mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Dr. Masaru Emoto ist gestorben. Alle Richtungen der Naturheilmedizin verdanken ihm sehr viel, da er mit seinen Forschungen den Beweis für deren Wirksamkeit lieferte. Ich durfte ihn einmal bei einem dreistündigen Vortrag erleben. Sowohl seine Worte wie er als Person haben mich sehr berührt. Danke. 素敵な旅を!(Bhajan Noam)


http://pravda-tv.com/2014/10/18/nachruf-dr-masaru-emoto-wasser-zeig...

Am vergangenen Freitag, 17. Oktober 2014, ist der weltweit bekannte Wasser-Forscher Dr. Masuru Emoto verstorben. Emoto war besonders für seine Arbeiten mit Wasser und der Analyse von Wasserkristallen bekannt, in denen er die Auswirkung von Informationen sah, die dem Wasser auf unterschiedliche Art und Weise zugetragen wurden.

Einflüsse von Gedanken und Gefühlen, so Emoto, können von Wasser in Form von Informationen aufgenommen und gespeichert werden. Zu dieser Annahme gelangte Emoto in Experimenten, in denen er Wasserflaschen mit positiven oder negativen Botschaften und Begriffen (Liebe, Danke / Hass, Krieg usw.) beschriftete oder das Wasser entsprechenden akustischen Inhalten aussetzte.

Danke Dr. Masaru Emoto für sein Wirken und Sein. Seine letzten Worte waren laut OM Times “Arigato”. (Danke in Japanisch). Seine Frau soll bei ihm gewesen sein. Er sagte oft. “Life is LOVE which is a gift from God and parents, and DEATH is gratitude for going to a new dimension”. Emoto wurde im Juli 1943 in Yokohama geboren, ist verheiratet, hat 3 Kinder und 2 Enkelkinder. Er graduierte an der Universität von Yokohama im Fach-bereich Sozialwissenschaften mit dem Schwerpunkt Internationale Beziehungen. Die Open International University verlieh ihm 1992 den Doktortitel in Alternativer Medizin.

Im Austausch mit amerikanischen Kollegen erfuhr er von dem in den USA entwickelten Microcluster Wasser und der Technologie der Magnetfeldresonanz-Analyse. In seiner Tokioer Praxis untersuchte er daraufhin jahrelang Patientendaten auf Gemeinsamkeiten bzgl. Krankheitsbild und Therapieverlauf.

Die Tatsache, dass der menschliche Körper zu siebzig Prozent aus Wasser besteht zu-grunde gelegt, führten seine weitergehende Überlegungen zu der Erkenntnis, dass somit ein Verstehen der Eigenschaften des Wassers (vorrangig des Bindungsverhaltens sowie der Speicherkapazität der Wassermoleküle in Bezug auf Energien) und eine gezielte Einwirkung darauf der kürzestmögliche Heilungsweg sein müsste. Seitdem gilt sein ganzes Streben dem Ergründen des wahren Wesens des Wassers – jenseits von chemischen Analysen und Nutzungsstrategien.

Emotos weltweite Wasser-Untersuchungen waren seit jeher von ungewöhnlichen Denk-ansätzen geprägt. In langjährigen Studien und komplexen Versuchsreihen zeigte er auf, dass sich die eigentliche Qualität des Wassers, die sich Laboranalysen entzieht, sich in seinen Eiskristallen jedoch offenbart. Und dies in einer für jeden nachvollziehbaren Deutlichkeit.

Seine Arbeit ist in den letzten Jahren weltweit auf großes Interesse gestoßen und Masaru Emoto erfuhr international Anerkennung in allen Schichten; vom “ganz normalen Menschen” bis hin zu universitären Kreisen veränderte Masaru Emoto unser Verständnis vom Wasser.

Quelle: masaru-emoto.net/grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de/newslichter.de vom 17.10.2014

Weiterer Artikel:

Wasser zeigt Gefühle

****

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 1058 X ANGESCHAUT

Tags: Bhajan_Noam, Emoto, Wasserkristalle

Kommentar von Jnanadev ( ज्ञानदेव् ) am 24. Oktober 2014 um 2:46pm

"Therefore, the photograph of crystals is neither science nor religion. I hope it is enjoyed as a new type of art. Nevertheless, the world it shows is truth, and there is no doubt that many messages essential to our lives are hidden in it." (http://www.masaru-emoto.net/english/water-crystal.html)

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen