mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Hier mal ein Link zu einer (recht langen) Zusammenfassung ueber die verschiedensten Ansichten, Aussagen, Vermutungen, Meinungen, Behauptungen zu dem Phaenomen "2012"

Einiges finde ich hochinteressant, von anderen Aussagen, Behauptungen (besonders sogenannte Komplotte und Verschwoerungstheorien betreffend) distanziere ich mich betont, aber das sei dahingestellt, interessant sind die unzaehligen und recht veschiedenen Aufwuerfe alle Male - Stoff zum Nachdenken, vielleicht auch inspirierend.

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 338 X ANGESCHAUT

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion im Yoga Forum

jai mk.....
ein paar Ansichten zum Thema: Etwas runter Rollen....rechte Seite unter weitere Theorien .
http://www.21dezember2012.org/sonnensystem.html

Lieber mk,
im folgenden Link sind Informationen aus "yogischer Sicht" von paramahansa nithyananda - es gibt noch ein paar Fortsetzungen, die findest du dann...
Fazit: keine Verschwörung, keine Ausweglosigkeit
om shanti OM-A Ursula

http://www.youtube.com/watch?v=4ZFu1DEL4k4&feature=related

@ OM "kleine baerin"... faellt mir, durch die 2 Sprecher, schwer dort zu zuhoeren.... ;-) und (sorry) Nityananda scheint direkt aus Bollywood ausgebrochen zu sein... was der da erzaehlt, die Aufmachung, der goldene Thron... naja und "Erfolg ist Leben, Leben ist Erfolg, wenn du im Leben keinen Erfolg hast, arbeitest du fuer das Versagen, programmiere dein Gehirn um, auf Erfolg!"

Das ist eine der grundlegend matrialistischsten "Messages" der Gegenwart!

Mir missfaellt so Hokuspokus.... was wirklich Neues oder tiefgreifend Erbauendes, erzaehlt der Mann da nun nicht, oder?

Lieber mk,
kann ich verstehen - die Klamotten und Drumherum irritieren etwas. Ich meinte die 4 Teile des Videos 2012-die Wahrheit wie sie ist- von Nithyananda. Vielleicht hat das nicht so geklappt mit dem Link (OMA ist da nicht so fit!) Diese Videos finde ich ganz ansprechend und natürlich auch Hoffnung weckend im Chaos der Prophezeiungen. Vielleicht muss er die Kulisse haben, um gesehen zu werden?
Satya Sai Baba und andere haben das auch in anderer Variation gemacht...
Das mit dem Erfolg ist ein anderes Thema- irgendwie scheint spirituelles Leben mit Erfolg im materiellen Bereich etwas Anrüchiges zu haben. Vielleicht darf es ja doch sein, jedoch ohne Verhaftung und mit der Bereitschaft zu teilen...
Loka Samasta Sukhinoh Bhavantu Ursula

*grusel*, simply too much :-) [erinnert ein wenig an die alten Star-Wars-Filme]
NLP wirkt bei mir nicht, aber als Theorie finde ich das schon interessant. Ich hatte den Nityananda jetzt so verstanden, dass man, wenn man schon Begrifflichkeiten wie "Erfolg" und "Versagen" verwendet, diese dann nicht am Wertemaßstab unserer Gesellschaft anlegen soll, sondern eigene Definitionen entwickelt. Ich glaube, damit lässt sich durchaus arbeiten, oder?

"Erfolg" hin oder her... der Dalai Lama ist z.B. ein SUPER Beispiel das es trotz "weltlichen Erfolg" auch ohne materialistischen Verhaftungen geht, egal was da so an Ausfluechten und "Traerae" erzaehlt und inszeniert wird!

Nach meinen Erfahrungen gibt es ganz, ganz wenige Leute die sich von ihren materiellen "Erfolgen", dem damit verbundenen "Wohlstand", Geld, Immobilien etc. loesen und echt teilen koennen, ganz nach dem Sinnspruch: "How much is enough?" (Wieviel ist "genug"?)... da ist was, eine Kraft die ihre eigenen Gesetze hat und auch danach funktioniert... wie gesagt Erfahrungen, daher ist mein Eindruck von dem "Bollywood-Zirkus" nicht sehr gut, aber egal, es geht um die Nachricht, nicht um den Ueberbringer der Nachricht!

Nur die ist eben inhaltlich auch nicht besonders beeindruckend, findest du?

Wertemasstaebe etc., hin oder her.. auf mich macht das den Eindruck einer grossen Clownerie und das erweckt in mir zumindest "Achtung!".... Das passt einfach nicht zu den Grundlagen des Yoga Yama oder Selbst-Beschraenkungen: Gewaltlosigkeit, Wahrhaftigkeit, Ehrlichkeit und Rechtschaffenheit, Enthaltsamkeit, aufloesen von Besitz- und Habgier. Yama ist das Geluebde der freiwilligen Selbsteinschraenkung.

Niyama sind feste konstruktive Regeln: Reinheit, Disziplin, Zufriedenheit, Studium - das zur Erkenntnis des Selbst fuehrt. Hingabe an Gott.

Das letzte "Hingabe an Gott".... wie geht das mit dem Umweg ueber.... materiellen Spiritualismus, dem "Tanz um das goldenen Kalb"?

Auch in der Gita "spricht" Sri Krshna von einem "reinen Platz, an einem reinen Ort, ungestoert von.." fuer mich ist das "Popanz-kram" was Nityananda da abzieht..." sorry, seh' ich halt so... einfach weil es, gerade in Indien, seiner Heimat, soviel Armut und Elend gibt, das wird dadurch das so Leute von Erfolg und Erfolglosen predigen und selbst in "Honig baden" eben nicht besser, darum gehts um sonst nichts, Indien hat unzaehlige von diesen "heiligen" Predigern... die auch vor billigen Tricks und psychologischen Kunstgriffen nicht halt machen!

@Lupine: was ist mit NLP gemeint, steh' ich auf der Leitung?

Lieber mk,
ich verstehe gut, was Du meinst - das Outfit ist extrem. Mich hat auch die würdevolle Bescheidenheit des Dalai Lama sehr beeindruckt, die klare Art jeden Personenkult oder jeden Ansatz hofiert zu werden, im Ansatz durch eine eindeutige Geste zu unterbinden. Auch die Meister in Rishikesh wirken durch Ihre würde- und vor Allem liebevolle Präsenz. Ich habe erst letzte Woche den link zu Nithyanada bekommen und hatte auch gleich die Assoziation zum Bollywood-Shiva. Nun habe ich versucht meine Schubladen mal wegzulassen und anzunehmen, dass N. den Plunder von seinen Anhängern/Fans bekommt (mit dem Kram könnten die Armen auch nichts anfangen - das lässt sich nicht mal auf dem Bazar verkaufen) und mich einfach nur auf den Inhalt (2012) konzentriert. Nach den ganzen Horrormeldungen (ich mag sie gar nicht sehen/hören) die leider auch zu Affirmationen werden, fand ich es erfrischend, weder mit Raumschiffen noch mit explodierenden Planeten rechnen zu müssen, sondern durch Zur-Ruhe-Kommen-Lassen der Gedanken, sattvige Nahrung, Yoga usw. die Zukunft mitgestalten zu können/müssen und dass die Zeit jetzt (sagen viele) durch Veränderung der Energien/Frequenzen günstig sei. Nun, das ist nichts Neues: Zur Jahrtausendwende hatte auch der Dalai Lama darauf hingewiesen, dass viele ein goldenes Zeitalter erwarten - dass dieses aber nur entstehen kann, wenn wir dazu beitragen. Könnte es sein, dass Nithyananda auf seine ungewöhnliche Art Millionen von Menschen über das Internet zur Umstellung auf yogisches Leben bringen kann? Bollywood kommt ja auch gut an!
Wenn die Autobiographie stimmt, hat er eine lange einfache Zeit des Lernens und der Suche hinter sich und wurde von Babaji in den Krija-Yoga eingeweiht. Keine Ahnung - ich schwanke zwischen der Hoffnung dass das Versprechen von Krishna immer in schweren Zeiten wieder zu inkarnieren (hab' grade den Original-Text nicht ganz im Kopf) eingelöst wird und dem Achtung! Immerhin hat N. Stiftungen gegründet. Wäre interessant, von jemanden zu hören, der dort im Ashram war.
Eigentlich ist die ganze Vorstellung von einem besonderen Verhalten wegen 2012 fragwürdig. Ich war lange bei Rigpa (Sogyal Rinpoche) wo ständig auf die Endlichkeit des Lebens und die Notwendigkeit von Meditation usw. hingewiesen wurde, um "vorwärts zu kommen". Warum also auf das Ende der Welt oder des MayaKalenders warten, wenn das eigene Ende jeden Tag sein kann...

Werte "kleine Baerin", es obliegt mir nicht ueber diesen Mann den "Stab zu brechen", mich stoesst die Kulisse, die Aufmachung einfach nur ab, sonst nichts, ist ja fast schon wie bei Monty Python,aber ebe nur fast...er wird ja (hoffentlich) von niemanden dazu gezwungen in so einem Ornat und solch Buehnenbild aufzutreten, also ist es seine freie Entscheidung und das stoesst mich ab, ich habe unzaehlige Leute, Mitmenschen auf der riesigen "Spielwiese Spiritualitaet" erleben duerfen, es waren immer die unscheinbaren die inhaltlich weit mehr zu sagen hatten als die, die mit Pauken, Posaunen samt "Hofnarren" auftraten!

Baba Ramdev ist z.B. einer, der Karmapa ein anderer, so gibt es halt unzaehlige die OHNE jeden "Hofstaat" und Putz auskommen!

Es geht auch nicht um den Wert, oder das "liebe Geld" es geht einfach um das Ding an sich....den es gibt gewisse Tugenden als wichtige Grundlagen im Bereich Yoga an dem sich vieles messen laesst... so z.B. zu diesen Tugenden gehoert auch, dass wir niemals jemandem mit viel Geschick etwas "andrehen" wollen, das er gar nicht wirklich will oder vielleicht gar nicht brauchen kann. Obwohl es zum modernen Marketing gehoert, zuerst mit geeigneten Suggestionen einen Markt zu schaffen, ein Beduerfniss zu wecken, um danach diesen Markt oder dieses Beduerfnis zu stillen, gehoeren diese modernen Werbe- und Verkaufs-Methoden keineswegs in den Bereich ehrlichen und rechtschaffenen Handelns. Unehrlich verdientes Geld zerrinnt meist in den Haenden des Besitzers. Daher auch immer wieder Konkurse und Pleiten, auch von ganzen Regierungen und Staaten!

Karma ereilt alle Menschen in vollkommen gerechter Weise. Gerechtigkeit ist ein universelles Prinzip, das automatisch und ohne jegliches dazu tun eines Menschen in groesster Vollkommenheit wirkt. Jeder erntet was er saet - weil jeder die Qualitaet der Saat in seiner Aura, im karmischen Rucksack traegt und eine ebensolche Re-Aktion der Umgebung provoziert bzw bis zur Verwirklichung anzieht. Gegebenenfalls ueber Inkarnationen hinaus wartend, bis das Karma sich verwirklicht.

So z.B. die "Goetter" die sich durch bestimmte Verdienste himmlischer Freuden und Kraefte erfreuen duerfen, bis diese "Gewinne" aufgebraucht sind... dann kehren sie wieder in irdische oder gar tiefere Wiedergeburten zurueck!

Fassen wir zusammen: Ehrliches und rechtschaffenes Handeln, Fuehlen und Denken bedeutet zu allen Zeiten sein gesamtes intellektuelles und spirituelles Wissen und Koennen immer und ausschliesslich zum Wohl, Schutz und Fortschritt des Ganzen einzusetzen. In allen Situationen vermeiden wir unser Wissen oder Koennen nur fuer einen Teil der Schoepfung, zum Beispiel nur unsere Familie, unser Volk, unser Dorf oder nur einen auserwaehlten Teil der Menschheit oder eben nur zu unserem ureigenen Vorteil, sei es Macht oder Ansehen einzusetzen.

Wir als Menschen sind Teil des Ganzen und muessen lernen uns immer nur zum Wohle des Ganzen zu verhalten und etnsprechend zu handeln.

Es geht nicht um das "Ende", um Armageddon an die Wand zu malen, sondern das aufzuzeigen was dieses kosmische Geschehen und die sich darum spinnenden Geruechte, Legenden und Fabeln fuer Auswuechse zeitigen!

Sicher es kann jede Sekunde "vorbei" sein.... ist es eigentlich auch, da dann schon Vergangenheit!

Nur das scheint bei all dem Spektakel kaum eine/r zu "schnallen", darum geht's u.A. auch!

.....und mir geht es hier um Austausch von Ansichten, in sachlicher Diskussion, auf keinen Fall um Belehrungen!

- hari om -

Antworte auf diese Diskussion im Yoga Forum

RSS

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen