mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Hallo alle zusammen,

ich weiß es passt hier nicht so richtig rein, aber da es doch recht aktuell ist, würde ich ganz gerne eure Meinungen dazu hören: Inwiefern ist dieses Thema relevant für euch und helft ihr den Flüchtlingen bzw. werden sie von euch unterstütz? Wenn ja wie genau?

Ich habe z.B. mal ein paar Klamotten und Spielsachen gespendet. Auch Kleinigkeiten zählen :D

Namaste!

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 380 X ANGESCHAUT

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion im Yoga Forum

"Wir können was dafür, wenn wir nichts dagegen tun.“   von Enno Bunger:


"Ich hätte nicht gedacht, dass ich einmal so politisch werde, wie ich es heute bin. Aber ich kann nicht anders. Obwohl ich kein Hemdenträger bin, ist mir der Kragen geplatzt. Ich habe mich im Oktober 2014 gefragt, warum es kaum neue Lieder gibt gegen Fremdenfeindlichkeit und gegen Rassismus in Deutschland, denn Deutschland hat ein Rassismusproblem. Als dann im Dezember 2014 PEGIDA hochkam, habe ich mich gewundert, dass so viele Leute so still sind, dass so viele Leute nicht gegen Fremdenfeindlichkeit protestieren, dass wir die Menschen, die leiden und in Angst leben müssen, alleine lassen. Wer etwas verändern will, muss bei sich selbst anfangen. Darum habe ich dieses Lied geschrieben und habe mich auseinandergesetzt, mit dem NSU-Prozess, mit Oury Jalloh, mit Fällen rechter und rassistischer Gewalt in Deutschland. Nie war ich beim Schreiben eines Songs so bewegt, so traurig, so wütend. Dieses Lied ist das Ergebnis, eine Kritik an dem Land, in dem wir leben, an unserer Gesellschaft, und vor allem auch an mich selbst. Wir sind mitverantwortlich für das, was da passiert. Zum 25. Tag der Deutschen Einheit wünsche ich mir, dass Deutschland sich erst dann feiert, wenn es sein Rassismusproblem in den Griff bekommen hat. Und: ich will nicht nur nörgeln. Es gab in den letzten Wochen eine schöne große Welle der Hilfsbereitschaft für Flüchtlinge. Das bringt Hoffnung und Wärme ins Kaltland. Von dieser Wärme brauchen wir allerdings noch viel mehr, um durch diesen Winter zu kommen. Es liegt also an uns - packen wir es an. Enno

PS: Meine Einnahmen aus den Erlösen dieses Songs werden an Pro Asyl und die Amadeu Antonio Stiftung gespendet."


Veröffentlicht am 01.10.2015
https://www.youtube.com/watch?v=p7Yii-Qpgaw

Paula und ich bei dem sortieren von Kleidungsstücke für ein Mutter-Kindhaus

Flüchtlingshilfe

Namaste!

Schönes aktuelles Thema! Ich selbst versuche auch zu helfen mit ein paar Spenden, die bspw. auch aus alten Klamotten oder Spielzeugen bestehen.

Finde das super, denn diese Menschen haben es wirklich nicht so leicht am Anfang richtig Fuß zu fassen. Sie fliehen vor Krieg, vor religiöser / politischer Verfolgung oder anderen schlimmen Gründen. Ob ihre ehemalige Heimat überhaupt noch existiert weiß keiner…

Wichtig finde ich vor allem, dass sie ein Dach über den Kopf bekommen im neuen Land! Ich weiß von vielen Helfern, dass die Nachfrage nach Unterkünften drastisch gestiegen ist. Darüber hinaus werden auch schon Flüchtlingszelte angeboten wie z.B. solche beheizbaren Zelte, die man auf http://www.r-zs.com/de/raumloesungen/armee-hilfsorganisationen/baut... finden kann. Das ist sowohl eine praktische als auch schnelle Übergangslösung bis sie was „Eigenes“ haben…

Parallel dazu muss auf jeden Fall die Integration in den Arbeitsmarkt erfolgen, wobei es hier sehr viele Hürden gibt… angefangen schon bei der Sprache. Dafür sollte es viel mehr Ehrenamtliche geben, die bspw. Kindern bei den Hausaufgaben helfen oder beim Erlernen der Sprache behilflich sind. Stichwort Lotsenprojekte, mit Tipps zur Jobsuche sowie andere vermittelnde Tätigkeiten. Aber die Freizeitgestaltung finde ich sollte nicht vergessen werden in diesem Zusammenhang.

Naja es gibt hier viele, viele Baustellen… ich denke das braucht eine Menge Zeit bis eine gute Integrationspolitik in Deutschland umgesetzt wird. Schweden macht es schon ganz gut vor: Die Asylbewerber dort machen einen obligatorischen "Schwedisch für Einwanderer"-Kurs mit anschließender Prüfung… Also neben der Sprache auch Kenntnisse über schwedische Traditionen und die Gesellschaftsordnung. Find ich klasse!

>>>ich weiß es passt hier nicht so richtig rein< Alles dreht sich in dieser und in allen anderen Welten, um das Thema Menschlichkeit, jede Religion oder Heillehre (yoga, Tao, Yin/Yang, usw. ) wie klein oder groß ihre Anhängerschaft auch sei, hat das Glückliche - Menschsein zum Ziel - wie könnte dass hier nicht reinpassen !

Meine Vorschläge zur Bewältigung des Migrantenproblems
http://www.lebensqualitaet-technologien.de/visionen.html#migranten

Wir machen bald die ersten beiden InteA Klassen auf.

Antworte auf diese Diskussion im Yoga Forum

RSS

© 2017   Impressum | Yoga Vidya   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen