mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Sukadev Bretzs Blog (4,173)

Erkenntnisse aus früheren Leben gewinnen

Hallo und herzlich Willkommen! Heute geht es um eine weitere geistige Fähigkeit, die in der Yoga Sutra, 3. Kapitel, 18. Vers behandelt wird: Durch die direkte Erfahrung von Samskaras (Eindrücke im Unterbewusstsein) entsteht das Wissen um das vorige Leben.



In diesem Vers will uns Patanjali ein paar Tipps geben, wie man etwas von früheren Leben wissen kann. Das geht durch die direkte Erfahrung von Samskaras - Saksatkarana, durch die direkte… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 13. März 2010 um 6:00am — Keine Kommentare

Ein intuitives Verständnis von Sprache entwickeln

Hallo und herzlich willkommen. Heute geht es um die Yoga Sutra, 3. Kapitel, 17. Vers, Fortsetzung:

Klang, Bedeutung und geistige Vorstellung sind normalerweise im Geist miteinander vermengt; durch Samyama auf den Klang entwirren sie sich, und man erlangt Wissen der Klänge aller lebenden Wesen.



Diesen Vers können wir auch auf die Sprache anwenden. Angenommen, du sprichst kein Englisch und in deiner Nähe unterhalten sich Menschen auf Englisch… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 12. März 2010 um 6:00am — Keine Kommentare

Entwicklungen im Leben beeinflussen

Hallo und herzlich willkommen zu den Yoga Vidya täglichen Inspirationen! Heute mit einer Fortsetzung des 16. Verses: Durch Samyama auf die drei Arten der Veränderungen kommt Wissen um Vergangenheit und Zukunft.



Es geht noch einmal um die Fähigkeit, in die Zukunft sehen zu können oder anders ausgedrückt, um deine intuitive Einsicht in Entwicklungen. Indem du dich auf Entwicklungen konzentrierst und in sie hinein spürst, bekommst du eine Ahnung… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 11. März 2010 um 6:00am — Keine Kommentare

Wie man Intuition für die Zukunft entwickelt

Hallo und herzlich willkommen zu den täglichen Inspirationen! Wie versprochen geht es ab heute um Techniken, mit denen man die Kraft seines Geistes und seine intuitiven Fähigkeiten entwickeln kann. Heute aus der Yoga Sutra, 3. Kapitel, 16. Vers: Durch Samyama auf die drei Arten der Veränderungen – Form, Zeit und Zustand – kommt Wissen um Vergangenheit und Zukunft.



Hier geht es darum, wie man seine Intuition für die Zukunft entwickelt. Das ist… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 10. März 2010 um 6:00am — Keine Kommentare

Das wahre Selbst finden

Hallo und herzlich willkommen zu den Yoga-Vidya-täglichen Inspirationen! In dieser Reihe geht es um die Yoga Sutren von Patanjali. Heute sind wir im 3. Kapitel, 14. Vers: Es gibt einen gemeinsamen Besitzer aller vergangenen, gegenwärtigen und künftigen Eigenschaften.



Während du dich spirituell entwickelst und dein normales Leben führst, entwickelst du verschiedene Eigenschaften, verschiedene Charakterfähigkeiten.Du gehst durch verschiedene Gunas hindurch, durch verschiedene Zustände… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 7. März 2010 um 6:00am — Keine Kommentare

Sein, Wissen und Glückseligkeit erleben

Hallo und herzlich willkommen zu den täglichen Inspirationen! Heute geht es noch einmal um die Yoga Sutra, 3. Kapitel, 13. Vers, Fortsetzung. Darin heißt es im übertragenen Sinne: die Konzentration des Geistes führt zu einem veränderten Bewusstseinszustand. Hier dazu eine Übung, in der du das wirklich erleben kannst.



Dazu musst du nicht warten, bis du vollkommenes Samadhi erreicht hast. Du kannst gleich damit anfangen. Diese Inspiration kannst du jetzt schon zum Anlass nehmen, um… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 6. März 2010 um 6:00am — Keine Kommentare

Wie man einen anderen Bewusstseinszustand erreicht

Hallo und herzlich willkommen zu den täglichen Inspirationen! Die Yoga Sutra, 3. Kapitel, 13. Vers, erklärt die Veränderungen der Elemente und der Sinnesorgane in Form, Zeit und Zustand. Davor heißt es: „Wenn die auf- und absteigenden Geistesinhalte genau gleich sind, entwickelt sich vollkommene Konzentration.“

Was heißt das für uns? Wenn der Geist vollkommen konzentriert ist, dann verändert sich etwas. Im Normalbewusstsein springt unser Geist von hierhin nach dorthin, wir denken mal an… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 5. März 2010 um 6:00am — Keine Kommentare

Warum Konzentration so wichtig ist

Hallo und herzlich willkommen zu den Yoga-Vidya-täglichen-Inspirationen. Heute wieder ein Vers aus dem Yoga Sutra von Patanjali (Yoga Sutra, 3.12) einem der größten Yoga Meister aller Zeiten, Yoga Psychologe und vor allen Dingen, derjenige, der uns zeigt, wie wir unseren Geist optimal nutzen und zum Höchsten, zur Selbstverwirklichung kommen können.



Patanjali hatte im 2. Kapitel verschiedene – man kann sagen - spirituelle Zwecke des Lebens genannt. Er sagte zum einen, wir sind Purusha,… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 4. März 2010 um 6:00am — Keine Kommentare

Mantra Singen

Mantras – spirituelle Lieder – spielen in der klassischen indischen Yogatradition eine ganz besondere Rolle. Das wird in den vielen Analogien deutlich, die man in den Yoga-Schriften dazu findet. Zum Beispiel die Analogie des Bootes und die Analogie des Bogens. Es heißt, das Mantra sei wie ein Boot, mit dem wir den Ozean von Samsara überqueren und am sicheren Hafen ankommen. Oder auch wie ein Boot, mit dem wir einen Fluss überqueren. Dieser Fluss ist unsere jetzige, relative Welt. Wir sind in… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 3. März 2010 um 6:00am — Keine Kommentare

Wir sind hier, um zu wachsen

Aus der „Göttlichen Erkenntnis“ von Swami Sivananda, Kapitel „Leben“:

„Leben ist ein Ausdruck Gottes. Leben ist Freude. Leben ist das Überfließen der Wonne des Geistes. Leben ist ein stetiger Fluss. Leben schwingt in jedem Atom. Leben ist in allem. Es gibt keine unbelebte Materie. In einem Stein ist Leben. Die Materie schwingt von Leben. Leben ist eine Reise im unendlichen Ozean der Zeit, wo sich die Szenerie unaufhörlich verändert. Das Leben ist eine Reise… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 2. März 2010 um 6:00am — Keine Kommentare

Das Höhere erwartet uns

Aus dem Buch „Licht, Kraft und Weisheit“ von Swami Sivananda, „Verwirkliche die unendliche Seligkeit“:

„Du bist für Höheres geboren. Eine leuchtende, glorreiche Zukunft erwartet dich. Denke nicht an das Vergangene. Reinige dich. Konzentriere dich. Denke nach. Meditiere. Schreite voran und finde deine Ruhe in der allerhöchsten Seele. Lass dich nicht bekümmern durch Schwierigkeiten, Widerwärtigkeiten und Sorgen. Sie sind dazu angetan, dich Barmherzigkeit zu lehren und helfen dir, deinen… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 1. März 2010 um 6:00am — Keine Kommentare

Verlasse dich auf dein eigenes Selbst

Aus dem Buch „Licht, Kraft und Weisheit“ von Swami Sivananda, „Verlasse dich auf dein eigenes Selbst“:



„Sei tapfer, redlich und bescheiden. Sei stets wachsam. Halte Reizbarkeit und Ärger unter Kontrolle. Werde zur Quelle des Wohlergehens für andere. Handle den Worten der Weisen und Heiligen gemäß. Verlasse dich auf dein eigenes Selbst, auf die Tiefen deines Bewusstseins. Ertrage Leiden mit Geduld. Sei geduldig, sei standhaft. Sicher wird dir Hilfe kommen. Reinige den Geist. Meditiere.… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 28. Februar 2010 um 6:00am — Keine Kommentare

Erfahre Seligkeit in der Meditation

Aus dem Buch „Licht, Kraft und Weisheit“ von Swami Sivananda:



„Trinke an der Quelle. Meditation ist der große Höhenweg zur Erfahrung des Göttlichen. Mit Meditation kommt großer geistiger Fortschritt. Darum meditiere. Meditation wird dich zum Reich des Bhava-Samadhi tragen, also dem Reich der Erfahrung von Wonne, und dich den Nektar der Gottesliebe und den Honig der Unsterblichkeit trinken lassen. Ziehe darum deinen Geist ab von den Sinnesobjekten und lasse ihn Ruhe finden zu den Füßen… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 27. Februar 2010 um 6:00am — Keine Kommentare

Vier Mittel, sich selbst zu verwirklichen

Aus dem Buch „Licht, Kraft und Weisheit“ von Swami Sivananda:

„Lausche, sinne, meditiere. Diszipliniere Geist und Sinne. Pflege edle Tugenden. Bringe die vier Mittel zur Entfaltung:

Viveka, Vairagya, Shatsampat, Mumukshutwa.“



Viveka: die Unterscheidungskraft

Vairagya: das Nicht-Anhaften

Shatsampat: die Mehr zum Thema Gelassenheit

Mumukshutwa: die Sehnsucht nach Befreiung



„Lausche den heiligen…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 26. Februar 2010 um 6:00am — Keine Kommentare

Wie man wahre Liebe lebt

Rama heißt wörtlich: „Der, der sich freut“. Es ist das Bija-Mantra von Rama.

Ram, wenn man es mit kurzem „a“ spricht, ist das Bija-Mantra des Feuers und des untersten, des Manipura-Chakras. Wenn man das „a“ zu „Ram“ verlängert, wird es auch zu einem Bija-Mantra des Herzens.



Man kann auch sagen: Ram ist Feuer und Selbstvertrauen, Mut, Willenskraft. Wenn man das Bewusstsein des Selbstvertrauens ausdehnt, wird Selbstvertrauen zu Gottvertrauen. Individueller Mut wird zum Mut aus…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 25. Februar 2010 um 6:00am — Keine Kommentare

Wie man wahre Sicherheit gewinnt

Aus dem Buch „Licht, Kraft und Weisheit“ von Swami Sivananda: „Erwirb geistigen Reichtum“:



„Eine noch so große Zahl von Nullen hat keinen eigentlichen Wert, es sei denn, die Zahl Eins wird ihnen vorangestellt. Ebenso ist der Reichtum, der drei Welten - physische, psychische und geistige Welt - gleich null, wenn du dich nicht um spirituellen Reichtum bemühst und nicht nach Selbstverwirklichung strebst. Lebe darum inwendig in der Seele, im göttlichen Selbst. Füge diesem Leben die… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 24. Februar 2010 um 6:00am — Keine Kommentare

Über das Prinzip der Liebe

Aus dem Buch „Licht, Kraft und Weisheit“ von Swami Sivananda: Entfalte reine Liebe“.

„Liebe ist der unmittelbare Weg zur Wahrheit, zum Reich Gottes, zum weiten Bereich des unvergänglichen Friedens und Glücks. Liebe ist…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 23. Februar 2010 um 6:00am — Keine Kommentare

Wie wir zwei große Dämonen besiegen

Chanda und Mundha sind zwei Dämonen, die es im Leben zu überwinden gilt. Sie sind das Ego der Identifikation und das Ego der Besitzergreifung.



Wenn wir sagen: „Ich bin dieser Körper, ich bin diese Psyche, ich bin diese…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 22. Februar 2010 um 6:00am — 1 Kommentar

Bewahre Heiterkeit

Aus dem Buch „Licht, Kraft und Weisheit“ von Swami Sivananda:



„Bewahre unerschütterliche Gemütsruhe und Heiterkeit. Bewahre unter allen Umständen deine Ruhe. Pflege diese Tugend immer wieder aufs Neue im beständigen und angestrengten Bemühen. Die Heiterkeit ist wie ein Fels. Wellen der Erregung mögen gegen ihn schlagen. Sie können ihn aber nicht angreifen. Meditiere über den ewig ruhevollen Atman in dir, der unveränderlich ist. So wirst auch du ein ruhevolles Gemüt mit in den Tag…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 21. Februar 2010 um 6:00am — Keine Kommentare

Das Gefühl von Verbundenheit erfahren

Es heißt, Yogis seien sehr erlebnishungrig. Wer Yoga ernsthaft übt, will nicht einfach irgendetwas glauben, ohne es zu erfahren. Darum sagte Swami Vishnu gerne zu Beginn seiner Yogalehrerausbildung: „Ihr braucht mir nichts glauben. Es ist sogar gut, wenn ihr mir zu Anfang gar nichts glaubt. Wichtig ist, dass ihr es probiert und dann schaut, was diese Erfahrung euch bringt.“

Diese Erfahrungen sind das echte Yoga. Es geht nicht darum, sich einfach irgendetwas anzuhören und es zu glauben,…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 20. Februar 2010 um 6:00am — 1 Kommentar

Blog-Beiträge nach Tags

Monatliche Archive

2020

2019

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

© 2020   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen