Rudolf Steiner über „Bad Meinberg“

8699458477?profile=original

Rudolf Steiner über „Bad Meinberg“

Freier Vortrag in Kristiania, 12. Juni 1910 abends

Diejenigen, die im Norden wohnen, wird etwas interessieren, worauf wir in den nächsten Betrachtungen genauer werden einzugehen haben, sie wird insbesondere interessieren müssen die Frage: Wie wirkte jener Erzengel, der einstmals mit den nordischen Völkern, den skandinavischen Völkern heraufgeschickt worden ist in dieses Gebiet, und von dem aus die verschiedenen Erzengelwesen Europas— namentlich West-, Mittel- und Nordeuropas — die Inspirationen bekamen? In der außenstehenden Welt kann es nur als Narretei gelten, wenn geradezu hingewiesen wird auf jenen Punkt des europäischen Kontinentes, von dem einst die größten Impulse nach allen Seiten ausgestrahlt sind, auf jenen Punkt, der der Sitz erhabener Geister war, bevor der keltische Volksgeist als keltisches Erzengelwesen in der Hochburg des Grals ein neues Zentrum errichtet hatte. Von jenem Punkte, der in alten Zeiten Zentrum war für die Ausstrahlung der Geistigkeit Europas, ist auch ausgestrahlt dasjenige, was zunächst der nordische Volks-Erzengel als seine Mission erhalten hat. Für die Außenwelt muss es, wie gesagt, als Narretei erscheinen, wenn wir als den Punkt, von dem ausstrahlt, was nach den verschiedensten germanischen Volksstämmen hinwirkt, dasjenige Gebiet bezeichnen, das heute über Mittel-Deutschland liegt, aber eigentlich über der Erde gelegen ist. Wenn Sie etwa eine Kreislinie zögen, so dass in diese Kreislinie hineinfallen würden die Städte Detmold und Paderborn, so kommen Sie in die Gegend, von der ausströmte die Mission der erhabensten Geister, welche nach Nord- und West-Europa ihre Mission ausdehnten. Weil dort das große Inspirationszentrum war, deshalb ging später die Sage, dass Asgard eigentlich an diesem Punkte der Erdoberfläche gelegen habe. Es lag aber da das große Inspirationszentrum in uralter Vergangenheit, das Zentrum, welches dann später seine Hauptwirksamkeit abgegeben hat an das Zentrum des heiligen Gral.

E-Mail an mich, wenn Personen einen Kommentar hinterlassen –

Sie müssen Mitglied von Yoga Vidya Community - Forum für Yoga, Meditation und Ayurveda sein, um Kommentare hinzuzufügen.

Bei Yoga Vidya Community - Forum für Yoga, Meditation und Ayurveda dabei sein

Kommentare

  • Danke für diesen Beitrag

  • ja siehst de, da sind wir Belgier ja ein bischen unkomplizierter....... ♥

  • Liebe Mahalakshmi! Schön, dass Du das laut schreibst! Ich hatte schon mal überlegt, einen Artikel übers Anklicken und "gefällt mir" zu schreiben... eventuell mit einer praktischen Anleitung... wie man z. B. ganz clever und geschmeidig psychische Hemmschwellen überwinden kann. ;-))) Es ist ja auch bestimmt in jedem Artikel ein kleines Wimpernhäärchen in der Suppe zu finden, so dass ein Deutscher nicht mit wirklich vollem Brustton ein kleines "gefällt mir" anstimmen kann... ;-)))

  • ich wunder mich ja schon wie selten gute Beiträge mit einem "gefällt mir" quittiert werden - 328 mal angesehen .. 5 Leute sagen gefällt mir ... hm ... bin vielleicht auch zu FB ge-verwöhnt .... ;)

    Sehr interessanter Beitrag jedenfalls Bhajan .. Danke :)

  • Das ist ja hochinteressant, für diesen Beitrag einen Dank an Bhajan!!!

Diese Antwort wurde entfernt.