mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Alles, was die ominöse Zahl 666 betrifft, beginnt mit der Johannes Offenbarung 13. Kapitel (Vers 16–18). Hier habe ich aber keineswegs vor, nur den Teufel an die Wand zu malen, wir werden uns auch das Positive dieser Zahl anschauen. Jeder kann selbst entscheiden, welcher Seite er/sie sich dann zuneigen möchte. Doch zunächst zu Johannes!

"16. Die Kleinen und die Großen, die Reichen und die Armen, die Freien und die Sklaven, alle zwang es, auf ihrer rechten Hand oder ihrer Stirn ein Kennzeichen anzubringen. 17. Kaufen oder verkaufen konnte nur, wer das Kennzeichen trug: den Namen des Tieres oder die Zahl seines Namens.

18. Hier braucht man Kenntnis. Wer Verstand hat, berechne den Zahlenwert des Tieres. Denn es ist die Zahl eines Menschennamens; seine Zahl ist sechshundertsechsundsechzig."

Ganz nach dem Wortlaut der Johannes Offenbarung ist tatsächlich auf jedem Barcode bei jeder Ware, die man kauft oder verkauft, die 666 enthalten. Sie ergibt sich aus den drei Doppelstrichen am Anfang, in der Mitte und am Ende.

Strichcode mit drei verlängerten Doppelstrichen zur Trennung der Ziffernblöcke und einer als Doppelstrich codierten 6. Die einzelnen Zeichen sind hervorgehoben und der Unterschied zwischen einem Trennzeichen (CS) und einer 6 wird offensichtlich. (aus Wikipedia)

 

* Eine Meldung aus der WELT vom 2. 6. 2014 greift das Thema auf:

Nach der Vorstellung der Apokalyptiker entsprechen die drei Doppelstriche auf jedem Barcode der Zahl des Teufels 666. 

Davon ist die russische Molkerei Russkoje Moloko so überzeugt, dass sie seit Jahren den Barcode auf ihren Milchpackungen mit einem roten Kreuz durchstreicht. Jetzt hat Russkoje Moloko auf ihrer Website eine offizielle Stellungnahme dazu abgegeben: "Es ist bekannt, dass der Barcode auf Produkten das Zeichen des Biestes trägt", schreiben sie in ihrem Statement. "Er beinhaltet drei unsichtbare Sechsen (666), den Namen des in der Heiligen Schrift beschriebenen Antichrist."

Die Molkerei vermutet, dass hinter dem Strichcode eine "bewusste Feindschaft gegen Gott" steht. Mit dem roten Kreuz aber wollen sie zum Ausdruck bringen: "Wir sind mit Gott, dem Herrn Jesus Christus, und nicht mit dem Antichristen und seinen Dienern." Und damit jeder weiß, wie ernst es ihnen ist, betonen sie: "Das ist kein Aberglaube."

Russkoje Moloko behauptet, dass sich die russisch-orthodoxen Christen in der Ablehnung des Barcodes weitgehend einig wären. "Heute widersetzen sich viele Priester, Mönche und Theologen dem Barcode." Doch für die orthodoxen Verbraucher wäre es schwierig, sich dem Einfluss zu entziehen. "Sie entfernen die Packung oder sie entfernen das Stück mit dem Barcode. Wenn das nicht möglich ist, malen sie ein Kreuz darüber."

Die Molkerei tut das für ihre Kunden. Auf den Barcode verzichten könnte die Firma allerdings nicht. Ohne ihn wäre es nicht möglich, die Produkte in Geschäften zu verkaufen. "Nichtsdestotrotz", schreiben sie, "wir schließen nicht aus, dass wir in der Zukunft andere Techniken finden."

  

* Auch der Bio-Safthersteller Rabenhorst zieht seit 2011 einen Querstrich durch seinen Barcode.

 

* Im § 666 des Bürgerlichen Gesetzbuches geht es interessanterweise um die geschäftliche      

  Auskunftspflicht.

 

* Schon im Alten Testament taucht die Zahl 666 in Verbindung mit Besitz und Geschäft auf. „Das    

  Gewicht des Goldes aber, das bei Salomo in einem Jahr einging, betrug 666 Talente Gold… (1.  

  Buch der Könige 10,14 und im 2. Buch der Chronik 9,13)

 

* Jeden Tag begegnet uns vielfach, den meisten Menschen unbewusst, die Zahl 666. Nicht nur

  auf sämtlichen Preisschildern, auch z. B. auf jedem Rezept, das der Arzt uns ausstellt, steht ohne

  ersichtlichen Grund die 666 gedruckt.

* Wenn wir ins Internet gehen, tippen wir vor jeder Adresse „www...“ für world wide web und  

  wissen nicht, dass wir dabei die 666 eintippen und „den Teufel anrufen“. Dem W entspricht der

  hebräische Buchstaben Waw mit dem kabbalistischen Zahlenwert 6. Also WWW = 666.

 

* Auch im Google Chrom Symbol, wie bei zahlreichen weiteren Firmenzeichen, ist versteckt die 666 

  enthalten.

 

* Roulette wird häufig als Spiel des Teufels bezeichnet. Im Roulettekessel befinden sich die Zahlen 0  

  bis 36. Alle Zahlen zusammengerechnet, also 1+2+3 usw+36, ergeben, wie sollte es anders sein,

  666.

 

DIE POSITIVEN SEITEN DER ZAHL 666

 

Wie bei allen Dingen hat die 666 natürlich auch durch und durch positive Seiten. Es liegt in der freien Entscheidung jedes Einzelnen, welcher Seite er/sie sich zuwenden möchte.

Die 6 in der griechischen Zahlensymbolik: Ehe, Harmonie, Göttin Aphrodite

Die Zahl 6 ist die Zahl der Liebe und des Schutzes, also ist 666 der dreifache Schutz, die dreifache Liebe.

Die Zahl 666 ist die Zahl der Sonne, ohne welche hier das Leben nicht möglich wäre.

In der Kabbala steht die 6 für die Sphäre Tiphereth - die Schönheit.

Die 6 galt bei den Philosophen und Mathematikern der Antike als perfekte Zahl - und nicht nur weil sie die Summe all ihrer Teiler ist, nämlich 1 + 2 + 3. In Byzanz galt die Zahl 6 als Symbol der universalen Harmonie und drückte sich in jedem Mosaik aus, in 6 Blumenblättern oder in Herden von immer 6 Schafen.

Die 6 ist die Zahl der Harmonie bezogen auf die weltliche Ebene. Das dreimalige Vorhandensein der 6 bedeutet eine Vervollkommnung der Harmonie dieser Ziffer auch auf seelisch-spiritueller Ebene.

Babylonische Zahlensymbolik: Das Sonnenrad wird (oft) mit sechs Strahlen dargestellt.

Am Ende dieses Artikels gestehe ich, dass es für mich lediglich ein Spaß ist, mich mit diesen Zahlenspielen zu befassen. Das wirkliche Leben ist um so vieles größer als simple mathematische Formeln und kabbalistische Deutungen. Der unendliche Kosmos ist immer in absoluter Harmonie, er kennt kein Gut und Böse, kein Falsch und Richtig, kein Schön und Hässlich. Und vor allem ist er, wie Gott selbst, niemals deutbar. Wir Menschen sollten voller Ehrfurcht, Demut und Dankbarkeit in dieser großartigen Schöpfung leben und uns jeden Tag, ja jeden Augenblick in Harmonie, Mitgefühl und Liebe üben. Zahlen können, wie Musik und Poesie, uns an diese wesentlichsten Eigenschaften in uns erinnern. Sie können uns manchmal kleine Hinweise geben, doch in ihrer natürlichen Begrenztheit vermögen sie nicht, das große Ziel zu beschreiben, das jenseits der Theorien, Philosophien und Glaubenssätze auf uns wartet.

P. S.: Wer übrigens das Handzeichen des Papstes missverstanden haben sollte, es bedeutet

        ganz schlicht und einfach nur:

Hier ist er noch beim Üben:

Er konnte es natürlich perfekt:

Honi soit qui mal y pense. (Ein Schelm ist, wer böses denkt.) 

- Bhajan Noam -

Seiten des Lebens: www.bhajan-noam.com

**** 

 

 

 

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 940 X ANGESCHAUT

Tags: 666, Bhajan_Noam

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen