mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Namaste, liebe Yoga-Freunde,

mein Pseudonym Raoul hat sich verabschiedet, es tut mir leid, ich hatte seinen Beitrag etwas übereilt hier eingestellt. Er spiegelte für mich, dass ein Mensch, der ganz neu in den Bereich Yoga vorstößt, von dem breit gefächerten Angebot bei Yoga-Vidya leicht erschlagen werden kann. Es ist für manchen eingelebten Yoga-Übenden schon schwer, aus einer riesigen Kurs-Palette gerade den Kurs herauszufiltern, in dem beispielsweise die Anteile Theorie und Praxis wunschgemäß gewichtet sind - wie ergeht es dann erst dem Anfänger, der gar nicht genau weiß, wonach er eigentlich fragen sollte oder könnte.

Ich hatte gerade vorhin ein schönes Gegenbeispiel, wo eine Frau um die 50 etwas gegen ihre Rückenschmerzen unternehmen will, und so saßen wir gemütlich fast zwei Stunden beisammen, blätterten in dem Yoga-Vidya-Katalog und ich rief im Internet die so stimmungsvoll neugestalteten Seiten der "Ayurveda-Oase" auf und auch das Yoga-Therapie-Portal. Die Frau machte sich Notizen und schrieb sich Telefonummern auf. .

So genussvoll kann nur eine persönliche Beratung sein. Wer als Anfänger alleine sucht, verliert leicht Orientierung und Geduld und gibt dann auf. Die Unsicherheit lässt sich darauf zurückführen, dass die Grundfrage nicht beantwortet ist, und die lautet immer: Welcher Kurs ist es, der zu meinen Bedürfnissen / Wünschen / Beschwerden passt?

Lieber Sukadev, lieber Gleis24 Eure Empfehlungen sind bestimmt gute Ideen, ich selbst bin bis zu konkreten Ideen noch gar nicht vorgedrungen, mir schwebt nur vage vor, dass der Anfänger irgendwie Stützung bei der Orientierung und einfache Wege haben sollte.

Ansonsten regt der enorme Umfang von Yoga-Vidyas Angeboten zu reichlich Überlegungen an, so geht es Dir, Gleis24, und mir auch, und jeder sieht etwas anderes dabei, Ich, für mein Teil, freue mich riesig über das riesige Kurs-Angebot. Weil es gut für die Gesellschaft ist, weil es gebraucht wird. Seit den 90-er Jahren kursiert eine Drohung unter dem Stichwort „Tititainment“ (Tit plus Entertainment; s. -Peter Martins und Harald Schumanns flammenden Aufruf in "Die Globalisierungsfalle"),. Dieser Ausdruck ist ein Hype mit bedeutungsschwerem Inhalt, mit der Prognose nämlich, dass in Zukunft nur noch 20 Prozent der Arbeitskräfte gebraucht würden. 80 Prozent würden überflüssig und müssten durch seichte Unterhaltung (Tititainment) als Beschäftigungsersatz bei Laune gehalten werden.

Dieses überzogene Szenario fällt mir unwillkürlich ein, wenn wieder mal von erneuten Entlassungswellen die Rede ist. Und man fragt: Wohin mit all den Leuten, was sollen sie tun? Und jetzt kommt Yoga-Vidya für mich ins Spiel – jeder Kurs, der angeboten wird, bringt die Menschen ein Stück weiter zu sich selbst, zieht sie weg vom simulierten TV-Leben auf dem Bildschirm. Das große Angebot ist gut, denn viele Menschen haben viele verschiedene Vorlieben.

Om Namo Narayanaya
Devaki

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 99 X ANGESCHAUT

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion im Yoga Forum

Ein interessantes Thema. Ich bin selber ein Anfänger im Yoga und kann so von meiner eigenen Erfahrung sprechen. Zum größten Teil wirkt das Angebot von Yoga Vidya nach dem Motto: Masse nach Klasse. Die meisten Unterlagen und auch der Webauftritt oder dieses Forum sind ungünstig aufbereitet und verwirren mich dadurch zusätzlich. Einige Inhalte wirken auf mich sehr dünn und wiederholen gegenseitig. Da frage ich mich dann schon: Was soll das überhaupt? Du kannst Dich für alles zum "Lehrer" ausbilden lassen und auch dies wirkt auf mich wenig glaubwürdig. YV kommt in der Fremdwirkung wie der Yoga-Discounter rüber. Das ist Schade. Karma schafft sich jeder selber.

Ich habe mich für Yoga Vidya entschieden weil ich hierüber meinen Kontakt zum Yoga hergestellt habe. Ich kann mich gut mit Devananda identifizieren. 2 jährige Yoga-"Lehrer" Ausbildung nehme ich als persönliche Yoga "Grund"-Ausbildung wahr. In erster Linie weil mir das das Zentrum in Nordhessen mit Corinna und Andreas und seiner persönlichen Note zusagt. Den Massen-Kundalini-Wochenends-Unterricht im Bad Meinberg habe ich aus persönlichen Gründen nicht wahr genommen.

Mein Fazit momentan ist das ich meinen eigenen Weg im Yoga gehe und alle Inhalte von YV lieber mit anderen Quellen und Inhalten vergleiche. Das schadet auch nicht. Wirkliches Interesse das mir alles mundgerecht vorgekaut wird habe ich nicht. Gelb Weiss werde ich auch weiterhin tragen. Ich würde mir für Fachgebiete konkrete YV Ansprechpartner wünschen. Ich hab das Gefühl das Internetaccounts dort herumgereicht werden und viele Nachrichten im Sande verlaufen.

Om Namo Narayanaya
Das einfachste ist sicherlich ein Telefonanruf: 05234-870 - von 8.30h bis 19.30h beraten die Mitarbeiter/innen des Yoga VIdya Telefon-Teams gerne. Das Angebot wird auch rege genutzt.

Alles Gute und Om Shanti

Liebe Grüße

Sukadev

Antworte auf diese Diskussion im Yoga Forum

RSS

© 2020   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen