mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Hallo und guten Morgen,

ich hätte mal eine allgemeine Frage zu den Yogaübungen.

Ich übe täglich 30-60min. Yoga und versuche die einzelnen Asanas so lange wie möglich zu halten,
aber leider gelingt es mir nicht vollständig.

Ich möchte die Übungen länger halten als nur 20-40 sek. Mein Versuch sich auf die Atmung zu konzentrieren ist nicht auf Dauer durchzuführen. Ich schweife ab einer gewissen Grenze ab und komme dann auch nicht mehr in diesen Rhythmus. Zudem empfinde ich das Ziehen immer schlimmer und gehe dann aus der Übung.

Ich übe jetzt schon ca. 3 Jahre und habe auch schon Verbesserungen bei mir festgestellt, aber Übungen wie der Schulterstand bekomme ich einfach nicht hin. Das liegt zum Teil daran das ich die Arme, als Stütze, nicht vollständig nach hinten dehnen kann. Der Kopfstand funktioniert prächtig und den Skorpion kann ich ich auch schon ausführen.

Auch die Dehnfähigkeit meiner Hüfte ist noch nicht so wie ich es mir in dieser Zeit vorgestellt habe.

Welche Möglichkeiten oder Übungen kennt Ihr, um diese kleinen aber entscheitenden Hemmnisse zu verbessern.

Mfg
Andreas69

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 802 X ANGESCHAUT

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion im Yoga Forum

Hallo Eifelfee,

erstmal vielen Dank für Deine Antwort.

Du hast Recht, ein Leistungszwang ist hier kontraproduktiv.

Diese Vorübung ist eine sehr gute Übung und ich mache sie sehr gerne, aber wie bekomme ich mehr Dehnfähigkeit in den Schultern, und Hüftgelenken?

Und wie schaffe ich es, das ich eine Übung länger halten kann ohne das meine Atemübung zu unterbrechen bzw. bei Unterbrechung wieder hineinkomme?

OM shanti

Welche Stellungen kannst du nicht lange genug halten? Ausser dem Skorpion, ich denke das Problem tritt nicht grundsätzlich bei allen Asana auf?

Hallo innerwisdom,

mein problem ist der Ehrgeiz. Ich mache noch andere Sportarten und da ist Ehrgeiz gefragt. Ich habe aber in den knapp vier Jahren gelernt, dass dies bei Yoga nicht funktioniert. Man muss alles langsam angehen.
Es ist vieles besser geowrden, aber andere Asanas brauchen halt länger.
So bekomme ich den Schulterstand immer noch nicht hin und meine Hüftflexibilität könnte auch besser sein.
Aber eile mit weile :)
Ich würde gern in Meditation mehr erfahren, aber ich bekomme den inneren Frieden nicht hin. Ich lasse mich noch zu schnell ablenken, obwohl ich die Meditation alleine mache und wenn ich mal abschalten kann, dann nur für eine kleine weile.
Ich versuche jetzt mal den 10-wöchigen Kurs von Yoga Vidya.

Gruß
Andreas69

Hallo Ravidachs,

durch mein Kraftsport habe ich mit dem Skorpion weniger Probleme, aber dies ist auch automatisch mein anderes Handycap.
Durch die stärkeren Brustmuskulatur, kann ich meine Arme nicht hinter meinen Rücken zusammenlegen.
Deshlab kann ich auch den Schulterstand nicht halten.
Bin halt noch Anfänger :-)

Kennst Du noch andere Möglichkeiten, um Meditation zu Hause richtig durchzuführen?

Gruß
Andreas69

Es genügt, deinen Ehrgeiz in den Beschluss umzuwandeln, eine regelmässige Praxis aufzunehmen. Hast du schon einmal mit der Atmung gearbeitet? Wenn du über den rein körperlichen Teil hinauskommen möchtest, ermöglilcht dir sowohl Pranayama als auch die Meditation einen tieferen Zugang zu finden. Dies gibt dann für alle Asanas einen neuen Fokus.

Rein aus Neugierde und weil du Kraftsportler bist: wie lange kannst du diese "athletischen" Asanas halten mit gutem Gefühl?


Hast du die Asanas schon einmal auf Ausrichtung kontrollieren lassen? Im angeleiteten Unterricht wird dies automatisch übernommen, bei eigener Praxis ist es wichtig, dies selber zu tun.

Hallo innerwisdom,

also die etwas schwierigen Asanas kann ich im Schnitt zwischen 30 sec und 2 min halten, je nach Asana.

In meiner Gruppe wurde die Asanas auch schon nachkorrigiert und verbesserungsvorschläge gemacht.

Das mit der Atmnung klappt noch nicht richtig. Wie gesagt ich lasse mich noch zu sehr ablenken.
Wie könnte ich mich besser darauf konzentrieren?

Gruß
Andreas69

Lieber Andreas, das ist bei einer Asana wie dem Skorpion schon eine ziemliche Länge. Hast du mit der Atmung/Konzentration schon gearbeitet?
Worauf konzentrierst du dich, wenn du die Pose eingenommen hast?

Hallo Andreas,
Ich habe mir für meine Yogapraxis zuhause einfach die Unterstützung von den Yoga Vidya Videos geholt.Ich spiele je nach Lust und Laune auf meinem Handy eine Stunde ab und kann loslegen.Da gibt es doch sooo viel Auswahl.Ganz schnell hab ich meine Lieblingsvideo gefunden.Da finde ich immer die Ausdauer länger zu halten als wenn ich alleine Sadana mache.Aber beachte das Yoga kein Wettbewerb ist.Wenn du nicht länger halten kannst,ist es halt so.nehme zur Hilfe einen Gurt oder unterlagere deinen Schulterstand,dann kannst du ihn leichter halten,sonst kommst du nicht weiter.

Und:Ich habe mir zum Beispiel eine CD von Janin Devi Mantraprayers gekauft.Da wird mit Musik das Halten der Asana begleitet.Dann fällt es nicht so schwer ,zuhause alleine in der Asana zu bleiben.Allerdings sind mir die Haltephasen auch manchmal zu lang aber dann kann man genüßlich raus und in Entspannungshaltung gehen.
Ich untermale sowieso gerne mit Musik,da fällt es mir viel leichter.
Viel Spaß beim Üben
Marion

Hallo innerwisdom,

die Konzentration versuche ich auf mich zu richten. Manchmal gelingt es mir. Manchmal nicht.
Ist nicht so einfach.

Gruß
Andreas

Hallo Marion,
das mit
dem Handy ist eine gute Idee. Werde ich zeitnah Anwenden. Musik höre ich immer bei meinen Asanas. Ich habe für micht festgestellt, dass die Musik von Lex van Someren gut ist.

Das mit der CD ist auch eine gute Idee, werde mich in dieser Richtung schlau machen.

Danke für Deine Ideen

Gruß
Andreas

Danke für den Tip Lex van Someren, ich suche immer nach guter Musik. Viel Spaß und hab Geduld...

Lieber Andreas

Das gehört dazu, nicht immer ist es einfach, ins Hier-und-Jetzt zu finden :-).
Welche Asana sind deine Favoriten?

Antworte auf diese Diskussion im Yoga Forum

RSS

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen