mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Hallo Yoga Vidya!
Innerhalb meines Germanistik Studiums analysiere ich gerade Selige Sehnsucht von Goethe aus seinem Divan. Ich sehe darin einen wunderbaren Wegweiser der mir viel Bewusstsein geschenkt hat.
Darum bitte ich: Lest es mit weit geöffneten Geist ;-) Viel Spaß!

Selige Sehnsucht

Sagt es niemand, nur den Weisen,
Weil die Menge gleich verhöhnet,
Das Lebend'ge will ich preisen,
Das nach Flammentod sich sehnet.

In der Liebesnächte Kühlung,
Die dich zeugte, wo du zeugtest,
Ueberfällt die fremde Fühlung
Wenn die stille Kerze leuchtet.

Nicht mehr bleibest du umfangen
In der Finsterniß Beschattung,
Und dich reißet neu Verlangen
Auf zu höherer Begattung.

Keine Ferne macht dich schwierig,
Kommst geflogen und gebannt,
Und zuletzt, des Lichts begierig,
Bist du Schmetterling verbrannt,

Und so lang du das nicht hast,
Dieses: Stirb und Werde!
Bist du nur ein trüber Gast
Auf der dunklen Erde.

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 231 X ANGESCHAUT

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion im Yoga Forum

Guten Abend/Nacht,
Es ist ein sehr tiefgründiger und ... wie soll ich sagen... bewegender? Text mit wunderschönen Reimen. Danke Dir, dass Du mir noch so ein schönes Erlebnis am heutigen Abend beschert hast.
Grüße, Minimia

Danke für dieses komplette Gedicht! Ich kannte immer nur die letzte Strophe und hatte diese an meine Wand gehängt in der Zeit meines spirituellen Erwachens - ein Weg durch geistigen Tod und Neugeburt - durch welches J.W. Goethe mich begleitete. Heute finde ich das mit dem Verbrennen des Nachtfalters in der Flamme der Kerze nicht so angenehm. Wir entwickeln uns weiter, und auch die Kreuzigung erscheint uns zu schmerzhaft. Wahrscheinlich sind solche heftigen Umwandlungsopfer tatsächlich Vergangenheit für diejenigen, die es einmal überstanden haben.

Goethe hat uns so viele schöne Gedichte/Geschenke hinterlassen, auch ich zehre immer wieder von seiner Weisheit, die dieser Wortkünstler so schön und tiefsinnig in wunderbare Worte verpackt, so jetzt auch in diesem schönen Gedicht. Meine Seele fühlt sich dann immer gestreichelt.

Danke ! (an Goethe und an Simon ;-) )

Danke für die Einstellung dieses wunderbaren, bewegenden Gedichtes!
Auch ich habe mich schon mit Goethes "West-Östlichen Divan" beschäftigt, aber mehr als Hobby, dabei ist mir hauptsächlich der Teil, also das "Usch Nameh" aufgefallen. Dieses Buch der Liebe beinhaltet viele wunderschöne und zum nachdenken anregende Texte.

Antworte auf diese Diskussion im Yoga Forum

RSS

Tägliche Inspirationen

Yoga Vidya Blog

© 2017   Impressum | Yoga Vidya   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen