mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Revolution der Menschlichkeit - ist im kommen ! das ist uns 100% verbirgt, meine gesamte YV Seite spricht von diesem Thema. Und das soll nun ein " letztes mal "wieder gegeben werden.

Alle Teile der Schöpfung sind in der ewigen Liebe Gottes aufgehoben.
Am Tag des endgültigen Eintauchens in die neue Wirklichkeit ( bald )wird dieses für alle offenbar sein.

Jeder Gedanke ist ein Impuls und beinhaltet eine innewohnende zielgerichtete Kraft. Ebenso das Wort ist eine mächtige, schöpferische Kraft. Es ist eine Vibration, eine Welle, die sich mit großer Geschwindigkeit dem Empfänger entgegen bewegt.
Die Wortwahl einer (gereinigten) Seele widerspiegelt den (klaren und edlen) Bewußtseinszustand dieses Menschen. Auf dieser Ebene ist er sich seiner hohen Verantwortung für das ausgesprochene Wort und seine gewaltigen schöpferischen Kräfte und Auswirkungen voll bewußt.
Gedanke Wort Tat, diese sind der Gradmesser unserer Bewußtseinsreife.
Wahre Menschlichkeit ist Göttlich, sie ist ohne Tadel, deswegen ohne Neid, Hass, Habgier, Eifersucht, Zorn, Ego, Stolz...
Bevor wir in dieses Zeitalter der Menschlichkeit kommen können, muss aller Unrat aus der Herz -Wurzel von UNS Menschen entfernt werden, bei jedem einzelnen Menschen.
Das ist nun die kommende schreckliche Zeit, die wie gesagt ist, das Universum so noch nicht durchgemacht hat.
Denn wenn die Saat des Göttlichen, sich Vollenz entfalten wird, muss sie die Schale um den Samenkorn - Herz, sprengen. In diese Zeit kommen wir jetzt. Bibel Jes 40,4 - 5
Danach werden Wir, die Menschheit, in Frieden & Liebe miteinander leben ( das ist uns verbirgt ), doch zuvor muss alles offenbart werden, das ist dann das satya-yuga, davon spricht die Revolution der Menschlichkeit.
Das alles kommt nicht von mir, sondern ist uns aus erster Quelle offenbart worden !

Jagadguru mahâvatâra bâbâjî
Die Eine Menschheit wird schließlich das Tor ins goldene Neue Zeitalter durchschreiten.
Seid versichert, dass eine Göttliche Zeit der Erneuerung auf die Zerstörung folgt, die für jegliche Reform notwendig ist, und das Licht des Tages hervorbringt. Wenn Ihr Euch mit dem Christus - Licht im Inneren im Einklang bringt, seht Ihr den kristallklaren Ausblick auf die Kommenden Zeiten, wenn die Welt sich dem Licht beugen wird. Der Fluß der Ereignisse in der Arena der Zeit, erlaubt Euch in Eurer heutigen Zeit die Unruhe in jedem Individuum wahrzunehmen, während des Christus-Licht in geduldiger Stille auf jeden Mann, jede Frau, und jedes Kind auf Eurem Planeten wartet, bis jeder aus dem Inneren heraus in das eigene Wissen gelangt.
Nun ist die Zeit der Veränderungen auf Eurem Planeten, wie sie noch nie zuvor stattgefunden hat.

Kommt mit dem Licht Christi in Euch, das für die Reformation lodert. Dann werdet Ihr wissen, das Eure Zukunft gesichert
zu den zukünftigen Generationen der Menschheit gehört, die in das neue Zeitalter der Freiheit schreiten. An jenem Tag wird der Löwe sich mit dem Lamm niederlassen und das Christus Kind wird mit jedem neuen Baby wiedergeboren werden. Dann wird die Gesellschaft, und die Bevölkerung des Planeten in politischer Freiheit leben und in Einklang mit dem Einen Licht der Meister des Lichts, die Euch den Weg zur Freiheit offenbart haben, kommen. Bibel 1. Kor 13,10 srî mahâprabhujî sagt: >sabka kalyan ho< Mögen alle Wesen befreit werden. Bibel Ps 100,5 Die ganze Welt wird eine Königreich sein, es wird nur einen König geben, und ein Gesetz wird auf der ganzen Welt herrschen – Wahrheit Einfachheit Liebe !

An karma ratna: Sollte ich Dir mit meinen Worten weh getan habe, möchte ich bei Dir im Namen shrî mahâprabhujî hiermit vishuddhi sagen !

jai vishva kî jai

om tat sat

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 305 X ANGESCHAUT

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion im Yoga Forum

Zuerst belächeln sie dich,
dann bekämpfen sie dich,
dann ignorieren sie dich,
und dann gewinnst du.

Ein Zitat von Ghandi, das genauestens beschreibt was die letzten Wochen hier geschehen ist.....

Respekt Dieter!

Namaste, Dieter, es berührt mich sehr.

Deine Botschaft ist Liebe, Einfachheit und Wahrheit, und Menschlichkeit, die du  unermüdlich weiter gibst -dhanyavâda-

Wahrheit Einfachheit Liebe

aum

miramuun

Om Shanti Shanti Shanti !
Danke Dieter!

Om Shanti, lieber Dieter, lass uns ohne Groll sein. *** 

Namasté lieber Dieter,

Ich danke dir von Herzen. Willst du uns wirklich verlassen???
Bleib doch bei uns.... Kümere dich nicht darum, was andere sagen oder "denken"...

Om Shanti Shanti Shanti
Babette

Lieber Dieter,
ich bin tief bewegt!

HILFSBEREITSCHAFT,
INNERE WERTE,
LOYALITÄT,
TREUE -
SIND GROßE WORTE,
DIE DICH BESCHREIBEN.
ES IST SCHÖN, MIT DIR
BEFREUNDET ZU SEIN.

Namasté Wuschel

Da kann ich mich Wuschel nur anschließen! Es wäre sehr schade wenn du diese Community verlässt, aber ich kann es auch sehr gut nachvollziehen. Deine Erfahrung und deine Ratschläge haben mir immer sehr geholfen. Du warst immer hilfsbereit, loyal und offenherzig zu mir.
Namaste <3

Hallo, lieber Dieter,

ich denke, dass du mit deinem Plädoyer für mehr Menschlichkeit erheblich mehr Befürworter und stille Unterstützer hast, als du ahntest. obwohl das Aufmerken einiger hier oben dies mal ansatzweise erkennbar werden läßt.

Das Problem in Foren ist, dass man sich gegen Anfeindungen oft alleine wehren muss, da nicht jeder Befürworter auch den Mut aufbringt, sich gegen Aggressoren einzusetzen und damit einem Angegriffenen zu helfen. Solche, die eher sanftmütig unterwegs sind, ist logischerweise das "Kämpferische" meist nicht gelegen und sie können schlichtweg in keine Konfrontation eintreten.

Andere, denen wertschätzende Kommunikation eher nicht so wichtig ist und ihr Credo mehr "straight" bedeutet, sind nicht immer empfindsam für Grenzen, die sie übertreten. Das ist zwar menschlich, aber nicht gut. Sie gehen eher mal auf Konfrontation statt auf Kooperation und sind in dieser Konfrontation auch gut geübt.

Es gibt allerdings im menschlichen Zusammensein gewisse Signale, die man aussenden kann und der andere sollte versuchen, auf solche zu achten. Ich lese ja hier eher mit, statt zu schreiben, aber jetzt musste das mal sein, denn ich fände es gut, wenn du deinen Ausstieg in eine "Warnung zum Ausstieg" verwandelst. Das gäbe deinen Gegenübern die Möglichkeit, mal zu schauen, wo und wann man es vielleicht übertrieben hätte.

Im nächsten Schritt entscheidet natürlich die Größe eines Menschen darüber, ob dann "Hand reichen" und Kooperation die Oberhand gewinnen oder das eigene Ego. Das braucht aber beide Parteien und dazu wünsche euch das Maß an Feingefühl, welches dazu nötig ist.

Jetzt wurde es länger als ich wollte - sorry!

Antworte auf diese Diskussion im Yoga Forum

RSS

© 2017   Impressum | Yoga Vidya   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen