mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Shaucha heißt Reinheit und Reinigung. Shaucha gehört zu den fünf Niyamas im Patanjali Yoga Sutra. Im Yoga Sutra von Patanjali findest du die acht Stufen, die Ashtangas oder die acht Glieder. Anga heißt ja eigentlich Glieder, Teil. Und dabei gibt es die fünf Niyamas, Niyama als das zweite der Ashtangas. Und zu den Niyamas gehört eben Shaucha und Santosha, mit Shaucha fängt es sogar an. Niyamas heißt, die persönliche Disziplin, die eigene persönliche Lebensführung, und die sei geprägt durch Shaucha - Reinheit, und dann durch Santosha - ZufriedenheitTapas – durch Disziplin, Swadhyaya – Selbstbefragung, Selbstanalyse, und Ishvarapranidhana – Hingabe an Gott.

Erste ist Shaucha. Shaucha heißt zunächst mal natürlich äußere Reinheit, es heißt, achte darauf, dass deine Kleidung sauber ist, achte darauf, dass dein Körper sauber ist, achte darauf, dass dein Zimmer, deine Wohnung sauber ist, achte darauf, dass dein Schreibtisch sauber ist usw. Äußere Sauberkeit hilft der inneren Ruhe, auch manchmal hilft es, das Leben zu vereinfachen. Es gibt ja dieses Buch, das vor ein paar Jahren mal Bestseller war, „Simplify your life“. Wenn es dir nicht gut geht, dann mache einfach mal Ordnung. Äußerlich zu reinigen hilft manchmal, dass es einem besser geht. Manche Menschen kennen das auch, wenn es ihnen nicht so gut geht, müssen sie einfach eine Dusche nehmen und es geht einem schon besser. Das ist alles äußere Reinheit. Aber der Körper muss auch innerlich gereinigt werden.

Für innerliche Reinigung gibt es die so genannten Kriyas, die Reinigungsübungen. Und natürlich ist wichtig, was du isst. So gilt es auch, dass du vegetarisch lebst, dass du vegan lebst, dass du keine Leichenteile in deinen Körper hineingibst. Fleisch essen heißt ja, Leichenteile in den Körper hineinzugeben. Es heißt, dass du auch natürliche Nahrung zu dir nimmst, nach Möglichkeit Bio und dass du gesunde Flüssigkeit zu dir nimmst, auf alkoholische Getränke verzichtest, auf bewusstseinsverändernde Drogen verzichtest usw.

Dann gibt es im Hatha Yoga eine Menge, was man noch für Reinigung macht. Asanas, die Körperstellungen, führen auch zu Shaucha, zur Reinigung. Pranayama führt zu Shaucha, zur Reinigung. Sogar die Tiefenentspannung reinigt, Verspannungen sind auch eine Form von Unreinheit. Verspannungen lösen führt zu Shaucha, zur Reinigung. Mantras reinigen, Rituale reinigen, so viel im Yoga dient für Shaucha, denn Yogis haben ja das optimistischste Menschenbild und Weltbild, Yogis sagen: „In Wahrheit bist du schon perfekt. Du bist jetzt und in diesem Moment SeinWissen und Glückseligkeit.“

Vielleicht weißt du es nicht. Indem du dich reinigst, erfährst du es. Natürlich, Shaucha ist dann auch innere Reinheit im Sinne von Mitgefühl zu anderen Menschen, innere Reinheit im Sinne von Gutes wollend und Gutes bewirkend und tun. Dann überlappt sich aber Shaucha mit den Yamas, Ahimsa, Satya, Aparigraha, Asteya, Brahmacharya, welches ja alles heißt, Liebe zu entwickeln, mitfühlend mit allen Lebewesen umgehen.

Also, das waren einige Aspekte zu Shaucha, Reinheit, Reinigung, du findest da natürlich sehr viel mehr auf unseren Internetseiten, auf www.yoga-vidya.de. Dort findest du ein Suchfeld und da kannst du eingeben, „Shaucha“ oder du kannst auch eingeben, „Niyama“ oder „Ashtanga“ und so findest du eine Menge Informationen über Shaucha, auch Tipps zur Reinigung und auch Inspirationen, dass du deinen Vorsatz, ein reines Leben zu führen, noch besser umsetzen kannst.

- Die Vorträge des Sanskrit Lexikons als Video
- Die Vorträge des Sanskrit Lexikons als mp3 Audio, auch zum Downloaden
- Das vollständige Sanskrit Lexikon auf wiki.yoga-vidya.de

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 40 X ANGESCHAUT

Tags: Shaucha, Yoga Vidya Sanskrit-Lexikon, Yoga Vidya Sanskrit-Wörterbuch

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Tägliche Inspirationen

Yoga Vidya Blog

© 2017   Impressum | Yoga Vidya   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen