mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Vaishnava heißt wörtlich „zu Vishnu gehörig“. Vaishnava bedeutet auch „einer, der Vishnu verehrt“. In Indien gibt es verschiedene große spirituelle Traditionen, man kann auch sagen, Unterabteilungen des Hinduismus. Die drei großen Unterabteilungen sind der ShaivismusVaishnavismus und Shaktismus. Aber Vaishnavismus, Shaktismus und Shaivismus, das sind Namen, die die Engländer geprägt haben. Und der Sanskrit-Ausdruck ist tatsächlich Vaishnava, es gibt keinen Vaishnavismus, es gibt kein Wort für Vaishnavismus auf Sanskrit. Aber es gibt die Vaishnavas. Und ein Vaishnava ist eben jemand, der Vishnu verehrt. Und im Unterschied zu Shaiva, der verehrt Shiva, oder der Shakta, der verehrt Shakti.

Shankaracharya beschreibt auch noch andere, er spricht von den Sauriyas, das sind die, die Surya verehren und es gibt noch einige andere. Aber letztlich hat sich das alles in drei Haupt-Traditionen aufgeteilt, die Vaishnavas, die Vishnu verehren, die Shaivas, die Shiva verehren, und die Shaktas, die Shakti verehren.

Ein Vaishnava verehrt also Vishnu, er verehrt Vishnu auch in seinen Avataren, in seinen Inkarnationen. Ein Vaishnava kann Krishna verehren, Rama verehren, Vishnu selbst verehren oder auch Lakshmi verehren. Und es gibt auch noch eine interessante Form der Vishnu-Verehrung, eben als Narasimha. Auch Narasimha ist einer der großen Avatare von Vishnu, der halb Mensch, halb Löwe war. Also, Vaishnava – ein Verehrer Vishnus oder seiner Inkarnationen. Und Vaishnava aber auch, was zu Vishnu gehört. Du kannst also auch sagen, das ist ein Vaishnava-Tempel, du kannst sagen, das ist ein Vaishnava-Sadhana, das sind Vaishnava-Schriften, das ist eine Vaishnava-Meditation, das sind Vaishnava-Mantras, Vaishnava-Kirtans usw.

Also, Vaishnava, alles, was zu Vishnu gehört, alles, was zum Vishnu-Sadhana gehört und alles, was du tust, um zu Gott zu kommen, indem du Vaishnava-Praktiken übst. Also, ein Vaishnava, zum einen ein Verehrer Vishnus, ein Vishnu Bhakta ist ein Vaishnava, wie auch alles, was du nutzt, um zu Vishnu zu kommen. Und Vishnu, eine der großen Attribute Gottes oder eine der großen Manifestationen Gottes. Natürlich, ich stamme aus der Yoga Vedanta Tradition, da wird gesagt, es gibt nur eine höchste Wirklichkeit, die kannst du Vishnu nennen, du kannst sie Shiva nennen, du kannst sie Brahma nennen, du kannst sie Gott nennen, du kannst sie Gott-Vater nennen, du kannst sie Ein Sof nennen, du kannst sie Allah nennen, das spielt keine Rolle, es gibt eine höchste Wirklichkeit. Und in diesem Sinne gibt es verschiedene Namen. Für einen Vaishnava wird die höchste Wirklichkeit Vishnu genannt und es geht alles darum, Vishnu zu verwirklichen, Vishnu zu erfahren, letztlich entweder in die Nähe von Vishnu zu kommen, in den Himmel von Vishnu, Vaikuntha, oder es gibt auch Adwaita Vaishnava Strömungen, dort wird gesagt: „Ich will Einheit mit Vishnu erfahren.“

- Die Vorträge des Sanskrit Lexikons als Video
- Die Vorträge des Sanskrit Lexikons als mp3 Audio, auch zum Downloaden
- Das vollständige Sanskrit Lexikon auf wiki.yoga-vidya.de

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 38 X ANGESCHAUT

Tags: Vaishnava, Yoga Vidya Sanskrit-Lexikon, Yoga Vidya Sanskrit-Wörterbuch

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Tägliche Inspirationen

Yoga Vidya Blog

© 2018   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen