mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Blog von Sukadev Bretz – Dezember 2011 archivieren (34)

Wie verehre ich Gott – BhG VII.21

Krishna sagt:

„Welche Form ein Gläubiger mit Vertrauen zu verehren wünscht – Ich mache eben diesen seinen Glauben fest und unerschütterlich.“

Es spielt keine Rolle, auf welche Weise du Gott verehrst. Du kannst Gott verehren als abstrakt, das Unendliche, das Ewige. Du kannst Gott verehren als die kosmische Energie. Du kannst Gott verehren als Vater. Du kannst Gott verehren als Gottvater, Gottsohn, Gott Heiliger Geist. Du kannst Gott…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 14. Dezember 2011 um 5:30am — Keine Kommentare

Es gibt nur einen einzigen Gott – BhG VII.20

Krishna sagt: „Menschen, die durch diesen oder jenen Wunsch ihre Weisheit verloren haben, gehen zu anderen Göttern und folgen von ihrer Natur geführt diesem oder jenem Ritus.“

Im Alten Testament findet man die Aussage: „Du sollst keine anderen Götter neben mir haben.“ Oder Jesus sagt im Neuen Testament: „Keiner kommt zum Vater als durch mich.“ Krishna sagt hier auch etwas Ähnliches, er sagt dies noch in den nächsten Versen deutlicher. Das kann man falsch verstehen, meine ich. In meiner…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 13. Dezember 2011 um 5:30am — Keine Kommentare

Edel sind wahrhaft alle – BhG VII.18 u. 19

Bhagavad Gita, 7. Kapitel, 18. Vers

„Edel sind sie wahrhaft alle, aber Ich betrachte den Weisen als Mein Selbst, denn mit beständigem Geist ruht er allein in Mir, da Ich sein höchstes Ziel bin.“

19. Vers

„Am Ende zahlreicher Geburten kommt der Weise zu Mir und verwirklicht, dass all das Vasudeva ist. Solch eine große Seele ist sehr schwer zu finden.“

Im 18. Vers sagt Krishna, edel sind alle, die nach Gott streben. Egal, aus welchem Grunde man Gott verehrt, das ist gut.…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 12. Dezember 2011 um 5:30am — Keine Kommentare

Dritter Advent - Sukadev spricht über das Manipura Chakra

Heute ist der dritte Advent. Man kann ja die Adventszeit so sehen als schrittweises Erwecken der inneren Energien, Entfaltung der verschiedenen Chakras. Vier Advent sind vier verschiedene Chakras und wenn der vierte Advent war, dann kann Jesus in unserem Herz sich inkarnieren, das Gottesbewusstsein kann in uns sich manifestieren, Liebe und Freude - wofür ja das Herzchakra steht und wofür auch Jesus steht - diese können sich dort ganz öffnen, manifestieren. Und so, bevor wir das Herz öffnen…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 11. Dezember 2011 um 5:30am — Keine Kommentare

Bedingungslose Liebe – BhG VII.17

Krishna spricht zu Arjuna:

„Unter ihnen ist der Weise, Beständige und dem Einen Ergebene hervorragend, er ist der Beste, denn Ich bin dem Weisen über alle Maßen lieb, und er ist mir lieb.“

Zunächst natürlich, Gott ist nicht parteiisch, Gott liebt jeden Menschen, dass hat er ja an anderer Stelle auch schon gesagt. Aber wer Gott liebt, der spürt diese Liebe Gottes mehr, er hat das Gefühl, „ja, Gott liebt mich“. Ich kann…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 10. Dezember 2011 um 5:30am — Keine Kommentare

Gottesverehrer – BhG VII.16

Krishna spricht im 7. Kapitel, 16. Vers:

„Vier Arten von tugendhaften Menschen verehren Mich, Oh Arjuna, nämlich die Verzweifelten, die nach Wissen Suchenden, die nach Wohlstand Strebenden und die Weisen.“

Also, vier Arten von Menschen verehren Gott. Es gibt die Verzweifelten, die zu Gott sich richten, weil sie keine andere Zuflucht mehr haben, sie haben einen Verlust gehabt. Vielleicht bist du so zum spirituellen Weg gekommen, vielleicht auch andere, die du kennst. Manche Menschen…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 9. Dezember 2011 um 5:30am — Keine Kommentare

Hingabe zu Gott – BhG VII.14

Durch Hingabe zu Gott kannst du die Täuschung überwinden.

Namaste und herzlich willkommen zu den Yoga Vidya täglichen Inspirationen.

Krishna, Inkarnation Gottes, sagt im 14. Vers des 7. Kapitels:

„Wahrlich, diese Meine göttliche Täuschung, die aus den drei Eigenschaften der Natur geschaffen ist, ist schwer zu überwinden. Wer allein bei mir Zuflucht sucht, geht über diese Täuschung hinaus.“

Diese göttliche Täuschung, diese „meine göttliche Täuschung“, damit drückt Krishna…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 8. Dezember 2011 um 5:30am — Keine Kommentare

Zweiter Advent - über Advent und Weihnachten

Bald ist der dritte Advent. Und jetzt die große Überraschung, eine Woche später ist der vierte Advent. Und das Komische, und die Woche darauf ist nicht der fünfte Advent. Das sind einfache, komische Dinge, die aber dennoch eine tiefe Bedeutung haben. Und man kann Weihnachten und Advent auf verschiedene Weise sehen. Wir können natürlich zum einen darüber schimpfen, dass heute alles anderes ist als früher. Irgendwann mal gehörte die Adventszeit zu den großen Fastenzeiten. Im Christentum gab es…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 7. Dezember 2011 um 5:30am — Keine Kommentare

Shri Shankaracharya – Wir sind die Sonne des Selbst

Ich lese etwas aus dem Buch „Das Kleinod der Unterscheidung“ oder „Das Kronjuwel der Unterscheidung“ von Shankaracharya, Vers 132.

„In diesem Körper, in der Reinheit des Gemüts, in der Tiefe der Erkenntnis, im unoffenbarten Raum, leuchtet das strahlende Licht, wie die Sonne, hoch am Himmel, mit seinem Glanz die ganze Welt erhellend. Der Beobachter der Gedanken und Gefühle, der stets ändernden Zustände des Ego, der Vorgänge und Abläufe in Körper, Sinnen und Lebenskräften, handelt nicht…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 6. Dezember 2011 um 5:30am — Keine Kommentare

Stille, das innere Schweigen

Ich will etwas lesen aus dem Buch „Göttliche Erkenntnis“. Es hat aufgeschlagen auf dem Kapitel „Stille“. Und ich glaube, die eine Gruppe, die Gruppe der Zweijahresausbildung, ich glaube, ihr habe am Wochenende Schweigen. Ist das richtig? Da werdet ihr viel erfahren über Stille. Ihr habt einiges schon im ersten Jahr gehört über Stille. Ihr seid immer wieder in die Stille gegangen. Die Teilnehmer der Vierwochenausbildung haben in der vierten Woche einen Schweigetag.

Und Swami Sivananda…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 5. Dezember 2011 um 5:30am — Keine Kommentare

Alle Wesen entspringen aus Gott – BhG VII.12

„Alle Wesen und Dinge, ob sie sattwig, rajasig oder tamasig sind, entspringen aus Mir. Sie sind in Mir, Ich jedoch bin nicht in ihnen.“

Alle Wesen entspringen aus Gott und alle Dinge. Alles ist sattwig, rein, rajasig, unruhig, tamasig, träge. Alles entspringt aus Gott. Sie sind alle in Gott, aber Gott ist nicht in ihnen beschränkt. Also, Gott ist überall. Gott ist auch im weniger Schönen. Das ist ja manchmal die Frage: „Ist Gott nicht im Tamasigen? Warum sollte ich denn jetzt nicht…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 4. Dezember 2011 um 5:30am — Keine Kommentare

Die Täuschung des Geistes – BhG VII.13

„Von diesen Naturgegebenheiten getäuscht, die aus den drei Eigenschaften der Natur erwachsen, weiß diese ganze Welt nicht, dass Ich Mich von ihnen unterscheide und unveränderlich bin.“

Wir können getäuscht sein durch die Gunas, getäuscht durch Aktivitätszwang, Rajas, Identifikation, durch die Vorstellung, „ich bin besser als andere“ oder „ich bin schlechter als andere“ oder „ich muss besser sein“, „das brauche ich noch und das auch noch“. Das ist rajasig. Oder tamasig: „Oh, keiner mag…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 3. Dezember 2011 um 5:30am — Keine Kommentare

Ich bin der Samen aller Wesen – BhG VII.10

Krishna sagt:

„Wisse, Oh Arjuna, dass Ich der ewige Same aller Wesen bin. Ich bin die Intelligenz der Klugen; das Strahlen der Glänzenden bin Ich.“

7. Kapitel, 11. Vers

„In allen Starken bin ich die Kraft, die frei ist von Wunsch und Verhaftung, und in allen Wesen bin ich der Wunsch im Einklang mit Dharma, Oh Arjuna.“

Diese Verse sind weiter Ausdruck des so genannten Vibhuti Yoga, Yoga des Bewunderns, Yoga der göttlichen Herrlichkeiten. Eine Weise, sich der Gegenwart…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 2. Dezember 2011 um 5:30am — Keine Kommentare

Ich bin – BhG VII.9

Krishna, die Manifestation Gottes, Inkarnation Gottes, göttlicher Avatar, sagt:

„Ich bin der süße Duft der Erde und das Leuchten im Feuer, das Leben in allen Wesen, und ich bin die Kasteiung der Asketen.“

Krishna gibt hier einige Tipps, wie du Gottes Gegenwart erfahren kannst, indem du dein Herz öffnest, Ehrfurcht spürst. „Ich bin der süße Duft der Erde.“ Nicht nur der Erde, auch der Bäume und der Pflanzen. Düfte sind eine wunderbare Weise, sich göttlicher Gegenwart bewusst zu…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 1. Dezember 2011 um 5:30am — Keine Kommentare

Blog-Beiträge nach Tags

Monatliche Archive

2019

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen