mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Gott ist überall und auch Licht ist überall zu finden.
Mal mehr und mal etwas weniger.
Meine Frage: Gibt es Dunkelheit oder gibt es lediglich Plätze mit wenig Licht?
Om Shanti
Peter

Tags: Dunkelheit, Gott, Licht

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 511 X ANGESCHAUT

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion im Yoga Forum

Zitat des Tages:

Die wirklich wichtigen Fragen deines Lebens

werden von deinem Herzen beantwortet und nicht von deinem Kopf.


P.A.
Warum ist das das Zitat des Tages für dich? :)
Hallo Ratna,
welche Dunkelheit meinst Du?
Welches Licht meinst Du?
Zitate sind unaufgeforderte Antworten!
klingt sehr bedeutungsschwanger, Peter :)
interessant, ich fasse es so auf das es unterschiedliche Lichtmengen gibt die abgestrahlt werden und dies auf unterschiedlichen Schwingungsebenen.
Hallo Peter,

zuerst einmal wünsche ich Dir baldige Genesung und dass Du das Krankenhaus in kürze verlassen kannst um dann in Deiner Yogastunde endlich Pranayama zu geniesen! ;) Ich musste schmunzeln, dass Du Deinem Yogalehrer die "Schuld" gegeben hast, dass das mit der Wechselatmung bei Dir nicht so klappt....;))))

Deine Frage nach der Dunkelheit......ich denke es ist oft nur eine subjektive Betrachtung des Einzelnen, auf jeden wirken Lichtverhältnisse unterschiedlich und selbst in sogenannter Finsternis kann meist noch ein Wert gemessen werden. Dazu kommt, dass sich das Auge an Dunkelheit gewöhnt und diese nach einer gewissen Zeit nicht mehr als solche empfindet. Dieses lässt sich bestimmt auch auf die Seele des Menschen übertragen. Oft denken wir, dass alles um uns herum dunkel ist, vielleicht hegen wir Groll mit uns und anderen, stecken in schwierigen Situation und gerade dann wenn wir denken es geht nicht mehr, dann kommt im wahrsten Sinne des Wortes von irgendwo ein Lichtlein her. Nicht von ungefähr gibt es so viele Sprüchlein in denen es um das Licht geht....."das Licht am Ende des Tunnels" etc.

Dieses Licht ist eigentlich immer da, immer in uns, aber wir stecken oft genug in der Dunkelheit unseres Alltags drin, dass wir das Licht nicht wahrnehmen können. Erst wenn wir uns in Stille, auf unser Selbst besinnen, dann kann auch dieses Licht unser Leben wieder erhellen und alles erscheint leichter und schöner. Auch das lesen spritueller Bücher oder das zusammensein in der Yogastunde kann dieses Licht wieder "entzünden".

Ich wünsche Dir und allen anderen ein schönes Wochenende!
Licht und Liebe!
Maria
Ein Körper der dunkles Licht ausstrahlt, das nicht sein eigenes ist, wirkt in der Finsternis sehr hell.
Hallo Peter,

beim Gassigang mit meinem Hund sind mir noch so ein paar Gedanken zu Deiner Frage gekommen.

Im ersten Moment neigt man ja dazu, Dunkelheit als Gegenteil von Licht zu benennen, letztendlich ist es aber nur das Gegenteil von Helligkeit, einer Form/einer Empfindung von Licht. Fehlende Helligkeit ist also nicht gleichzusetzten mit dem Fehlen von Licht. Ich könnte also die Empfindung von Dunkelheit haben, in dem ich mich z.b. der Lichtquelle optisch versuche zu entziehen, während ich trotzdem im Licht stehe.

Im Deinem Vergleich mit Gott als Licht wäre es ähnlich. Das Licht ist allgegenwärtig, jedoch empfinde ich dieses durch verschiedene "Blockaden" oder fehlendem Bewusstsein nicht oder noch nicht als solches. Demnach wäre die Dunkelheit als relativ, nicht als absolutes zu bezeichnen, oder?!

Nun muss ich aber los, Office is waiting ;)
Om Shanti
Herzliche Grüße
Maria
Liebe Maria,

ja, ich habe mich mit meinem Yoga-Lehrer geeinigt, dass immer wenn etwas nicht klappt, dann hat er Schuld. (Warum gibt er mir auch solch schwierige Aufgaben? ) Das nimmt mir die Hilflosigkeit. Ich weiß gar nicht, warum die anderen die ganze (Yoga-)Stunde am lachen sind ;-)))

Das mit dem Licht (mit der Dunkelheit) hatte ich mir auch so gedacht, wie Du es beschrieben hattest. Ob Ratna es schafft, auf der Verstandesebene zu überzeugen ..... ? Ich bin sehr neugierig. Da kommt bestimmt gleich eine mathematische Formel ..... Bei mathematischer Formel fällt mir ein: man kann ja noch so oft etwas halbieren, es bleibt immer ein Rest übrig.

Komm, ich gebe einen aus:

"LICHT UND LIEBE FÜR ALLE"

Om Shanti
Peter

PS: Bin gerade aus dem Krankenhaus entlassen worden.
Hallo an Alle,

Ihr seid so süß!!!! :-))))

Licht und Liebe
Sabine
Und was ist mit den schwarzen Löchern? Bin zwar kein Physiker, aber schlucken die nicht Lichtwellen? Dann wäre Dunkelheit mehr als das Fehlen von Licht..
angelika

Antworte auf diese Diskussion im Yoga Forum

RSS

© 2020   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen