälen, in Scheiben oder Stücke schneiden.
2/3 des Mürbeteiges in die Form (flache Springform, oder Backblech) geben,
den Teigboden gut mit Marmelde bestreichen,
danach mit den Apfelscheiben belegen und Zitronensaft darüber geben, und nach Wahl mit Rosinen, Mandelstifte oder Haselnüsse oder Walnüsse und mit etwas Zimt bestreuen, und den restlichen Teig als Streusel darauf verteilen.

Bei 200°C Ober/Unterhitze ca. 30min. backen
Hari om liebe Christiane,
Die Mehlsorten haben eine unterschiedliche Konsistenz und deshalb wird das Backprodukt auch etwas anders sein als Du es vielleicht voher gewohnt warst. Hier sind ein paar Informationen zu den Mehlsorten:

Weizenmehl Type 405 (Type W480)
Viele Kuchen werden oftmals mit diesem Mehl zubereitet.. Es ist ein weißes, feines Mehl mit geringem
Eigengeschmack. Vielfach werden auch Brote damit zubereitet.

Weizenmehl Type 550 (Type W700)/strong>br />
Weißbrote werden oftmals mit diesem Mehl zubereitet. Der Typ 405 und Typ 550 unterscheiden sich sehr geringfügig.

Weizenmehl Type 1050 (Type W1600)
Das ist ein dunkles Weizenmehl. Es hat eine starken Eigengeschmack und eignet sich gut für Mischbrote.


Weizenvollkornschrot Type 1700
Diese Mehlsorte hat ein gröber gemahlenen Schrot. Dir Körner sind daher gewissermaßen eher gebrochen als gemahlen. Hier ist der Geschmack auch stark und kräftig. Der Typ 1700 eignet sich gut für Vollkornbrote.


Wenn Dir der reine Vollkornkuchen weniger schmeckt, dann kannst Du weißes und dunkles Mehl mischen. Dadurch wird das Backproduckt etwas leichter. Aber mit der Zeit entwickelt man auch einen Geschmack für Bakwaren, die stets auch Vollkornmehr zubereitet wurden.

Was man aber auch wissen sollte ist, daß weißes Mehl vorwiegend aus Stäkemolekülen besteht und das ist nichts anderes als Multistränge von Zucker. Für Diabetiker eignet sich das weiße Mehl ansich nicht. Weißes Mehl hat nicht viel Nährwert. Man ißt qasi viele leere Kalorien. Aber in manchen Gerichten eignet sich weißes Mehl besser, weil es kaum einen Eigengeschack hat.

Viel Glück und lasse es Dir schmecken.

Omm shanti ommmm,
Haripriya-Deepa
Hallo Christiane ,

ich benutze alles nur noch mit Dinkelmehl (Typ 405). Bei uns in der Nähe ist eine Mühle, da kaufe ich es frisch im 2,5 kg Pack. Nicht nur nach meiner Meinung das beste Mehl. Es ist basisch, gesund und vom Geschmack her wie normales Weizenmehl.
Lg, Sabine
Liebe Christiane,

ich mache Pfannkuchen immer mit Vollkorn-Weizenmehl. Dazu nehme ich
250 g gemahlenes Mehl, dann gebe
4 Eier hinzu.
1 Pr. Salz
ca. 1/2 L Milch (erst nur die hälfte und dann vorsichtig nachgießen).
Alles mit dem Mixer verrühren und dann erst mal 1/2 Std. quellen lassen. Das ist wichtig bei Vollkornmehl. Wenn
der Teig zu dick ist gebe ich etwas Wasser mit Kohlensäure dazu und vermenge es mit dem Schneebesen. Wenn du
Pfannkuchen ohne Apfel machst (schmeckt lecker mit Ahornsirup) kann der Teig ruhig etwas flüssiger sein. Wenn du ihn mit Äpfeln belegst lass ihn etwas dicker und gib über die Apfelscheibchen noch etwas Teig. Dann fallen die Früchte beim Wenden nicht so schnell raus. Nach dem braten noch etwas braunen Zucker und/oder Zimt darüber. Hmm lecker

Viele Grüße
Gabriela
Danke für all die guten Tipps und Rezepte:-) Nun weiß ich schon eine Menge mehr und der nächste Pfannkuchen mit Vollkornmehl wird dann auch genießbar werden.

Antworte auf diese Diskussion im Yoga Forum

RSS

© 2020   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen