mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Hallo liebe Yoginis & Yogis,

eine ganz liebe Freundin von mir hat kürzlich MS diagnostiziert bekommen. Nun möchte ich ihr gerne mit Yoga weiterhelfen und bin auf der Suche nach speziellen Asanas, Übungsreihen und Literatur zu diesem Thema. Kennt sich hier jemand damit aus und kann mir weiterhelfen? Sie meditiert bereits regelmäßig, was ihr sehr gut tut.
Ich bin für jeden Tipp dankbar!

Namasté

Lakshmi Priya

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 170 X ANGESCHAUT

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion im Yoga Forum

Om Namo Narayanaya

liebe Lakshmi Priya,

hast du bereits in dieser Diskussion über Yoga und Multiple-Sklerose nachgesehen? Dort findest du einige weitere Tipps und Infos ...

Om Shanti
Liebe Grüße
Omkara

Liebe Omkara,

nein habe ich noch nicht. Herzlichen Dank für den Tipp!

Namaste

Lakshmi Priya

Liebe Lakshmi,
das Thema ist wieder einmal sehr individuell an die momentane Konstitution Deiner Freundin gebunden.
Wie weit ist der Fortschritt, welche Form der MS ist es, welche Läsionen gibt es etc.
Ich bin Therapeut und YL und habe bei einem indischen Neurologen, der hauptsächlich MS behandelt, gearbeitet und gelernt. 75% der Patienten sind nach 2-4 Jahren der Behandlung symptomfrei. Es gibt also tatsächlich Hoffnung.
Nun zu den Übungen.
Was auf jeden Fall immer geht, ist jede Form der Entspannung. Täglich Wechselatmung und Meditation. Das sollte im Mittelpunkt der Praxis stehen.
Asanas dürfen keine Anstrengung verursachen. MS-Betroffene können durch Überanstrengung Schübe bekommen. Ich würde hier mit dem behandelnden Arzt kooperieren. (Wenn der wirklich...)
Die Ernährung ist ein weiterer Aspekt. Auf jeden Fall satwig! Ausgewogen. Früh Obst. Mittags Gemüse. Über Milchprodukte nachdenken. Die Kost bei Yoga Vidya wäre ein echtes Beispier für leckere und (fast) gesunde Ernährung.
Zufuhr von Mineralen (zB Sango Meereskorallenpulver), Omega 3 und D3 kann bedacht werden. Im zentrum-der-gesundheit.de findest Du gute Artikel darüber.
Und der Lifestyle ist zu betrachten: Yoga findet neben der Matte statt, nicht auf ihr - da üben wir nur. Also Stressmanagement in der erforderlichen Form, kein zu großer Ehrgeiz, kein Perfektionismus. Das gesamte Umfeld sollte einbezogen und angepaßt werden.
Wenn der Arzt die Konsultation eines MS Patienten macht, dauert das Gespräch ab 2,5 Stunden aufwärts, bis er ein Bild vom gesamten Leben dieses Menschen hat. Dann meditiert er und später sagt er, ob und wie er behandeln kann, welche Asanas und welcher Ernährungsplan empfohlen wird.
Wie gesagt, mit Entspannung, Yoga Nidra, Wechselatmung ohne lange Kumbhaka und Meditation auf den Atem zeigst Du ihr die allerwichtigsten Übungen.
Wenn Du weitere Informationen wünschst, kannst Du mich gern fragen.
Herzliche Grüße,
Peter pbrs at gmx com

Lieber Peter,
ich danke dir von Herzen und gebe das so weiter. Sie selbst ist Sport- und Gymnastiklehrerin und hat jahrelang kampfsport betrieben. Ich glaube sie ist auf einem guten Weg, beschäftigt sich durch ihre Mutter bereits viel mit Meditation.
Schade dass du soweit weg wohnst. Kannst du mir denn sagen wer dieser Arzt ist?

Herzlichen Gruß,

Lakshmi Priya

Peter Brose sagt:

Liebe Lakshmi,
das Thema ist wieder einmal sehr individuell an die momentane Konstitution Deiner Freundin gebunden.
Wie weit ist der Fortschritt, welche Form der MS ist es, welche Läsionen gibt es etc.
Ich bin Therapeut und YL und habe bei einem indischen Neurologen, der hauptsächlich MS behandelt, gearbeitet und gelernt. 75% der Patienten sind nach 2-4 Jahren der Behandlung symptomfrei. Es gibt also tatsächlich Hoffnung.
Nun zu den Übungen.
Was auf jeden Fall immer geht, ist jede Form der Entspannung. Täglich Wechselatmung und Meditation. Das sollte im Mittelpunkt der Praxis stehen.
Asanas dürfen keine Anstrengung verursachen. MS-Betroffene können durch Überanstrengung Schübe bekommen. Ich würde hier mit dem behandelnden Arzt kooperieren. (Wenn der wirklich...)
Die Ernährung ist ein weiterer Aspekt. Auf jeden Fall satwig! Ausgewogen. Früh Obst. Mittags Gemüse. Über Milchprodukte nachdenken. Die Kost bei Yoga Vidya wäre ein echtes Beispier für leckere und (fast) gesunde Ernährung.
Zufuhr von Mineralen (zB Sango Meereskorallenpulver), Omega 3 und D3 kann bedacht werden. Im zentrum-der-gesundheit.de findest Du gute Artikel darüber.
Und der Lifestyle ist zu betrachten: Yoga findet neben der Matte statt, nicht auf ihr - da üben wir nur. Also Stressmanagement in der erforderlichen Form, kein zu großer Ehrgeiz, kein Perfektionismus. Das gesamte Umfeld sollte einbezogen und angepaßt werden.
Wenn der Arzt die Konsultation eines MS Patienten macht, dauert das Gespräch ab 2,5 Stunden aufwärts, bis er ein Bild vom gesamten Leben dieses Menschen hat. Dann meditiert er und später sagt er, ob und wie er behandeln kann, welche Asanas und welcher Ernährungsplan empfohlen wird.
Wie gesagt, mit Entspannung, Yoga Nidra, Wechselatmung ohne lange Kumbhaka und Meditation auf den Atem zeigst Du ihr die allerwichtigsten Übungen.
Wenn Du weitere Informationen wünschst, kannst Du mich gern fragen.
Herzliche Grüße,
Peter pbrs at gmx com

Das Thema MS & yoga ist sehr heikel, da es sich um eine chronisch-entzündliche neurologische Erkrankung handelt. Ich würde ihr die Kriyâ yoga Technik des paramahansa yogânanda empfehlen, und Absprache mit deren Mitglieder halten. Mir ist keine ausgefeiltere Yogatechnik bekannt als diese. Die hochentwickelte psychophysische meditative Atemtechnik - ist ein Juwel auf dem Gebiet des yoga.

Danke Dieter, ich wollte dich diesbezüglich auch noch anschreiben. Ihre Mutter lässt sich gerade im kriya yoga nach Yogananda einweihen, ich denke sie ist da auf einem guten weg.

Herzlich,

Laksmi Priya
Gewiss ist das ein guter Weg, und wenn sie aufrichtig Übt, wird sie von den großen yogîs geführt und geleitet, so wie lahiri mahâsaya sagte. Wenn sie zudem regelmäßig Übt, kann sie schnell eine hohe Stufe erklimmen. Ich bin in der ersten Stufe des krigâyoga Eingeweiht, und das hatte eine enorme Wirkung, Euch also Gesundheit und Glück.

Lakshmi Priya sagt:
Danke Dieter, ich wollte dich diesbezüglich auch noch anschreiben. Ihre Mutter lässt sich gerade im kriya yoga nach Yogananda einweihen, ich denke sie ist da auf einem guten weg.

Herzlich,

Laksmi Priya

Antworte auf diese Diskussion im Yoga Forum

RSS

© 2017   Impressum | Yoga Vidya   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen