mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Schreibe darüber was das Besondere an Yoga Vidya ist und nimm am Preisausschreiben teil!

Ich werde öfter von Fernsehreportern, Journalisten, Politikern gefragt:

  • Was ist eigentlich das Besondere an Yoga Vidya?
  • Was charakterisiert den Yoga Vidya Stil? (im Vergleich zu anderen Yoga-Stilen wie Poweryoga, Sivananda Yoga, Iyengar etc.)
  • An welche Zielgruppe wenden sich die Yogakurse von Yoga Vidya?
  • Warum kommen Menschen in ein Yoga Vidya Seminarhaus? Was erwarten sie?
  • Was erfahren Yoga Übende, die ein Seminar/eine Ausbildung bei Yoga Vidya mitmachen?
  • Warum kommen Menschen wieder?

Ich möchte diese Fragen mal an die Community geben, also an alle, die schon mal bei Yoga Vidya waren. Was meint ihr: Was ist das Besondere an Yoga Vidya, an unserem Hatha Yoga Stil, für welche Menschen ist Yoga Vidya besonders geeignet, was können Menschen bei Yoga Vidya erwarten? Was ist Yoga Vidya für dich?

Tags: art, stil, vidya, yoga, yogastil

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 709 X ANGESCHAUT

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion im Yoga Forum

Namsté,
das Besondere an dem Yoga Vidya Unterrichtsstil ist, dass die Yoga-Übungen entsprechend der Zielsetzung des Unterrichts bzw. der Übenden angepasst werden. So kann die Unterrichtsstunde Kraft aufbauend mit schweißtreibenden Asanas sein oder spirituell orientiert mit längerem Halten, was auch Hitze im Körper hervorrufen kann. Oder die Asanas werden auf einem Stuhl ausgeführt, wenn es erforderlich ist.
Yoga Vidya Yoga ist unabhängig vom Alter oder Fitness. Es ist für jeden geeignet, bzw. in der Yogalehrerausbildung wird man immer wieder daran erinnert, dass man als Yogalehrer die Unterrichtsstunden den Möglichkeiten der Übenden anpasst und mit Demut und Freude unterrichtet.
Mir gefällt inzwischen ganz besonders das, was ich zu Beginn mit Argwohn betrachtet habe - die Satsangs mit verschiedenen Meditationsformen, Lesungen, Mantragesängen und Ritualen.
Ich habe die Erfahrung gemacht, wenn man unvoreingenommen an den Angeboten teilnimmt und sich auf mögliche Wirkungen einlässt, kann man ungeahnte Erfahrungen wahrnehmen und fährt unheimlich gestärkt wieder nach Hause. Es stellt sich ein Gefühl von innerer Ruhe, Gelassenheit und besonderer Energie ein, obwohl Seminartage von 7 - 22 Uhr viel Aufmerksamkeit fordern.
Zusätzliches Highlight ist das vegetarische Büffet mit leckeren Speisen aus Bio-Lebensmitteln, das die Geschmacksempfindungen und alle Sinne anregt.
Für mich ist das Seminarhaus in BAd Meinberg ein Ort mit besonderer, spiritueller Energie und so vielen verschiedenen Seminaren aus unterschiedlichen Bereichen, die das Thema Yoga bereichern und erweitern.
Ich freue mich schon auf den nächsten Besuch bei Yoga Vidya!!
Om shanti
Christine Durga
Was ist das Besondere an Yoga Vidya für mich:

- An einem Ort zu leben wo bewußt das Spirituelle im Vordergrund steht. Gelehrt, gelernt und mit dem Ziel das zu verwirklichen.
- Das Spirituelle, die Wissenschaft, die Erfahrung “wer bin ich, was ist das Ziel des Lebens, wohin gehe ich nach dem Tod, was ist Tod, was ist Gott… ,essenzielle Fragen um die Sehnsucht der Seele – vollkommene Freiheit… – zu erfüllen.
- Die spirituelle Führung durch einen Meister.
- Die unermüdliche Verbreitung von Yoga dass das Bewußtsein der Menschen sich noch mehr erheben kann.
- Die absolute Selbstlosigkeit von Yoga Vidya
- Das sanfte und vollkommene heranführen an/in das System von Yoga.
- Man lebt an einem sicheren Ort (entweder kurz oder auch für eine längere Zeit…) um von äußeren Ablenkungen Abstand zu bekommen um bewußt den Weg nach Innen zu gehen, sich selbst studieren zu können, und um die Sehnsucht erfüllen zu können.
- Das Übungssystem von Yoga Vidya selbst die unvergängliche Wahrheit, Weisheit und Vollkommenheit des Jahrtausende alte Wissen, wird hier individuell auf jeden abgestimmt und gelehrt.
- Das integraler Yoga von Swami Sivanada und Swami Vishnu-Devananda… ist für mich in seiner Echtheit und Güte das größte Geschenk, auch für die Menschen.
- Die Seelen schreien nach Befreiung, Yoga Vidya ist ein Ort des Trostes, kann aber auch der entscheidente Schups sein oder geben endlich aufzuwachen. Das Moto von Yoga Vidya für die Befreiung lautet: “üben, üben, üben”.
- Oder: “diene, liebe, gib, reinige dich, meditiere und verwikliche”
- Ich liebe das super leckere zubereitete vegetarische und vegane Bio-Essen, und ich weiß dass es mit Liebe gekocht wird.
- Ich liebe den Tagesablauf bei Yoga Vidya, den Tag zu beginnen mit Pranayama oder Meditation, Satsang, die verschieden Yogastunden mal längers halten der Stellungen, oder Variationen, geistige Affirmationen, Chakrakonzentration, Rückenyoga, Therapieyogastunde…, individuelle Yoga-Praxis und noch so viel mehr. :)
- Ich liebe das Dienen und Geben, und auch das Empfänglich sein zu können.
- Mir fällt bestimmt jetzt die hälfte nicht ein was ich alles bei Yoga Vidya gut finde und liebe. Genau das ist eines der Ziele von Yoga Vidya die Menschen daran zu erinnern und aufzuwecken wer sie wirklich sind, “nicht Gott verkleidet und träumend”!
Das ist das Göttliche an Y O G A V I D Y A.
- Am allermeisten liebe ich liebevolle Führung von Sukadev. :)

Yoga Vidya ist für mich ein Ort, ein Wendpunkt meines Daseins wo meine Seele aus der Begrenztheit lernt sich wieder zu erheben. Dann wenn sie bereit ist vollgepackt mit all den Erfahrungen die sie erfahren wollte, und den mühsam gelernten Weg unter Führung meines Gurus und vollkommenen Yogasystem, wie es für mich bei Yoga Vidya absolut ist, zu gehen. Um dann, wenn die Zeit reif sein möge, in einem eleganten, sicheren Hechtsprung in das unendliche Meer der Wonne zurück kehren zu können. Vielleicht noch vielemale wieder aufzutauchen um weitere Erfahrungen zu machen, aber mit dem Wissen dass bei jedem erneuten auftauchen es leichter und schöner wird, da der Wendepunkt durch Yoga Vidya – da meine Seele vom unbewußten zum bewußten geführt wurde/wird, und dieser Segen – Die Antwort und Erfahrung auf die Fragen ” wer bin ich… ” durch Yoga Vidya – das ist S U K A D E V – bekomme…, schenkt mir mehr und mehr Frieden und Freude und Liebe bis zum letzen Mahasamadhisprung.
In ein Seminarhaus von Yoga Vidya zu kommen ist wie nach Hause kommen. Hier wirst Du warm und weich empfangen, geschätzt, so wie Du bist und gehörst zu einer Gemeinschaft Gleichgesinnter. Du brauchst Dich nicht verstellen, kannst lernen, Dich auch mit Deinen Schwächen zu zeigen und zu lieben. Du kannst Kraft und Energie tanken und mit in Deinen Alltag nehmen. Der "Geist" des Hauses ist heilend. Diese Erfahrung ist unbeschreiblich und kann nur unmittelbar selbst erfahren werden.
Namaste
Karin
OM namah shivaya,

stelle dir in deiner Phantasie vor, du bist 63 Jahre alt, gerade aus einem Krankenhaus entlassen, begleitest du deinen langjährigen Freund und Büropartner - urplötzlich viel zu jung verstorben - zu seiner letzten Ruhestätte auf einem winzigen mecklenburgischen Dorffriedhof, untröstlich selbst, tröstest du seine Familie; sie begibt sich mit der Trauergemeinde zum nahen Dorfkrug, bei Kaffee und Kuchen, wie es hier Brauch ist, Abschied zu nehmen; und du verweilst noch, stehst vor dem Grab und schaust den Männern zu beim Schaufeln; schweigend tun sie ihre Arbeit, nehmen ab und an einen Schluck aus der von der verwaisten Familie gespendeten Pulle; dir wird nicht angeboten - deine Tränen verbieten das; nach getanem Werk verlassen auch sie den Friedhof und du bist allein - so allein.

Ein Jahr später findest du dich auf einer Matte liegend bei Yoga Vidya BM wieder - war es im Durgaraum? –, von einer sanften Stimme in die Anfangsentspannung geleitet. Du fühlst dich getragen, aufgenommen und begleitet über die deinem alternden Körper schwer fallenden Asanas hinaus - eine Wohlfühlwoche im wahrsten Sinne des Wortes. Am Ende dieser Woche machst du bereits Pläne über zu veränderndes Essen, Trinken und – Yogapläne.
Heute, fast 70 – jährig, räumst du als Kursleiter den dir von der Schule bereit gestellten Raum nach der 9. EMYK-Stunde auf, hängst die Matten über das Wandbrett, packst deine Utensilien ein und bist glücklich, den acht Mädchen eine schöne Yogastunde bereitet zu haben und alle Übungen, auch die anspruchsvollen – Krähe, Kopfstand, Schulterstand, Stille - die konntest du ihnen exakt vorführen, denn darauf bestanden sie, bevor sie sich selber daran wagten.

Nachdem ich deine Phantasie bemüht habe, kannst du dir nun auch vorstellen, was Yoga Vidya für mich und auch für meine Frau bedeutet:

Yoga Vidya bedeutet Glück.

Wir haben seine Angebote genutzt, um unserem letzten Lebensabschnitt Sinn zu geben und wir tragen unser Yogawissen genau so uneigennützig in die Welt.

Yoga Vidya bedeutet Lebenshilfe.

Denke positiv, halte rein und bewege Körper und Geist, sei diszipliniert, sei ein Beispiel für andere, tue Gutes.

Shivaya namah OM


Klaus - Jürgen
Om namah shivaya

Yoga Vidya ist für mich der erlebbare ganzheitliche und integrale Yoga-Ansatz, wie ihn Swami Sivananda formuliert hat. Alle Aspekte und Wege des Yoga sind vertreten und bilden, individuell ausgeprägt für jeden, ein sinnvolles Ganzes.
Ich selbst kam über die Suche nach einer Möglichkeit, in der Gruppe zu meditieren mit YogaVidya vor ein paar Jahren in Kontakt. Über die Meditation, um in einer sehr angespannten beruflichen Phase vermehrt zur Ruhe zu kommen, hatte ich Kontakt zu Hatha-Yoga. Als das Berufliche wieder weniger stressiger war beschäftigte ich mich während der Yogalehrerausbildung mit den anderen Aspekten des ganzheitlichen Yoga und "stecke" heute tief im Jnana-Yoga mit den Grundfragen von Sinn und Ziel des Lebens. Für Körper, Geist und Seele habe ich Weiterführendes bei YogaVidya entdeckt.

om shanti
Rudra
Namaste,
- Man muss hier niemand sein und nichts spielen
- Hier kann ich sehr schnell aus dem Alltag heraus treten und wirklich abschalten/ zu mir kommen.
- Bin rund um die eingespannt und am Ende der Zeit bin ich wieder voll aufgeladen
- Der Aspekt Spiritualität wird hier wunderbar auf so vielen Ebenen gelebt
- Das Preis-Leistungsverhältnis ist absolut klasse
- Die Menschen sind nett zueinander und selbst das Menscheln untereinander kommt mir hier nicht so stark vor, als außerhalb von Yoga Vidya
- Die Energie fühlt sich jedes Mal Klasse an
- Ein Platz voller Inspirationen
- Die Mischung aus Lernen und Bewegung finde ich gut

Om Shanti
Carsten

Das Besondere an Yogavidya ist zum Einen die Vielfältigkeit des Angebots im Hinblick auf einen westlichen und neuzeitlichen Lebensstil, zum anderen die für den Westen hohe Authentizität des hinduistisch geprägten, ganzheitlichen Stils von Yoga - die Sivananda/Saraswati-Tradition, ohne dass diese hinduistischen Elemente zu sehr in den Vordergrund geschoben werden.
Auch das besonders gute Preis-/Leistungsverhältnis, was nicht zuletzt durch den Einsatz der vielen Karma-YogInis und Mitarbeiter möglich ist. Dazu ein hervorragendes kbA-Essen.
Die Chance zum intensiven sozialen, persönlichen und spirituellen Wachstum als Mitarbeiter oder längerfristiger Karma-Yogi wahrnehmen zu können.
Durch den integralen Ansatz - alle 6 Yoga-Wege - ist Yoga nach Sivananda grundsätzlich für alle Menschen geeignet, durch die Vielfalt des Angebots und die Erfahrung der Unterrichtenden kann jede InteressentIn ihren Zugang zum und Praxis des Yoga sehr individuell gestalten. Auch wenn der Wellnessbereich stark miteinfließt - das letztliche spirituelle Ziel der Selbsttransformation wird nie zurückgestellt.
Für mich bedeutet Yogavidya die Möglichkeiten, den authentischen ganzheitlichen Stil in Seminaren und Ausbildungen erfahren zu können, ohne nach Indien fahren zu müssen (wobei Indien trotzdem natürlich ein obligatorisches und beliebtes Reiseziel bleibt), und meist ohne Verfälschungen die Bedürfnissse und Interessen des westlichen Publikums bei uns zu bedienen, so dass Yoga nichts Exotisches oder Esoterisches bleibt, sondern Yogavidya sehr dazu beiträgt, dass alle Arten von Menschen Zugang zu Yoga und damit zum spirituellen Wachstum finden können.
OM Shanti - Frank

Darauf könnte ich jetzt vieles antworten, alles mögliche aus verschiedenen Kursen beschreiben, erklären etc., ich glaube aber, das letzlich entscheidende ist (wie immer) bei mir ein bestimmtes Gefühl, dass etwas Entscheidendes bei Yoga Vidya irgendwie richtig ist; ich habe in einem Yoga Vidya-Zentrum in Leipzig mit Yoga angefangen in einer für mich schrecklichen Zeit, und habe dort (und zu dieser Zeit nur dort) das Gefühl gehabt, etwas zur Ruhe, zu mir zu kommen, schon alleine dann, wenn ich nur die Räume betreten habe; ich habe dort ein bisschen so eine Art "Zuhause-Gefühl" aufkommen gespürt, und eine anfängliche Ahnung von dem wahren Zuhause tief in mir selbst bekommen - ein wichtiger anfänglicher Schritt auf einem auch heute sich sicher noch in den Anfängen befindenden Weg... aber immerhin! Sehr viel wert, und die Erfahrung mit diesem Zentrum hat sich in anderen Zentren dann wiederholt. Schöne Grüße! Maria.
Ich möchte diese Frage einmal als Yoga-Anfänger beantworten:

als ich auf der Suche nach einem für mich passenden Yoga-Studio war, habe ich mich zunächst im Internet schlau gemacht.

Das Internet-Angebot von Yoga Vidya ist unglaublich gross und vielfältig. Es ist die grösste Yoga-Institution in Europa. Die Yogalehrer von Yoga Vidya sind alle mit diesem Zentrum verknüpft und bilden sich selber in diesen Zentren weiter. Somit kann ich davon ausgehen, dass alle Yogalehrer von Yoga Vidya den gleichen Wissenstand haben, oder zumindest kurzfristig erwerben können.

Im Internet finde ich kostenlose Padcasts mit Vorträgen und Inspirationen, Yogaübungen auf Videos zum herunterladen, Blogs und Diskussionsforen. Alles ist online kostenlos abrufbar.

Der Leiter von Yoga Vidya ist nicht ein Kaufmann, der Yoga zu seinem business gemacht hat. Nein, er ist ein Yoga-Meister, der - durch seine kaufmännische Grundausbildung - in der Lage ist, auch einen kaufmännischen Überblick über sein Unternehmen zu halten, und seinen Mitgliedern ein sehr günstiges Preis-Leistungsverhältnis anzubieten.

Dazu gibt es die Möglichkeit in einem der Yoga Vidya Zentren Seminare, Therapien oder Kurse zu buchen und an Veranstaltungen teilzunehmen.

Kein anderes Yoga-Zentrum bietet eine so große Vielfalt und so viele Informationsmöglichkeiten wie Yoga Vidya.

Om Shanti
Peter

Om Om Om
lieber Sukadev,

gerne versuche ich mal, aus meiner Sicht die Fragen zu beantworten:

Mit Yoga Vidya verbindet mich der Ansatz, in meiner sehr westlich und christlich geprägten Raum für Spiritualität und östliche Weisheit zu schaffen und zu vertiefen. Ich habe gemerkt, dass der von Swami Sivananda geprägte offene und integrale Yoga Ansatz der richtige für mich ist.

Das Yoga Vidya Angebot ist offen für persönliche Erfahrung und es gibt keine Verpflichtung, bestimmte Rituale und Asanas genau zu lernen, auszuführen, zu befolgen und zu verteidigen, nur weil der Meister es genau so wünscht oder irgendwann mal „überliefert“ hat.

Der von Swami Sivananda begründete und von Yoga Vidya weiter gegebene integrale Yogaweg vereint:

Bhakti Yoga:
Alles (sogenanntes "Gutes" und "Schlechtes") ist göttlich und ES ist genau so wie ES ist. Die Gunas weisen uns den Weg zum Sattvigen, so dass wir für unser Handeln die für uns "richtigen" Entscheidungen treffen können.

Jnana Yoga und Vedanta:
Yoga Vidya (Yoga des Wissens) legt viel Wert darauf, die Schriften zu rezitieren, zu erklären und dieses Wissen auch allen Interessierten zugänglich zu machen. Aus der Vielzahl der von den verschiedenen Yogalehrern gegebenen Erläuterungen, kann sich jeder die für seine aktuelle Lebensfrage derzeit passende Antwort holen.

Vedanta wird bei Yoga Vidya nicht als geheime Wissenschaft betrachtet, sondern kann in Verbindung mit den anderen Yogawegen intensiv erfahren werden. Dies geht am besten in einer geschützten, spirituell und energetisch harmonisierten Umgebung, wie Yoga Vidya sie in den Seminarhäusern und Centern bereit stellt.

Raja Yoga:

Der sehr strukturierte Tagesablauf bei den Yoga Vidya Seminaren sorgt dafür, dass der Geist zur Ruhe kommen kann.
Spätestens am dritten Tag macht man sich keine Gedanken mehr über die Versorgung mit dem Lebensnotwendigen, Essen und Trinken ist zu den richtigen Zeiten vorhanden und durch die vorgegegeben Ruhezeiten, die Yogastunden, Pranayama, Meditation und Satsang wird der Körper gereinigt und die Meditation wird leichter.

Karma Yoga:
Bei Yoga Vidya habe ich gelernt, welche Zufriedenheit und Ausgeglichenheit das selbstlose Dienen bringen kann. Jegliche auch schwere oder unangenehme Arbeit geht leicht von der Hand, wenn wir nicht mehr in den von unserer Umgebung oder unseren Eltern vorgegebenen Belohnungs- und Leistungskategorien denken müssen.

Für mich ist Karma Yoga ein wichtiges Element, das von der Baghavad Gita vermittelte Prinzip "handeln im nichthandeln" und "nichthandeln im handeln" umzusetzen. Ich habe nun das Bewusstsein, dass wir ein wichtiger Teil des Ganzen sind und unser Handeln für das Ganze wichtig ist und nicht nur für uns. Die Anerkennung und Zufriedenheit, die von innen kommt ist für mich nachhaltiger als jegliches Lob oder Anerkennung von Außen.

Auch führt die Motivation und Zufriedenheit dazu, dass Yoga Vidya sehr attraktive Preise für die Seminarangebote und die Yogalehrerausbildung machen kann und so auch Menschen mit geringem Einkommen die Möglichkeit zur Erfahrung von Yoga und zur persönlichen Entwicklung bietet.

Kundalini Yoga und Hatha Yoga
Neben den genannten spirituellen Yogawegen legt Yoga Vidya auch sehr viel Wert auf die Reinigung (Kriya) und Energieversorgung (Pranayama) des Körpers. Diese körperlichen Wirkungen werden sofort wahrgenommen, wenn mit dem Üben von Yoga begonnen wird.

Erfahrungen bei/nach Seminaren
Nach einer Woche Yoga Vidya habe ich immer viel neue Energie und auch viele neue Ideen. Ich fühle mich leicht und beschwingt und bin stark genug auf einiges „Gewohntes“ zu verzichten.

Wirkungen
Es ist die Kombination all der oben genannten Aspekte, die Yoga zu einer Methode machen, die in der Lage ist eine nachhaltige Verhaltensänderung beim Übenden zu erzeugen. Dies hat ja auch u.a. dazu geführt, dass Yoga von den Krankenkassen als Angebot zur Gesundheitsprävention anerkannt ist.

Dies ist auch der Grund, warum die Menschen wieder kommen, wenn sie in der Yoga Vidya Umgebung wohl gefühlt haben.

Herzliche Grüße und Om Shanti

Gudakesha

Om Namah Shivaya lieber Sukadev,

zuerst möchte ich Dir meine allerbesten Wünsche zu Deinem heutigen Geburtstag senden! Viel Freude, Liebe und Licht!

Was (für mich) das besondere an Yoga Vidya ist, lässt sich wohl relativ kurz zusammen fassen:

Dank des Yoga, wie er bei Euch gelehrt wird, habe ich in kurzer Zeit sehr viel mehr Vidya erhalten dürfen!

Und zwar, da es sich ja um integralen Yoga handelt, Wissen auf vielen Gebieten: Wissen über das große Ganze (über das Univerum), wie auch über mich selbst (nicht nur über meinen Atman und meine(n) Körper, sondern auch darüber, wie ich funktioniere und was ich in den letzten Jahren so mit mir und damit aus mir gemacht hatte. Wie unzufrieden ich tatsächlich war, hatte ich gar nicht registriert und erst festgestellt, als ich die Veränderungen an mir und in meinem Leben wahrnahm und mich fragte, wie ich mit meinen früheren Einstellungen und Gewohnheiten (Ich habe mir selbst soviel Stress und Druck gemacht) überhaupt so lange leben konnte.)

Ich überlege jeden Abend vor dem Einschlafen, für wen oder was ich an diesem Tag dankbar bin. Meistens fällt einem da ziemlich schnell etwas ein, auch wenn man eigentlich gedacht hatte, der Tag sei nicht gut gelaufen. Doch wenn mir wirklich nichts einfällt oder einfach auch immer wieder zusätzlich, bin ich dankbar, dass ich den Yoga für mich entdecken durfte und Yoga Vidya mir immer wieder viele Denkanstöße und Antregungen gibt.

Om Shanti,

Bhavani
Ich kenne Yoga-Vidya erst seit Kurzem, nur virtuell und kann die Fragen nur mit: "Das Besondere an der Wissenschaft des "Yoga Vedanta", des im Sein Wiedergeboren zu werden, reflektiert sich auch in Yoga-Vidya"!

Antworte auf diese Diskussion im Yoga Forum

RSS

© 2017   Impressum | Yoga Vidya   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen