mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Vishvakarma hat verschiedene Bedeutungen. Vishvakarma besteht zunächst mal aus zwei Wörtern: Vishva – die Welt, und Karma. Und Karma heißt Handlung, Karma heißt auch Ritual, Karma heißt auch etwas, was man schafft, und Karma ist natürlich auch das Schicksal. So ist Vishvakarma je nach Kontext etwas ganz anderes. Vishvakarma kann z.B. heißen, ein Karma für die ganze Welt. Nehmen wir mal an, du lebst auf dem Planet Erde. Ich vermute, dass du das gerade machst, du liest nämlich diesen Eintrag und ich vermute, das ist mehr lesbar auf dieser physischen Erde. Wer weiß, vielleicht wird das auch noch im Jahr 2040/50 gelesen, dann kannst du noch wo ganz anders sein. Vishva kann sich auf die ganze Welt beziehen, aber auch auf die Erde. Und die Erde hat auch ein Karma, deshalb Vishvakarma. Z.B. kann es globale Erwärmung geben oder es gibt die Eiszeiten, ein großer Vulkanausbruch kann kommen und die ganze Atmosphäre verdunkeln und kann zu einer neuen Eiszeit führen, ein Meteorit kann einschlagen usw.

So gibt es Vishvakarma im Sinne von dem Karma für die ganze Welt. Vishvakarma kann aber auch heißen, allwirkend und allerschaffend. Das heißt also z.B., Gott ist Vishvakarma, er handelt nicht nur für sich selbst, sondern für die ganze Welt. Vishvakarma kann auch heißen, dass du so handelst, dass es für die ganze Welt gut ist. Auf gewisse Weise entspricht das dem ethischen Imperativ, dem kategorischen Imperativ von Kant. Kant sagt: „Handle stets so, dass die Maxime deines Handelns auch zur Grundlage einer ganzen Gesetzmäßigkeit werden kann.“ Also, wenn du handelst, dann überlege: „Angenommen, alle würden nach diesen Prinzipien handeln, würde das Ganze ethisch gut sein?“ Und so ähnlich auch, Vishvakarma heißt, du handelst so, dass es die ganze Welt in Betracht zieht. Und auch, was auch immer kommt, du achtest darauf, was für ein Karma für die ganze Welt dabei entsteht.

Vishvakarma ist auch die Handlung, die du machst für die ganze Welt. Oder wenn du ein Ritual machst, Karma heißt ja auch Ritual, wenn du sagst: „Ich mache das Ritual jetzt nicht nur für mich und meine Wünsche, ich mache ein Ritual für die ganze Welt.“ Dann ist auch das ein Vishvakarma. Und Vishvakarma kann aber auch heißen, der kosmische Architekt, derjenige, der die ganze Welt schafft und damit der göttliche Architekt und darüber spreche ich in einen anderen Vortrag, das nennt sich dann Vishvakarman. Vishvakarman ist dann auch der göttliche Architekt, aber Vishvakarma ist manchmal auch der Name für den göttlichen Architekt. Weil ich aber über ihn spreche, unter dem Stichwort „Vishvakarman“, will ich es jetzt hier dabei belassen. Wenn du mehr wissen willst über Karma und seine vielen Bedeutungen, gehe auf www.yoga-vidya.de. Dort findest du ein Suchfeld, dort kannst du eingeben, „Karma“ oder du kannst auch „Vishva“ eingeben oder „Vishvakarma“. Und dann erfährst du sehr viel mehr über Karma, Vishva und Vishvakarma.

- Die Vorträge des Sanskrit Lexikons als Video
- Die Vorträge des Sanskrit Lexikons als mp3 Audio, auch zum Downloaden
- Das vollständige Sanskrit Lexikon auf wiki.yoga-vidya.de

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 10 X ANGESCHAUT

Tags: Vishvakarma, Yoga Vidya Sanskrit-Lexikon, Yoga Vidya Sanskrit-Wörterbuch

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2018   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen