mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Glaubst du wirklich, dass Zahlen dich verändern können?


Für Christen beginnt am 1. 1. das Jahr 2021.
Für Juden hat am 19. 9. schon das Jahr 5781 angefangen.
Das chinesische Neujahrsfest ist am 12. 2.
In islamischen Ländern begann am 20. 8. das Jahr 1442.
Buddhisten feiern am 1. 1. den Beginn des Jahres 2565.
Nach hinduistischer Auffassung folgt Weltenzyklus auf
Weltenzyklus, wobei einer davon 311.040 Milliarden
Menschenjahre dauert ... Glaubst du wirklich, dass Zahlen dich verändern können?

Wenn du geboren wirst, hast du eine Idee davon, welches Jahr, welcher Monat, welcher Tag, welche Stunde gerade dort schlägt, wo du gelandet bist? Wenn du stirbst, glaubst du es macht einen Unterschied, ob es Montag, Mittwoch oder Freitag ist? Wenn du wirklich meditierst, bist du genau in diesem Augenblick, der die Ewigkeit ist, der alle Zeit ist. Wenn du dir vornimmst zu meditieren, warum tust du es nicht jetzt? Glaubst du, dass der 27. April 2021 energetisch besser dafür geeignet ist?

Je materieller wir eingestellt sind, desto mehr werden uns die Zahlen verfolgen: das Geld, die Zeit, das Alter, der Body-Mass-Index, die PS unter der Haube, die Kabbalah… bis wir am Ende bei der 666 gestrandet sind ;-)

Je spiritueller wir werden, desto weniger Bedeutung haben diese Dinge. Die Ewigkeit, der Himmel, das Paradies, unser Bewusstsein sind keine Rechenaufgaben und nicht geometrisch darstellbar oder geographisch einordenbar. Gott ist kein Mathematik-Professor und niemand muss Algebraformeln pauken, um in den Himmel zu kommen, um meditierend ins Samadhi zu gelangen.

Gib dich nicht der Illusion hin, dass ein Vorsatz verknüpft mit einer imaginären Zahl (z.B. 2021) sich automatisch erfüllt. Das Leben ist hier und jetzt und nirgendwo und nirgendwann anders. Was du jetzt nicht änderst, wohin du hier nicht den ersten Schritt gehst, auf wen wartest du, der es für dich erledigt?

Wenn ich an Zahlen glaube, üben sie eine Macht über mich aus oder ich kann Magie mit ihnen betreiben. Doch das ist nichts als ein müßiges Spiel, bei dem man das wirkliche Leben verpasst. Wenn ich schenke und dabei an Zahlen denke, mache ich ein Geschäft. Wenn ich ein Treffen habe und dabei an Zeit denke, entsteht keine Begegnung. Gott regelt die Dinge. Das Universum ist Heimat für die, die im Vertrauen leben.

© 2020 Text: Bhajan Noam

Seiten des Lebens: www.bhajan-noam.com

****

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 331 X ANGESCHAUT

Tags: Augenblick, Bhajan_Noam, Christen, Gott, Himmel, Hindus, Juden, Moslems, Paradies, Samadhi, Mehr...Zahlen, Zeit

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2021   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen