mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Haripriya-rāmani हरिप्रिय रामनीs Blog (148)

Das Spiegelprinzip

Spiegelprinzip :

░♥░░D░U░░B░I░S░T░░L░I░E░B░E░░♥░

> ICH bin DU und DU bist ICH /p>

Erkenne Dich…. und du wirst ein Leben führen ohne Stress und Sorgen!!!

Ich kann „dich“ nicht ändern, ich kann nur „mich“ ändern dann ändere ich dich auch.

Warum ?

Weil „ich“ du bin und „du“ bist ich,

ich bin dein Spiegelbild.

Dein Gegenüber spiegelt dir immer das Problem

das du selbst hast.

Du erkennst in deinem Gegenüber immer dich…

Weiterlesen

Hinzugefügt von haripriya-rāmani हरिप्रिय रामनी am 24. Oktober 2013 um 5:17pm — 2 Kommentare

Buddhistische Anekdote

Jeden Monat schickte der getreue Schüler seinem Meister weisungsgemäß einen Bericht über seine Fortschritte.

Im ersten Monat schrieb er: " Ich verspüre eine Weitung meines Bewusstseins und fühle mich eins mit dem Universum." Der Meister warf einen Blick auf die Nachricht und warf sie weg.

Im nächsten Monat hatte der Schüler dies zu melden: " Ich habe endlich herausgefunden, dass das Göttliche in allen Dingen gegenwärtig ist." Der Meister verzog das Gesicht.

Im dritten Monat…

Weiterlesen

Hinzugefügt von haripriya-rāmani हरिप्रिय रामनी am 20. Oktober 2013 um 12:39pm — Keine Kommentare

Ein Gedicht der Hopi-Indianer

Wir brauchen Menschen voll Kraft und Mut

Menschen, geläutert in heiliger Glut.

Wir brauchen Menschen, wie Bergluft klar,

die bis ins Innerste treu und wahr,

Menschen, in deren Augen das Licht

des offenen Himmels sich strahlend bricht.

Wir brauchen Menschen, an Gott gebunden,

die sich auch selber überwunden;

Sonnenmenschen, die wortlos uns segnen,

in deren Wesen wir Gott begegnen.

Wir brauchen Menschen von großen Lieben,

in tiefster Demut…

Weiterlesen

Hinzugefügt von haripriya-rāmani हरिप्रिय रामनी am 20. Oktober 2013 um 11:34am — 2 Kommentare

Das Märchen von der größten Kraft des Universums

Das Märchen von der größten Kraft des Universums

Vor langer Zeit setzten sich die Götter zusammen, um zu beraten wie sie mit der größten Kraft des Universums weiter verfahren sollten.

Der erste Gott sagte:

Der Mensch ist nicht reif, diese Kraft zu nutzen. Lasst uns die größte Kraft des Universums auf dem höchsten Berg vor dem Menschen verstecken.

Der zweite Gott sagte:

Nein, dort wird sie der Mensch vor der Zeit finden. Lasst uns die größte Kraft des…

Weiterlesen

Hinzugefügt von haripriya-rāmani हरिप्रिय रामनी am 19. Oktober 2013 um 9:25pm — Keine Kommentare

Eine berührende Geschichte - Nimm dir Zeit für die Menschen, die du liebst

Nimm dir Zeit für die Menschen, die du liebst

Sohn: „Papa, kann ich Dich mal was fragen?“

Vater: „Klar, mein Junge. Was ist los?“

Sohn: „Papa, wie viel Geld verdienst du in der Stunde?”

Vater: „Nun, ich denke solche Dinge haben dich noch nicht zu interessieren. Warum fragst du so was?

Sohn: „Ich möchte es einfach nur wissen. Bitte bitte, sag mir, wie viel du in der Stunde verdienst.“

Vater: „Na gut, wenn du es unbedingt wissen möchtest, Ich…

Weiterlesen

Hinzugefügt von haripriya-rāmani हरिप्रिय रामनी am 17. Oktober 2013 um 1:33pm — 3 Kommentare

Gott sprich zu mir....

Ein Mann flüsterte: ‘Gott, sprich zu mir’. Und eine Wiesenlerche sang. Aber der Mann hörte es nicht. Also rief der Mann: ‘Gott, sprich zu mir!!’ Und ein Donner grollte über ihm am Himmel. Aber der Mann hörte nicht hin…

Der Mann sah sich um und sagte: ‘Gott, zeige dich mir’. Und ein Stern leuchtete hell. Aber der Mann nahm keine Notiz davon. Und der Mann rief: ’Gott, zeig’ mir ein Wunder!’ Und ein neues Leben wurde geboren. Aber der Mann wusste nichts davon.

Also rief der Mann…

Weiterlesen

Hinzugefügt von haripriya-rāmani हरिप्रिय रामनी am 15. Oktober 2013 um 4:56pm — 1 Kommentar

Den Schmerz annehmen – Weg zu einer tiefen Alltagsmystik

Den Schmerz annehmen – Weg zu einer tiefen Alltagsmystik

Was wäre, wenn wir unseren Schmerz annehmen könnten. Unsere Angst. Unsere Wunden. Wenn wir unsere Kraft, unsere oft gerade angesichts einer schmerzhaften Erfahrung unbändige Kraft in so etwas fließen ließen wie eine Umarmung, anstatt in die Abwehr. Wie unglaublich verändernd wäre das.

Wir können es schon fast nicht mehr hören, weil es uns zu oft zugesäuselt wurde, das: nimm den Schmerz an. Oder das: lass los. Und oftmals…

Weiterlesen

Hinzugefügt von haripriya-rāmani हरिप्रिय रामनी am 13. Oktober 2013 um 11:41am — Keine Kommentare

Die Welt verändern....

Als ich vor etlichen Jahren einem meiner Lehrer von meiner starken Sehnsucht berichtete, die Welt verbessern zu wollen, lächelte er. Er schaute mich an und sagte: „Du willst die Welt retten? Gut. Dann tu der Welt einen Gefallen und rette dich.“ Autsch.

Die Welt, die du siehst, ist eine Leinwand. Du kannst die Welt nicht verändern, bevor du nicht den entdeckst, der sie erschafft. Ein ängstlicher Geist sieht eine Welt voller Gefahren und Fallen. Ein wütender Geist erschafft Gegner zum…

Weiterlesen

Hinzugefügt von haripriya-rāmani हरिप्रिय रामनी am 9. Oktober 2013 um 2:06pm — Keine Kommentare

Alles was ist

Am Anfang war nur das, was Ist, und nichts anderes. Doch Alles-Was-Ist konnte sich nicht selbst erkennen - weil Alles-Was-Ist alles war, was da war, und nichts sonst. Und daher war Alles-Was-Ist ... nicht. Denn in Abwesenheit von etwas anderem ist Alles-Was-Ist nicht.

Neale Donald Walsch (Gespräche mit Gott)

Hinzugefügt von haripriya-rāmani हरिप्रिय रामनी am 8. Oktober 2013 um 11:46am — 1 Kommentar

Ein guter Bodhisattva

Ein guter Bodhisattva nimmt "sich selbst" nicht ernst - da er erkannt hat, dass es kein Selbst gibt. Du kannst ihm die ganze Zeit auf die Nerven gehen - doch er bleibt ruhig. Er nimmt alles mit natürlicher Güte auf - da er seine eigene leere Natur erkannt hat. Tatsächlich ist es nicht möglich, ihn zu reizen. Diese Fähigkeit versucht er auch anderen zu vermitteln, damit sie ebenso gelassen werden. Ein unerleuchteter Mensch nimmt sich selbst zu ernst - da er ein reales Selbst kennt und glaubt,…

Weiterlesen

Hinzugefügt von haripriya-rāmani हरिप्रिय रामनी am 3. Oktober 2013 um 12:58pm — 2 Kommentare

Die Erde spricht.....

Hinzugefügt von haripriya-rāmani हरिप्रिय रामनी am 29. September 2013 um 12:54pm — Keine Kommentare

Robert Betz

Öffne dein Herz für alles, was du an dir abgelehnt hast

Die Liebe, kämpft nicht. Sie öffnet sich für das Lieben von allem, was in uns ist und im Anderen. Sie sagt: „Sowohl ….als auch“ und kennt kein „entweder ….oder“. Das Herz verbindet, der Verstand trennt, das Herz integriert, der Verstand grenzt aus. Das Herz schenkt Aufmerksamkeit und bringt Licht und Liebe in die abgelehnten Schattenseiten deines Bewusstseins.

Nimm dir regelmäßig Zeit, um die im Dunkeln liegenden Kapitel…

Weiterlesen

Hinzugefügt von haripriya-rāmani हरिप्रिय रामनी am 29. September 2013 um 11:58am — 23 Kommentare

Eure Kinder sind nicht eure Kinder.....von Khalil Gibran

Eure Kinder sind nicht eure Kinder.

Sie sind die Söhne und Töchter der Sehnsucht des Lebens nach sich selber.

Sie kommen durch euch, aber nicht von euch,

Und obwohl sie mit euch sind, gehören sie euch doch nicht.

Ihr dürft ihnen eure Liebe geben, aber nicht eure Gedanken,

Denn sie haben ihre eigenen Gedanken.

Ihr dürft ihren Körpern ein Haus geben, aber nicht ihren Seelen,

Denn ihre Seelen wohnen im Haus von morgen, das ihr nicht besuchen könnt, nicht…

Weiterlesen

Hinzugefügt von haripriya-rāmani हरिप्रिय रामनी am 28. September 2013 um 7:04pm — Keine Kommentare

Robert Betz: „Alles in mir und im Außen darf JETZT da sein!“

Die ersten Schritte zur Veränderung heißen: Wahrnehmen und Beobachten und das Wahrgenommene annehmen – Geh in die Haltung des Beobachters

Was auch immer in deinem Leben und in deinem Körper geschieht, es wünscht sich deine Aufmerksamkeit und will dir etwas mitteilen. Wir haben uns jedoch daran gewöhnt, alles Unangenehme wegmachen zu wollen. Wir lehnen es meist ab, bekämpfen, ignorieren und verurteilen es. In allem jedoch steckt eine Botschaft, ein Sinn, den wir erst dann begreifen,…

Weiterlesen

Hinzugefügt von haripriya-rāmani हरिप्रिय रामनी am 26. September 2013 um 10:30am — 1 Kommentar

Fliegen, mal anders....

Hinzugefügt von haripriya-rāmani हरिप्रिय रामनी am 25. September 2013 um 1:30pm — Keine Kommentare

Monatliche Archive

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

© 2020   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen