mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Yoga üben mit Jeans und vollem Bauch (mit Video)

Wenn du abends spät nach hause kommst, hungrig bist, und am nächsten Tag früh raus musst. Gehst du dann erst auf die Yogamatte um deine Asanas zu üben?

Praktizierst du in so einer Situation ausdauernd und regelmässig 1-2 Stunden Yoga, bevor du isst?

Wie regelmässig und beständig bist du in deinem Yoga üben?

... bitte hier weiter lesen und Video gucken.

 

Sag mir, was du von sowas denkst! Dafür gibts hier die Kommentarfunktion. Ich freu mich auf dein Feedback.

 

:-))

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 470 X ANGESCHAUT

Tags: bauch, beständigkeit, jeans, voller, yoga, üben

Kommentar von lebenskuenstler am 12. April 2013 um 10:01am

Also ich mach das so: Wenn ich nach der Arbeit hungrig heimkomme, genieße ich erst mal die halbe Ration meiner "normalen" Portion und lasse mir damit die Option offen, nach dem Yoga die 2. Ration zu verzehren. Oft ist es nachher aber so, dass ich gar kein Appetit mehr habe. So hoffe ich mit kleinen Schritten dem Ziel näher zu kommen, und das funktioniert bis dato auch ganz gut.

Kommentar von Mahashakti Uta Engeln am 12. April 2013 um 1:35pm

Ja, das klingt auch sehr gut. Toll, das du das so schaffst. :-)

Kommentar von Chandi am 12. April 2013 um 2:50pm

Das ist eine sehr gute Möglichkeit, die Sache anzugehen!
Ich mach das aber anders: Erstens mach ich Yoga meist morgens und nicht unbedingt abends. Dann esse ich abends, bevor ich heimkomme, noch auf der Arbeit. Ich nehme mir mein Abendessen mit, das sind Salate (mit grünem Salat, Tomaten Oliven, Tofu, Avocado usw.., die ich mir vor dem Essen anrichte. Dazu gibt es manchmal eine Suppe aus Brühwürfeln mit einer halben Avocado drin oder mit Gemüse aus dem Glas, etwas Brot oder Kräcker plus Tee. Danach bin ich satt und ich kann mich so schön satt auf den Heimweg machen. Wenn ich etwa eine Stunde später angekommen bin, ist alles schon so ziemlich verdaut, war ja eine recht leichte Mahlzeit. Ich kann also auch Yoga machen :-) Muss ja nicht so lang sein. Lieber kürzer und öfter, finde ich.
Namasté
Chandi

Kommentar von Mahashakti Uta Engeln am 13. April 2013 um 7:12am

Die Methode von Chandi ist auch ein Super-Tipp, und sicher für viele hilfreich. danke dafür! Gibts noch weitere Tipps, andere Methoden? Wie löst du das?

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen