mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Shanta Bhava – die friedvolle Gottesverehrung, die stille Gottesverehrung, die ruhige Gottesverehrung

Shanta Bhava gehört zu den fünf Formen von Bhakti, oder auch die fünf Arten der Gottesbeziehung. Im Bhakti Yoga, insbesondere in der Bhagavatam, also der Bhagavata Purana, werden die verschiedenen Gottesverehrungen beschrieben. Die Bhagavata Purana ist ja eine Beschreibung von Bhakti. Viele Geschichten über Gott, aber dann auch Erläuterungen, wie du Bhakti entwickeln kannst. Bhakti heißt Hingabe, Bhakti heißt Liebe, Bhakti heißt Hingabe zu Gott.

Es gibt neun Methoden, wie du Bhakti entwickeln kannst, die neun Rasas auch genannt, oder auch die neun Bhakti Sadhanas. Und es gibt fünf Arten von Hauptbeziehungen, die du zu Gott haben kannst. Shanta Bhava ist eine davon, ist die ruhige, friedvolle Hingabe zu Gott, was oft die Jnana Yogis haben. Dann gibt es Dasya Bhava, das ist das Gefühl, Gottes Diener zu sein. Dasa heißt Diener, Dasya Bhava heißt das Gefühl, Gottes Diener zu sein. Dann gibt es Sakhya Bhava, die freundschaftliche Gottesliebe, das Gefühl, Gottes Freund zu sein. Dann gibt es Vatsalya Bhava, die Eltern-Kinder-Liebe, Gott als Vater, Gott als Mutter, Gott als Kind. Dann gibt es Madhurya Bhava. Madhurya Bhava heißt, Gott zu lieben, wie seinen Geliebten, eine intensive Liebesbeziehung zu Gott.

Das sind also die fünf Bhavas und da ist Shanta Bhava von besonderer Wichtigkeit. Shanta Bhava ist insbesondere für die Menschen, die keine zu persönliche Gottesbeziehung haben wollen und auch haben können, sie wollen sich nicht so direkt zu Gott wenden, sie finden vielleicht sogar, Gott um etwas zu beten oder zu bitten, ist schon etwas Komisches, und zu Gott zu sprechen auch. Aber sie spüren irgendwo, hinter allem ist Gott. Wenn sie einen Menschen sehen, spüren sie in der Tiefe, da ist Gott. Wenn sie eine Blume anschauen, spüren sie, Gott ist spürbar in der Schönheit. Wenn sie einen Himmel anschauen, dann spüren sie dort, da ist Gott. Wenn sie einfach in die Ruhe gehen, spüren sie, da ist Gott. Shanta Bhava heißt das tiefe Gefühl, dass hinter allem die göttliche Gegenwart ist. Was auch immer geschieht, hinter allem ist die göttliche Gegenwart. Es gibt nichts, was nicht Gott ist. Gott ist immer, Gott ist überall, Gott ist unten, Gott ist oben, Gott ist überall. Und daher kannst du wissen, als Shanta, als friedvolle Grundstimmung hinter allem, hinter allen Höhen und Tiefen des Lebens ist das eine, Shanta, die Ruhe und die Stille. Und es heißt, Gott ist StilleBrahman ist Shanti, Brahman ist Frieden, in der Stille erfahre Brahman.

- Die Vorträge des Sanskrit Lexikons als Video
- Die Vorträge des Sanskrit Lexikons als mp3 Audio, auch zum Downloaden
- Das vollständige Sanskrit Lexikon auf wiki.yoga-vidya.de

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 37 X ANGESCHAUT

Tags: Shanta Bhava, Yoga Vidya Sanskrit-Lexikon, Yoga Vidya Sanskrit-Wörterbuch, friedvolle Gottesverehrung, ruhige Gottesverehrung, stille Gottesverehrung

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Tägliche Inspirationen

Yoga Vidya Blog

© 2017   Impressum | Yoga Vidya   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen