mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Mit dieser Diskussion möchte ich eine kleine Sammlung rund um die Themen „Schlaf“ und „Tiefenentspannung“ eröffnen:
Wenn du magst, kannst du hier eigene Erfahrungen teilen, praktische Tipps geben, oder gute Links für Entspannungsmethoden oder Einschlafhilfen hier posten.

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 296 X ANGESCHAUT

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion im Yoga Forum

„Laut Robert-Koch-Institut (RKI) in Berlin gehören Schlaf¬störungen zu den häufigsten Gesundheitsbeschwerden in der Bevölkerung. Umfragen zufolge leide etwa ein Viertel der Erwachsenen daran. Mehr als zehn Prozent der Befragten erlebten ihren Schlaf häufig oder dauerhaft als nicht erholsam. 50 Schlafstörungen sind bislang definiert.“
http://www.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=56782

„Etwa 1,2 Millionen Menschen in Deutschland nehmen regelmäßig Schlafmittel. 2013 wurden 100 Millionen so genannte Tagesdosen auf Kassenrezept verschrieben.“
http://www.daserste.de/information/wissen-kultur/w-wie-wissen/schla...

Wohl nicht jede Schlafstörung kann durch eine Entspannungsmethode beseitigt werden, aber ich vermute, dass viele Menschen, die Schlaftabletten nehmen, wenig Erfahrung mit Entspannungstechniken haben. Wahrscheinlich ließe sich die Einnahme von Schlafmitteln reduzieren, wenn mehr Menschen Yoga, autogenes Training, progressive Muskelentspannung usw. regelmäßig praktizieren würden.

Meine persönlichen Erfahrungen zum Thema:

Ich selbst habe keine regelmäßigen Schlafstörungen, aber ab und zu kann ich nicht gut einschlafen und manchmal wache ich eine oder zwei Stunden „zu früh“ auf (das kenne ich aus meinen jüngeren Jahren überhaupt nicht).

Wenn das passiert, bin ich immer wieder überrascht, wie wenig Einfluss ich in solchen Situationen auf meinen Schlaf habe.
Im Gegensatz dazu erstaunt mich genauso, wie zuverlässig die Tiefenentspannung nach einer Yogastunde bei mir wirkt, und zwar unabhängig davon, ob ich „live“ von einem Yogalehrer angeleitet werde, oder ob ich nach einer CD oder einem Youtube-Video übe.

In der Tiefenentspannung erlebe ich einen „schlafähnlichen“ Zustand, in dem der „Bewusstseinsanteil“ je nach Müdigkeit schwächer oder stärker ausgeprägt ist. Es ist eine Mischung aus Schlaf und bewusster, gedankenreduzierter Klarheit, die mich von Anfang an, also seitdem ich Yoga mache, fasziniert hat. Obwohl ich diesen Zustand schon oft erlebt habe, kann ich ihn kaum in Worte fassen. Das lässt sich schwer beschreiben, man muss es erleben!

Für mich sind beide, ein „gesunder Schlaf“ und die „Tiefenentspannung“ die wichtigsten Grundlagen für die „yogische Königsdisziplin“, also für die „Meditation“.
Als Mathelehrer fallen mir dazu folgende Gleichungen ein:
Schlaf + Tiefenentspannung => Meditation
Tiefenentspannung – Schlaf = Meditation

Yoga Nidra von Durgajyoti angeleitet und von Radharani demonstriert:
http://mein.yoga-vidya.de/profiles/blogs/yoga-nidra-entspannung-video

Die klassische YV-Tiefenentspannung von Sukadev angeleitet und von Kerstin demonstriert:
https://www.youtube.com/watch?v=1TOjRG086FU

Eine von Pranava Heinz Pauly hier im Forum eröffnete Diskussion aus dem Jahre 2009 zum Thema Entspannung:
http://mein.yoga-vidya.de/group/yogatherapie/forum/topics/erfahrung...

Katia Kanns angenehme Stimme in einer Hypnose für einen ruhigen Schlaf
https://www.youtube.com/watch?v=m3Qq8qdoQ9U

Ich habe auf Youtube ein Video mit einer Entspannung zusammengestellt, die bei Bedarf als Einschlafhilfe dienen kann:

Yoga zum Einschlafen

In der Tiefenentspannung am Ende einer Yogastunde ist das Einschlafen nicht das Ziel, umgekehrt kann man aber Elemente der Tiefenentspannung benutzen, wenn man einschlafen will.

Schlaf' gut ;-)

Eigentlich möchte ich nicht schlafen - aber schlafen tu ich gut.

Hallo Dieter
Eigentlich würdest du nur schlafen wollen, wenn du es nicht sowieso schon gut tätest ;-)
Ich verstehen...
LG Dhyata

Ich schlafe schon immer schlecht: Als Kind bis heute bin ich geplagt von Albträumen, besonders bei Vollmond, aber auch sonst schon mal. In den Wechslejahren haben die Hormone mich an gutem und dauerhaftem Schlaf gehindert....

Aber Meditation hat mir sehr geholfen, das war eine riesen Entdeckung für mich ! Das mache jetzt regelmäßig, seit dem bin ich viel ruhiger und muss nicht nachts alles was mich bewegt verarbeiten. Ab und zu aber schon noch.... Die Hormonumstellung scheint jetzt auch bald abgeschlossen, auch da wird es ruhiger.

Aber gestern Abend habe ich einen Film gesehen, der mich ziemlich aufgewühlt hat: Ein Mann wurde unberechtigterweise beschuldigt, sich einem Kind unsittlich genähert zu haben. Aber trotzdem begann in der kleinen Stadt eine üble Hetzjagd gegen ihn. Ich kann Ungerechtigkeiten nur sehr schwer ertragen. So lag ich im Bett, war total aufgewühlt und kam nicht zur Ruhe.

Nach einer Weile fiel mir ein, was ich tun könnte: EFT ! Vor 3 Jahren war ich auf einem Wochenendseminar, bei dem ich EFT gelernt habe. EFT ist eine Klopfakupressur, bei der man mit zwei Fingern auf bestimmten Meridianpunkten klopft. EFT ermöglicht es, starke Gefühle zu beruhigen bzw. starke (negative) Gefühle von der Erinnerung an ein ungutes Erlebnis zu trennen. Nachdem ich 4 Klopfdurchgänge gemacht hatte, war ich endlich ruhiger und konnte einschlafen. :-) Ein tolles Werkzeug !

Hallo Ursula
Danke für deinen Bericht und deinen Tipp! Meinst du, das folgende Video ist brauchbar, um EFT zu testen?
https://www.youtube.com/watch?v=oKnVLopAvvg
Oder sollte man es sich lieber nicht "selbständig" beibringen, deiner Einschätzung nach?
LG von Dhyata!

Sorry, dass ich gestern Abend nicht mehr geantwortet habe, aber als mir das Video ansehen wollte, ist mein Computer zweimal hintereinander abgestürzt. So habe ich nur die ersten dreieinhalb Minuten gesehen.....

Ich glaube, das Video ist schon okay, aber er hat es doch sehr sachlich vorgetragen. Das Wichtige bei EFT ist nämlich, dass man "nur Gefühle" beklopfen kann, keine Erinnerungen. Man kann sich zwar an eine (unangenehme) Situation erinnern, aber dabei steigen meist ja auch die (unangenhemen) Gefühle hoch. Die kann man dann beklopfen ! Aber auch nur wenn und solange man sie tatsächlich spürt.

Am besten funktioniert EFT in einer Akutsituation, wenn die Gefühle also gerade im Moment da sind. Dann kann man direkt losklopfen und braucht noch nicht einmal etwas beim Klopfen "besprechen", um die Erinnerung daran aufrecht zu erhalten, denn dann ist das Gefühl ja da, das man beklopfen möchte. So wie bei mir neulich, als ich so aufgewühlt war, dass ich nicht einschlafen konnte.

Wenn dich EFT noch mehr interessiert, google doch mal nach "eft-info", da findest du sehr viele Infos. Und wenn du es dir wirklich selbst beibringen willst, kann ich dir ein Heft von GU empfehlen: GU-Kompass "EFT-Klopfakupressur".

So jetzt werde ich erst einmal Datensicherung machen und dann nach dem Fehler von gestern Abend schauen, warum mein Computer beim Video ansehen abgestürzt ist ???

Namaste, Ursula

Hi Ursula
Ich habe gerade diese kurze Einführung des Videos „mitgeklopft“ und musste bei einigen Klopfpunkten echt lachen. Es handelte sich um keine Akutsituation, nur ein kleiner Ärger, höchstens 4 auf der Skala, der durchs Lachen oder Klopfen auf 2 gesenkt werden konnte.
Dein empfohlenes GU-Buch ist wohl ausverkauft, gibt’s bei Amazon nur noch gebraucht für schlappe 60 Euro. Da werde ich wohl auf einen anderen Ratgeber ausweichen…
Jedenfalls ist die Sache bei mir vorgemerkt und ich werde mich weiter informieren.
Ich hoffe, deine Computerabstürze waren singuläre Ereignisse.
Ich klopfe gerade auf meinen Computer und erwarte von ihm, dass er sowas erstmal nicht macht. Computerprobleme führen bei mir nämlich zu ganz akuten Gefühlen (Skala 9 bis 10).
Jedenfalls danke nochmal für deine Erläuterungen! Diese Methode war mir völlig unbekannt, und mein erster Einstieg war schon mal lustig :-)
Namaste und LG von Dhyata

Hallo Dhyata,

bis jetzt habe ich mich noch nicht wieder getraut ein Video anzusehen, aber ich habe mal meine Daten gesichert, das schadet ja nie. Dann habe ich ein bisschen aufgeräumt auf meinem Computer und auch mal den Virenscann drüber laufen lassen, da war aber nix. Irgendein Programm hatte eine CPU-Auslastung von 100% versursacht..... ???

Freut mich, dass du EFT schon mal ausprobiert und mitgeklopft hast. EFT ist eine sehr wirksame Methode, sie basiert einerseits auf dem alten Wissen der TCM und andererseits auf neueren neurologischen Forschungen. Kann man alles bei eft-info (kostenlos) lesen.

Dass der kleine GU-Kompass, das ist ein kleines Heftchen für die Hosentasche, gebraucht 60 Euro kosten soll, ist ja seltsam und total übertieben. Ürsprünglich kostete es 6,90 Euro.

Es lohnt sich bestimmt, neben den ganzen Entspannungsmethoden, sich auch damit zu beschäftigen. Ich habe übrigens die Entspannungskursleiterausbildung bei YV gemacht, also ein Thema, das mich auch von allen Seiten her interessiert.

LG und Namaste, Ursula

Ja danke - eft-info habe ich mir vorgemerkt.
Ich benutze Computer, habe aber wenig Ahnung davon...
Wenn Bücher nicht mehr zu haben sind, versuchen einige, dies in recht dreister Weise auszunutzen...
https://www.amazon.de/EFT-Klopf-Akupressur-Gesundheits-Kompasse-Gab...
Om Shanti Dhyata

Antworte auf diese Diskussion im Yoga Forum

RSS

Tägliche Inspirationen

Yoga Vidya Blog

© 2017   Impressum | Yoga Vidya   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen