mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

"Auch ganz korpulente Frauen trauen sich neuerdings an Yoga ran. Doch da fehlen mir noch einige Ideen, da durch das Gewicht nicht alle Asanas gehalten werden können. Im Internet habe ich etwas über eine amerikanische Frau gelesen , die Yoga XXL anbietet und auch ein Buch geschrieben hat. Ich glaube , da fehlen noch Anregungen bei uns im Netz." 


Diese Frage kam per Email bei Yoga Vidya an. Zur Beantwortung stelle ich sie hier ins Forum. 

Tags: für, mollig, mollige, xxl, yoga, übergewicht

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 348 X ANGESCHAUT

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion im Yoga Forum

Ja, bzgl. XXL Yoga findet man nicht so viel im Netz - es ist auch schwierig, XXL Yogis zu finden, die bereit sind, vor der Kamera zu postieren.
Ich kenne eine Reihe von XXL Yoginis, die regelmäßig Asanas üben, sogar einschließlich Kopfstand, Surya Namaskar etc.
Eigentlich sind die Einschränkungen für etwas molligere Menschen gar nicht so gravierend. Wie bei Schwangeren müssen etwas Molligere bei Vorwärtsbeugen die Beine öffnen. Beim Drehsitz muss ein Bein gestreckt bleiben. Es wird etwas länger dauern, bis der Kopfstand geht. Und der Kopfstand darf nur gemacht werden, wenn wirklich das meiste Gewicht auf den Ellbogen ruht.
Da Molligere oft die etwas Gemütlicheren sind, fällt es ihnen meist leichter, Stellungen ruhiger und länger zu halten.
Swami Sivananda und Swami Vishnu-devananda waren ja auch durchaus eher XXL, nicht nur vom Spirituellen her :-) Beide konnten bis ins hohe Alter alle wichtigen Asanas der Sivananda Grundreihe üben.

Molligere brauchen oft etwas mehr Motivation. Sie stöhnen oft etwas mehr, aber meist ist das eher humorvoll gemeint. Manche empfinden Surya Namaskar als besonders anstrengend - manchmal ist es notwendig, Molligeren zu sagen, sie können Surya Namaskar auch weg lassen, dann üben sie lieber. Für den Schulterstand brauchen sie manchmal Hilfe, um hochzukommen.
Bei einem Yoga-Kurs allein für Molligere wird man eher etwas sanfter vorgehen, vielleicht wie bei einem Rückenyoga Kurs http://www.yoga-vidya.de/de/asana/rueckenyoga.html .

Was meinen die anderen Yogalehrenden? Und Übenden? Jede Anregung und Erfahrungsbericht ist gerne gesehen!
Namaste,

ich finde das sehr gut, dass auch über "XXL Yoga" gesprochen wird.
So fing ich auch an und es war nicht einfach. Wobei ich fand, dass die Yogalehrer, die mich damals unterrichtet haben, es super gemacht haben. Dadurch blieb ich beim Yoga und mache ja nun sogar die Ausbildung zur Yogalehrerin.
So wie Sukadev schrieb, fast alle Übungen sind möglich in abgewandelter Form. Durch Yoga hat sich dann ja auch mein Körper verändert und Stück für Stück wurde ich besser in jeder Asana. Wobei ich mir immer sage, dass gerade beim XXL Yoga man ganz bei sich bleiben soll und möglichst nie über die Grenzen gehen sollte. Durch Übergewicht sind die Knie und Gelenke allgemein ja schon sehr belastet. Yoga sollte eine Entlastung bringen und kann es auch.

Beim Kopfstand bin ich sehr skeptisch. Wenn man zu viel Gewicht hat, denke ich, sollte man es lassen. Denn die Belastung ist einfach zu hoch. Vielleicht bin ich zu ängstlich, aber ich denke, dass auch der halbe Kopfstand oder der Hund wunderbare Wirkung haben. Nicht zu vergessen den Delphin und auch da wieder ist zu bedenken, dass man viel mehr Kilos bewegt/stemmt als Normalgewichtige. Wir müssen sozusagen viel mehr leisten - leider :-)

Aber gerade Yoga ist der richtige Weg, wie wir alle wissen, um wieder in seine Mitte zu kommen und auch über Ernährung nachzudenken und bewusster zu leben. Bei mir gingen dann auch die Kilos stetig mehr und mehr runter (schaffte keine Diät zuvor) und ich muss es niemanden schreiben, aber ich fühl mich so tausendmal wohler :-)

In diesem Sinne

Om Shanti

Sabine

Antworte auf diese Diskussion im Yoga Forum

RSS

© 2017   Impressum | Yoga Vidya   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen