mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Blog von Sukadev Bretz – November 2011 archivieren (31)

Tipps für den Umgang mit Lebensaufgaben

Yoga Sutra, III. Kapitel, 23. Vers:

„Karma ist jetzt wirksam oder schlummernd. Durch Samyama darauf erhält man Wissen über Tod und Schicksal.“

Om Namah Shivaya, herzlich willkommen zu den Yoga Vidya täglichen Inspirationen. Patanjali gibt in diesem Vers einige wichtige Tipps zum Umgang mit unseren Lebensaufgaben. Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, diesen Vers zu interpretieren. Ich will ihn sehr praktisch interpretieren. Karma, jetzt verstanden als Aufgabe. Angenommen, dir… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 11. November 2011 um 5:30am — Keine Kommentare

Der Segen einer Puja (Verehrungsritual)

Heute wollen wir eine Puja zelebrieren. Puja ist rituelle Verehrung Gottes über Murtis, bestimmte Darstellungen Gottes. Puja heißt Verehrung Gottes mit Mantras, mit Blumen, mit Licht, mit Wasser, Milch, mit Räucherstäbchen, Kerzen. Wir bringen alles Mögliche Gott dar und bitten dabei, dass göttlicher Segen spürbar sein möge und dass wir diesen fühlen mögen und dass er weit in die ganze Welt hinein strahlt. Man kann sagen, Puja ist eine Weise, einen Kanal zu öffnen, einen Kanal zu einer höheren… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 10. November 2011 um 5:30am — Keine Kommentare

Om Namah Shivaya und seine Bedeutung

Ihr wisst alle, was „Om Namah Shivaya“ heißt? „Om Namah Shivaya“ heißt „Gruß an das Göttliche“. Und dieses Göttliche ist wo? Hier, hier, hier. Die große Behauptung der Yogis ist, dieses Göttliche ist überall. In der spirituellen Lebensberaterausbildung wurde ich heute Nachmittag auch kurz gefragt: „Wie kann man Spiritualität kurz definieren?“ Und da gibt es verschiedene Möglichkeiten. Und ihr habt vieles von Sanskrit gehört. Es gibt auch einen berühmten Lehrer des Zen, den Graf Dürckheim, und… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 9. November 2011 um 5:30am — Keine Kommentare

Fasten und Spiritualität

Heute lese ich aus dem Yoga Sutra von Patanjali Vers II.41, es geht über Saucha.

Ich spreche heute wieder über das Fasten als einen Teil von Saucha.

Beim Fasten ist es natürlich auch wichtig, dass du es richtig machst, dass du genügend trinkst, dass du abführst, dass du zusammen mit dem Fasten auch andere spirituelle Praktiken machst. Darüber findest du auch viele Informationen auf unseren Yoga Vidya Seiten. Wenn du in die Suchmaschine von Yoga Vidya eingibst „Fasten“, dann findest du… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 8. November 2011 um 5:30am — 1 Kommentar

Beseitige meine Zweifel - BhG VI.37-38

Wir sind im 6. Kapitel der Bhagavad Gita und Arjuna spricht zu Krishna im 37. Vers:

„Der Mensch, dem es nicht möglich ist, sich selbst zu beherrschen, obwohl er Glauben besitzt, und dessen Geist sich vom Yoga wegbewegt, welches Ende erwartet ihn, da es ihm nicht gelungen ist, Vollkommenheit im Yoga zu erreichen, Oh Krishna?“

38. Vers:

„Da er von beiden abgefallen ist, wird er nicht vergehen wie eine zerborstene Wolke, hilflos, Oh Krishna, irregeleitet auf dem Weg zu Brahman?…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 7. November 2011 um 5:30am — Keine Kommentare

Der Selbstbeherrschte - BhG VI.36

Im 36. Vers des 6. Kapitels sagt Krishna zu Arjuna, dem Schüler:

„Ich denke, Yoga kann schwer von dem erreicht werden, der sich nicht selbst beherrscht. Der Selbstbeherrschte und Strebende aber kann durch die geeigneten Mittel dahin gelangen.“

„Yoga kann schwer von dem erreicht werden, der sich nicht selbst beherrscht.“ Das ist fast wie ein Zirkelschluss. Man könnte auch sagen, letztlich ist es eine Glücksspirale, anders herum betrachtet. Yoga, die Einheit, ist schwer zu erreichen,… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 6. November 2011 um 5:30am — Keine Kommentare

Übung mit aufrichtiger Hingabe - BhG VI.35

Bhagavad Gita, 6. Kapitel, 35. Vers

Krishna sprach:

„Zweifellos, Oh mächtig bewaffneter Arjuna, der Geist ist schwer zu beherrschen und ruhelos; aber durch Abhyasa, Übung, und Vairagya, Verhaftungslosigkeit, kann er bezähmt werden.“

Krishna erkennt also an, was Arjuna die vorigen zwei Verse gesagt hat. Ja, es ist richtig, der Geist ist schwer zu beherrschen. Ja, es ist richtig, der Geist ist ruhelos. Ja, es mag sein, dass es dir manchmal mehr gelingt zur Ruhe zu kommen und… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 5. November 2011 um 5:30am — Keine Kommentare

Zweifel von Arjuna - BhG VI.33-34

Wir haben einige Verse behandelt, in denen Krishna das hohe Ideal des Gleichmutes, der Ruhe, der Nicht-Identifikation gegen hat. Wo Krishna gesagt hat: „Sieh das Selbst überall. Halte deinen Geist ruhig wie eine Kerzenflamme bei Windstille.“ Arjuna hat jetzt Zweifel, er hat Zweifel, ob das überhaupt möglich ist.

Er sagt im 33. und 34 Vers des 6. Kapitel:

„Dieser Yoga der Ausgewogenheit, den du lehrst, Oh Krishna, ich sehe nicht, dass er von Bestand sein kann, aufgrund der… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 4. November 2011 um 5:30am — 1 Kommentar

Das unendliche Selbst - BhG VI.32

Bhagavad Gita, 6. Kapitel, 32. Vers.

Krishna spricht:

„Wer durch das Gleichsein des Selbst, Oh Arjuna, überall dasselbe sieht, sei es Vergnügen oder Schmerz, wird als höchster Yogi betrachtet.“

Wenn du erkannt hat, dass hinter allem das eine unendliche Selbst ist und dass dieses Selbst unveränderlich ist, egal, ob Vergnügen oder Schmerz, dann bist du der höchste Yogi. Darin drückt Krishna natürlich auch aus, es ist auch nicht so einfach. Es ist im Gegenteil ziemlich schwierig.… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 3. November 2011 um 5:30am — 1 Kommentar

Selbstbeherrschung führt zu Freude – BhG VI.6

Krishna sagt im 6. Vers des 6. Kapitels der Bhagavad Gita:

„Das Selbst ist der Freund des Menschen, der sich selbst durch das Selbst bezwungen hat. Für den Menschen jedoch, der sich nicht selbst bezwungen hat, ist dieses Selbst ebenso ein Feind wie ein äußerer Widersacher.“

Hier spricht Krishna etwas Wichtiges an. Selbstbeherrschung heißt nicht, unfreundlich mit sich umzugehen. Im Gegenteil, Selbstbeherrschung heißt, freundlich mit sich umzugehen. Und auch der Prozess der… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 2. November 2011 um 5:30am — Keine Kommentare

Sei dein eigener Freund – BhG VI.5

Krishna spricht in der Bhagavad Gita, 6. Kapitel, 5. Vers:

„Der Mensch möge durch das Selbst nur erhoben werden; er erniedrige sich nicht selbst; denn allein das Selbst ist sein Freund, und allein das Selbst ist sein Feind.“

Sei dein eigener Freund! Lerne es, mit dir selbst freundlich umzugehen! Jeden anderen Menschen kannst du verlassen oder jeder andere Mensch verlässt dich auch, aber mit dir selbst wirst du ständig umgehen müssen.



Bis zu deinem Tod bist du mit dir selbst… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 1. November 2011 um 5:30am — Keine Kommentare

Blog-Beiträge nach Tags

Monatliche Archive

2020

2019

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

© 2020   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen