mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

© 2016 Text: Bhajan Noam - Abgesehen von Stammtischgesprächen und politischen Kommentaren im Fernsehen begegnen wir wohl nirgendwo mehr Sprüchen als im Internet und da besonders auf Facebook. Sprüche sind sehr beliebt bei den Usern. Sie sind vorgefertigt, man braucht sie nur kopieren oder „teilen“. So machen sie die Runde im Netz, sie werden geliked, also gemocht, aber selten hinterfragt. Den, der sie postet, lassen sie als weise oder zumindest als belesen und nicht gerade unterbelichtet erscheinen, oder zumindest glaubt er das selbst und lächelt sich nach drei Likes zufrieden im Spiegel zu. Ich bin hingegen der Meinung, dass Sprüche posten denkfaul macht und irgendwann frühsenil.

Als ein Beispiel möchte ich den folgenden Spruch einmal genauer unter die philosophische Lupe nehmen. „Wer sich auf den Weg macht, der muss fest am sich glauben und immer einen großen Sack Geduld bei sich haben“. Auf dem dazugehörigen Bild befindet sich dann auch ein Schild mit der Aufschrift „Neuer Weg“.

Ich verstehe, dass dieser Cartoon Mut machen möchte, neue Wege zu gehen, und das Pipi-Langstrumpf-Äquivalent schaut auch recht optimistisch drein. „Wer sich auf den Weg macht, ...“ – Jeder ist auf dem Weg, er kann gar nicht woanders sein, selbst wenn er faul im Bett liegen sollte. Wege sehen äußerlich sehr verschieden aus, aber jeder ist auf seinem Weg. Auch eine Sackgasse ist ein Weg – dann geht man, wenn man es bemerkt, einfach wieder zurück. Wenn nicht, schlägt man vielleicht mit dem Kopf gegen eine Wand. Manche brauchen das auf ihrem Weg, um wach zu werden.

„... etwas zu verändern, ...“ – Wir können uns nicht auf den Weg machen, um etwas zu verändern, es sei denn, wir begeben uns auf den inneren Weg. Auf den inneren Weg begibt sich aber niemand freiwillig, nur die oben beschriebenen Kopfnüsse bringen uns dazu. Nochmal: Wir alle sind auf dem Weg. Und innerer, wie äußerer Weg sind eins. Sie reichen sich ständig die Hand und zwinkern sich zu.

„... der muss fest an sich glauben ...“ – Nein, Einspruch, Sir! Das sind Sprüche von sogenannten Revolutionären oder Welteroberern. Ein Alexander der Große glaubte an sich, ein Napoleon, ein Mao Tse Tung. Und mit ihrem Glauben an sich töteten sie Hunderttausende, ja Millionen Menschen. Jemand, der wirklich etwas verändern will, ändert sich selbst und trifft dabei am Ende auf eine höhere Macht, vielleicht nennt er sie Gott, die alles lenkt und wohl ordnet. Und er weiß, er ist viel zu klein um etwas zu ändern, sei es im Außen sei es in Innen. Und der vermeintliche „Glaube an sich“ wandelt sich in ein Vertrauen in diese unendlich Kraft, in ein einen Glauben an das Göttliche.

„... und immer einen großen Sack Geduld dabei haben.“ – Wenn wir wissen, dass alles wohl gelenkt wird, dann brauchen wir höchstens „einen großen Sack Geduld“ für unsere eigene Ungeduld. Der neue Weg ist schon lange unter unseren Füßen. Wir müssen nur die Augen auf machen. Wir befinden uns auf dem direkten Flug gen Eden. Für manche ist es ein Nachtflug, sie verschlafen die Zeit. Doch auch sie sitzen mit im Flugzeug. Selig sind die Schlafenden. Macht euch keine Gedanken um sie. Macht euch Gedanken um euch. Doch auch das ist nicht notwendig, wenn ihr ein wenig Vertrauen habt.

Genießt den Weg, schaut euch um, seht überall diese Schönheit, diese Vollkommenheit. Wer will da noch irgendwo hinkommen. Hier ist alles, was wir brauchen. Im Jetzt ist für alles gesorgt. Alle Sprüche verwirren nur, alle Schriften führen in die Irre. Lesen und leben gelingt nicht gleichzeitig. Aber leben und erleben kann tiefer und tiefer werden. Und am Ende herrscht die Freude in uns, der Frieden, die Liebe und das große Verstehen. OM Shanti.

- Bhajan Noam –

Seiten des Lebens: www.bhajan-noam.com

****

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 986 X ANGESCHAUT

Tags: Bhajan_Noam, Freude, Frieden, Glauben, Gott, Liebe, Sprüche, Verstehen, Vertrauen, Weg

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen