mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Shramana ist einer der vielen Ausdrücke im Sanskrit für einen Asketen, für einen Mönch, für einen Bettelmönch, aber auch für jeden spirituellen Aspiranten. Shramana, das Sanskrit-Wort, kommt vom Wort „Shrama“ und Shrama heißt „bemühen“, „sich anstrengen“. Shramana ist jemand, der sich bemüht und sich anstrengt. Also, Shramana, jemand, der sich anstrengt. Das ist einer der vielen Ausdrücke auch für einen spirituellen Schüler, der eben sich anstrengt. Swami Vishnu-devananda, mein Guru, hat gerne gesagt: „Ein Disciple ist einer, der Discipline übt.“ Also, ein Schüler ist bereit für Disziplin.

Ein spiritueller Aspirant zu sein, ist jemand, der strebt. Aspirare heißt ja Streben. Streben heißt jetzt nicht einfach nur, irgendwo ein paar schöne Ansichten zu haben und sich mit Menschen auszutauschen und irgendwo Luftschlösser zu bauen, sondern es heißt auch, Shrama auf sich zu nehmen, sich bemühen, anstrengen, auch wenn es mal schwierig ist. Wenn du dich für eine gute Sache engagierst, dann gilt es auch, Shrama zu machen, es geht nicht alles von selbst. Du musst dich bemühen, mehr Engagement zeigen, mit anderen Menschen zusammenarbeiten, etwaige Konflikte durchfechten, etwaige eigene Einschränkungen in Kauf nehmen, Abstriche von deinen eigenen Ansichten zu machen, um andere mit einzubeziehen. Auf dem spirituellen Weg musst du ein Shramana sein, im Sinne von, es gilt, täglich zu meditieren, ob du jetzt mal Lust hast oder nicht, es gilt, täglich vielleicht AsanasPranayama zu machen oder was auch immer die Praktiken deines Weges sein. Auch das kann Shrama sein, auch mal anstrengend sein. So gilt es, Shramana, also jemand zu sein, der sich auch mal bemüht.

Shrama ist auch, wenn du ab und zu mal das nicht tust, was dein Geist will. Dein Geist mag sagen, „ich will dieses, ich will jenes, das brauche ich, das brauche ich nicht“, dein Geist wird mal eingeschnappt sein usw. Das mag ja der Geist sein. Shramana zu sein, heißt, nicht alles tun, was der Geist will, dich nicht so sehr identifizieren mit dem, was dein Geist sagt. Sei also ein Shramana, im Sinne von, einer, der bereit ist, Anstrengungen zu machen. In diesem Sinne ist jeder, der ernsthaft strebt, ein Shramana. Im engeren Sinn ist Shramana eine Bezeichnung für einen Asketen, für einen Mönch, auch ein Bettelmönch.

- Die Vorträge des Sanskrit Lexikons als Video
- Die Vorträge des Sanskrit Lexikons als mp3 Audio, auch zum Downloaden
- Das vollständige Sanskrit Lexikon auf wiki.yoga-vidya.de

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 41 X ANGESCHAUT

Tags: Shramana, Yoga Vidya Sanskrit-Lexikon, Yoga Vidya Sanskrit-Wörterbuch

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Tägliche Inspirationen

Yoga Vidya Blog

© 2017   Impressum | Yoga Vidya   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen