mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

... oder was sagt meine Halswirbelsäule zum Kreisen des Kopfes?

Im Aikido Training waren es oft die Füße, die beim Aufwärmen ab und wieder angeschraubt wurden. Morgens habe ich kleine schöne Yogasequenz in der auch eine Übung das Kopfkreisen ist. Die Lehrerin, die diese Sequenz zeigte, meinte das wenn wir die Schultern beim Kopfkreisen hochziehen, das Kopfkreisen o.k. ist.

Nun wurde in meinem letzten Yogaworkshop kurz erwähnt, das dieses Kopfkreisen nicht gut für die Halswirbelsäule ist.

Zufällig lese ich letzte Woche in einem Anatomiebuch etwas über die Halswirbelsäule und den Ratschlag der Autorin, nicht den Kopf zu kreisen. Sie gibt einen Hinweis zu dem Aufbau der Halswirbel und das diese Strukturen nicht für das Nackenrollen geeignet sind.

In der Bücherei schlage ich das Buch "Yoga für Körper und Seele" auf und finde dort auch auf der Seite mit der Überschrift "Nackendrehungen" folgendes: Den Kopf auf die Brust fallen lassen und 2- oder 3mal im Uhrzeigersinn drehen.

Auch in dem Aufwärmen hier kommt Kopfkreisen vor (etwa bei Minute 1) :


Was ist eurer Meinung. Schadet Kopfkreisen der Wirbelsäule?

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 253 X ANGESCHAUT

Kommentar von gleis24 am 15. Januar 2011 um 10:10am
Halbes kopfkreisen. Kinn auf die rechte Schulter und über den Brustkorb bewegen bis zur linken. Und Retour.
Der volle kreisel fühlt sich nicht gut an und ich meide ihn wie der Teufel das Weihwasser und sollte irgendwer auch immer das mir anders ansagen, dann ignoriere ich es seine Anweisung und mache meine Halbkreise.
Kommentar von wildthing am 15. Januar 2011 um 6:38pm
Ja, das habe ich auch schon im Yoga / Sport gehört - nur halbe Kreise.

Hier noch ein interessanter Artikel über Forbidden Territory - While neck rolls a...:

And what are the risky neck positions?

Neck hyperextension (hanging your head back, which opens the throat but compresses the back of the neck), especially if it's combined with pressure on the top of the head in poses such as Matsyasana (Fish Pose). Another is hyperextension combined with twisting or rotating the neck, as in neck rolls. These positions also compress the little facet joints on the back of the cervical vertebra, which can cause further damage to already degenerated cartilage surfaces.
Kommentar von wildthing am 16. Januar 2011 um 2:48pm
Hier habe ich noch etwas zu dem Thema gefunden:

http://www.gongmeditation.de/yoga/nackenrollen/
Kommentar von Klaus-Jürgen क्लौस्-जुर्गेन् am 24. Januar 2011 um 4:58pm
Om namah shivaya, Klaus

aus dem Tai Qi Training kenne ich folgende Übung:

Ausgangsposition Füße hüftbreit auseinander und parallel zueinander, leichte Hocke, fester Stand

"Der Kranich schöpft das Wasser"

1. Kinn auf das Brustbein sinken lassen
2. Kinn langsam am Brustbein nach oben ziehen bis der Nacken lang ist
3. Kinn nach vorn schieben so weit es möglich ist
4. Kinn zum Brustbein führen

Zwischen den Bewegungen 3. und 4. sollte das Kinn etwa eine Ellipse beschreiben.
Man kann sich dabei gut vorstellen, wie ein Kranich mit seinem Schnabel Wasser schöpft.

OM Shanti OM


Klaus-Jürgen
Kommentar von mk am 3. Februar 2011 um 9:50am
Mach ich seit Jahren und finde es unheimlich entspanned, hat wohl mit der jeweiligen Konstitution (Kapha, Pitta, Vata) von jedem Einzelindividium zu tun!

Hier unter der Thaibevoelkerung ist Kopfdrehen, sogar ruckartige links, rechts Bewegungen des Kopfes nicht selten zu sehen.

Im Wat Po (Massage-Schule in Bangkok) werden Techniken gelehrt, die den Kopf in den Armen des/der Masseuer/s/in fixiert und dan mit einer kurzen ruckartigen bewegung die ganze Wirbelsaeule "entknackst" wird.mir laeuft dabei jedesmal ein wohlig prickelnder Schauer durch den ganzen Koerper!

(es ist klar das diese Massagepraxis nur von gut ausgebildente und erfahrenen Leuten gemacht werden darf, sonst istMmensch entweder fortan gelaehmt oder imbesten Falle gar tot!)


Ein ehemalige Schulfreund von mir, der schon mehrere Rueckratoperationen hinter sich hat (Platten eingesetzt, Wirbelsaeule versteift!) ist fest der Meinung das Yoga Bandscheibenvorfaelle verursacht.... ;-) und ich mindestens verrueckt bin, in meinen "Alter" noch intensiv Yoga zu beteieben, besonders den Pflug... (mein Lieblingsasana) so sind halt einige programmiert...

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Tägliche Inspirationen

Yoga Vidya Blog

© 2017   Impressum | Yoga Vidya   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen