mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Hallo ihr lieben,

Was heißt es gelassen zu bleiben. Heißt das bei einer schwierigen Situation keine Gefühle zu zeigen und einfacj eiskalt zu bleiben?

Lg

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 130 X ANGESCHAUT

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion im Yoga Forum

Vielleicht kann dir dies helfen?!
Um ehrlich zu sein , weiß ich nicht was das heißen soll

Vishnuprem sagt:
Vielleicht kann dir dies helfen?!

Das ist Chuck Norris.

Der hat so viele Emotionen wie ein Eisschrank aus den 60er Jahren.



Lena sagt:

Um ehrlich zu sein , weiß ich nicht was das heißen soll

Vishnuprem sagt:
Vielleicht kann dir dies helfen?!

Chuck Norris trinkt immer auf ex - auch aus dem Wasserhahn.

Diamir sagt:

Das ist Chuck Norris.

Der hat so viele Emotionen wie ein Eisschrank aus den 60er Jahren.



Lena sagt:

Um ehrlich zu sein , weiß ich nicht was das heißen soll

Vishnuprem sagt:
Vielleicht kann dir dies helfen?!

Es gibt von Sukadev umfangreiche Werke über Gelassenheit.

Texte, Mp3, Videos, Vorträge.

Es gibt Suchmaschinen im Internet. Die Suchen nach Begriffen.

Probier es doch mal aus! Gib einen Begriff ein und drücke dann "Enter".

Und wie soll mir das weiterhelfen ?

Diamir sagt:

Chuck Norris trinkt immer auf ex - auch aus dem Wasserhahn.

Diamir sagt:

Das ist Chuck Norris.

Der hat so viele Emotionen wie ein Eisschrank aus den 60er Jahren.



Lena sagt:

Um ehrlich zu sein , weiß ich nicht was das heißen soll

Vishnuprem sagt:
Vielleicht kann dir dies helfen?!

Ein bisschen Eigenintitiantive steht einem erwachsenen Menschen ganz gut in der heutigen Zeit.

Lena sagt:

Und wie soll mir das weiterhelfen ?

Diamir sagt:

Chuck Norris trinkt immer auf ex - auch aus dem Wasserhahn.

Diamir sagt:

Das ist Chuck Norris.

Der hat so viele Emotionen wie ein Eisschrank aus den 60er Jahren.



Lena sagt:

Um ehrlich zu sein , weiß ich nicht was das heißen soll

Vishnuprem sagt:
Vielleicht kann dir dies helfen?!
Meinst du mich?

Diamir sagt:

Ein bisschen Eigenintitiantive steht einem erwachsenen Menschen ganz gut in der heutigen Zeit.

Lena sagt:

Und wie soll mir das weiterhelfen ?

Diamir sagt:

Chuck Norris trinkt immer auf ex - auch aus dem Wasserhahn.

Diamir sagt:

Das ist Chuck Norris.

Der hat so viele Emotionen wie ein Eisschrank aus den 60er Jahren.



Lena sagt:

Um ehrlich zu sein , weiß ich nicht was das heißen soll

Vishnuprem sagt:
Vielleicht kann dir dies helfen?!

https://wiki.yoga-vidya.de/Gelassenheit

Ausschnitt:

Gelassenheit

Gelassenheit ist die Fähigkeit, inmitten der Höhen und Tiefen des Lebens und der Ereignisse, Ruhe zu bewahren. Das deutsche Wort "Gelassenheit" stammt vom mittelhochdeutschen Wort "Gelazenheit" ab, und dieses von "gelazen". Es hat etwas zu tun mit lassen, loslassen. Es bedeutet ursprünglich auch gottergeben, maßvoll, ruhig. Ein Symbol dafür ist das Auge des Zyklons: Inmitten eines Wirbelsturms ist es ruhig. So kann ein gelassener Mensch inmitten aller Hektik innerlich ruhig bleiben.
Yoga fördert Gelassenheit.
Inhaltsverzeichnis

1 Grade der Gelassenheit
2 Buchempfehlung: Der Königsweg zur Gelassenheit
3 Gelassenheit in Religion und Philosophie
3.1 Stoische Gelassenheit
3.2 Gelassenheit im mittelalterlichen Christentum, speziell bei Meister Eckhart
4 Sukadev über Gelassenheit
4.1 Gelassenheitsgebet
4.2 Buddhismus: Upeksha bzw. Upekka: Gelassenheit durch liebevolles Verständnis
5 Gelassenheit im Yoga: Sama, Samadhana, Samattva
5.1 Shatsampat - die sechs Tugenden der Gleichmut
5.2 Sadhana Chatushtaya
6 Der Yoga der Gelassenheit
6.1 Verhaftungslosigkeit als Grundlage für Gelassenheit
6.2 Hingabe an Gott als Grundlage für Gelassenheit
6.3 Bhagavad Gita und Gelassenheit
6.4 Die Gelassenheit des Karma Yogi
6.5 Gelassener Verstand
7 Gedanken zur Gelassenheit
8 Vortragsvideo mit Sukadev über den "Königsweg zu Gelassenheit"
9 Gelassenheit Einfühlungsmeditation - Video
10 Gelassenheit und andere Tugenden
10.1 Ähnliche Eigenschaften wie Gelassenheit
10.2 Ausgleichende Eigenschaften
10.3 Gegenteil von Gelassenheit
10.4 Gelassenheit im Kontext von Tugendengruppen, Persönlichkeitsfaktoren und Temperamenten
11 Siehe auch
12 Literatur
13 Weblinks
14 Seminare
14.1 Meditation
14.2 Gelassenheit entwickeln
15 Multimedia
15.1 Meditation über Gleichmut und Gelassenheit

Grade der Gelassenheit

Es gibt zwei Grade der Gelassenheit:

Gelassenheit ersten Grades: Gelassenheit gegenüber den Ereignissen der äußeren Welt: Ruhe des Geistes inmitten von Veränderungen
Gelassenheit zweiten Grades: Gelasssenheit gegenüber den Ereignissen der inneren Welt. Akzeptanz gegenüber der eigenen Emotionalität, den eigenen Höhen und Tiefen. Die Fähigkeit, seine Gefühle, Emotionen etc. anzunehmen, und sie bis zu einem gewissen Grad steuern zu können.

Gelassenheit ersten Grades wäre z.B. ein Vater, der seine Kinder dazu bringt, sich jederzeit zu benehmen. Gelassenheit zweiten Grades wäre ein Vater, der inmitten von chaotisch spielenden Kindern seine Ruhe bewahren kann – und wenn nötig, seine Kinder auch zur Ruhe bringen kann - und keine Probleme hat, wenn die Kinder mal laut werden. Die Kinder sind dabei die Emotionen.

Gelassenheit ersten Grades wäre ein Fußballtrainer, der seine Fußballspieler dazu bringt, jederzeit vortreffliches Benehmen zu haben. Gelassenheit zweiten Grades wäre ein Fußballtrainer, der seine Fußballspieler in ihrer Individualität anerkennt, weiß dass der ein oder andere auch mal cholerisch ist, und der andere ein Kämpfer ist, und der nächste Höhen und Tiefen hat. Und er dennoch alle zu einer Mannschaft, einem Team zusammenfasst.

Gelassenheit ersten Grades ist ein König, der seine Minister danach aussucht, dass sie stets harmonisch miteinander umgehen. Gelassenheit zweiten Grades ist ein König, der seine Minister danach aussucht, dass sie engagiert ihre Aufgabe erfüllen, dabei ihr eigenes Temperament haben, auch mal miteinander streiten. Der dabei alle Minister gut miteinander koordiniert, und so das Wohl des Staates voranbringt.

Ausschnitt Ende

Antworte auf diese Diskussion im Yoga Forum

RSS

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen