mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Alle als 'sein' markierten Blog-Beiträge archivieren (94)

Von der Kunst, gleichmütig zu sein

Hall

o und herzlich willkommen zu den Yoga Vidya täglichen Inspirationen! Heute mit der Bhagavad Gita, 2. Kapitel, 38. Vers: „Nachdem Vergnügen und Schmerz, Gewinn und Verlust und auch Sieg und Niederlage für dich gleichbedeutend geworden sind, nimm den Kampf um des Kampfes willen auf. So wirst du nicht sündigen.“

Krishna fordert mit diesen Worten Arjuna auf, gleichmütig zu sein. Es gilt, das, was zu tun ist, so gut zu tun, wie möglich. Um etwas gut zu tun, muss…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 6. April 2011 um 6:00am — 1 Kommentar

Tue deine Pflicht

Hallo und herzlich willkommen zu den Yoga Vidya täglichen Inspirationen. Heute sind wir in der Bhagavad Gita, 2. Kapitel, 31. Vers. Krishna spricht zu Arjuna:

„Zaudere nicht angesichts deiner Pflicht.“

Die Menschen haben verschiedene Pflichten und verschiedene Aufgaben. Und bestimmte Aufgaben beinhalten auch, dass man auf eine bestimmte Weise handelt. Angenommen, du bist Vater oder Mutter, du hast ein dreijähriges Kind und das Kind will unbedingt irgendwo über den… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 5. April 2011 um 6:00am — Keine Kommentare

Betrachte das Selbst als Wunder

Hallo und herzlich willkommen zu den Yoga Vidya täglichen Inspirationen. Heute sind wir in der Bhagavad Gita, 2. Kapitel, 29. Vers. Krishna spricht:

„Der eine sieht Dies (das Selbst) als ein Wunder an, der andere spricht darüber wie von einem Wunder, ein anderer hört davon wie von einem Wunder und obwohl sie davon gehört haben, versteht Es doch keiner.“



Krishna gibt hier ein Mittel an, wie man sich zu Gott wenden, wie man das Selbst erfahren kann. Er hatte… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 4. April 2011 um 6:00am — Keine Kommentare

Zu Beginn sind die Wesen unsichtbar

Hallo und herzlich willkommen zu den Yoga Vidya täglichen Inspirationen! Heute sind wir in der Bhagavad Gita, 2. Kapitel, 28. Vers :

„Zu Beginn sind Wesen unsichtbar, in ihrer Mitte sichtbar und am Ende sind sie wieder unsichtbar. Warum sollte man sich also sorgen?“



Zu Beginn sind die Wesen unsichtbar. Vor der Geburt wissen wir nicht, wer und wie die Seele ist. Gut, wir wissen heute, ein Kind wächst neun Monate im physischen Körper. Aber vor der Empfängnis, wo… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 3. April 2011 um 6:00am — Keine Kommentare

Tod und Geburt sind unvermeidbar

Hallo und herzlich willkommen zu den Yoga Vidya täglichen Inspirationen! Heute sind wir in der Bhagavad Gita, 2. Kapitel, 27. Vers.

Krishna, der Lehrer, spricht zu Arjuna, dem Schüler:

„Für die, die geboren wurden, ist der Tod unvermeidlich; die Geburt für die, die tot sind; daher sei nicht besorgt über das Unvermeidliche.“

Krishna sagt, was geboren wird, wird sterben und was stirbt, wird wieder geboren werden. Das kann dir ein großer Trost sein, wenn du mit…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 2. April 2011 um 6:00am — 1 Kommentar

Alles wir vergehen

Hallo und herzlich willkommen zu den Yoga Vidya täglichen Inspirationen! Heute sind wir in der Bhagavad Gita, 2. Kapitel, 26. Vers. Krishna spricht zu Arjuna:

„Doch auch wenn du annimmst, Es würde ständig geboren und stürbe ständig, selbst dann, oh mächtig Bewaffneter, sorge dich nicht.“

In den vorigen Versen hat Krishna über das unveränderliche Selbst gesprochen, die wahre Seele. Jetzt spricht er von einem relativeren Standpunkt aus. Unser höheres, wahres Selbst ist unveränderlich.… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 1. April 2011 um 6:00am — 1 Kommentar

Wir können das Selbst nur erfahren

Hallo und herzlich willkommen zu den täglichen Inspirationen! Heute lese ich aus der Bhagavad Gita den 25. Vers, zweites Kapitel: „Von Ihm, dem Selbst, heißt es, Es sei nicht sichtbar, gedanklich nicht fassbar und unveränderlich. Da du weißt, dass Es so ist, sorge dich nicht.“



Arjuna ist verzweifelt, er steht vor einer schwierigen Entscheidung und weiß, egal, wie es sich entscheidet, er wird Probleme haben und anderen Probleme verursachen. Krishna will ihm aus dieser… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 31. März 2011 um 6:00am — Keine Kommentare

Vairagya – Wie wir ohne Verhaftung leben können

Hallo und herzlich willkommen zu den Yoga Vidya täglichen Inspirationen! Heute lese ich etwas aus dem Buch „Göttliche Erkenntnis“ von Swami Sivananda, aus dem Kapitel „Vairagya“. Vairagya ist ein schwer zu übersetzendes Wort. Raga heißt Mögen und Ragya ist ein Verhalten, das auf Mögen beruht. Vairagya ist ein Verhalten, das nicht auf Mögen beruht. Swami Sivananda sagt: „Es gibt einen Weg zur unsterblichen Wohnstatt. Es gibt einen Weg zum höchsten Glück. Es gibt… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 1. Februar 2011 um 6:00am — Keine Kommentare

Du bist nicht besonders anders

Hallo und herzlich willkommen zu den Yoga Vidya täglichen Inspirationen! Heute noch einmal mit dem Yoga Sutra, 4. Kapitel, 14. Vers: „Die Besonderheit dieses Objektes ist die, für dieses Objekt, spezielle Einzigartigkeit in der Veränderung der Gunas.“



Hier nimmt uns Patanjali einige Illusionen von der Einzigartigkeit des Universums und die Einzigartigkeit der Persönlichkeit, der eigenen Emotionen und Gedanken. Letztlich besteht alles, laut der… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 21. Dezember 2010 um 6:00am — 1 Kommentar

Die drei Gunas und ihre Bedeutung

Hallo und herzlich willkommen zu den Yoga Vidya täglichen Inspirationen! Heute mit Yoga Sutra, 4. Kapitel, 13. Vers: „Sie, ob manifest oder unmanifest, existieren in den drei Gunas.“



Dieser Satz bezieht sich auf den vorherigehenden Vers. Vergangenheit und Zukunft existieren in den drei Gunas. Das Universum der verschiedenen Möglichkeiten, auch das Karma, das auf uns wartet, Vergangenheit und Zukunft, letztlich manifestieren sich alle aus den… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 20. Dezember 2010 um 6:00am — Keine Kommentare

Meditation über Apana

Einatmen: "lass" ausatmen: "los"

Wie der Tropfen im Ozean werde groß

Wie die Blätter im Herbst lass dich fallen

Wie der Sonnenstrahl im Licht lös dich auf

Wie das Holz im Feuer verbrenn´

Werd´ zu Licht und lass den Dreck los

Löse die Sinne von der Welt

Finde die Erfahrung des reines Seins

Lass los und sei frei

Lass los und fühl dich ganz

Lass los und füll dich ganz!

Hinzugefügt von Trimurti Thomas am 11. Dezember 2010 um 10:17pm — Keine Kommentare

Was ist Purusha?

Hallo und herzlich willkommen zu den Yoga Vidya täglichen Inspirationen! Heute spreche ich wieder über die Yoga Sutra im 3. Kapitel, 50. Vers, 2. Teil.



Patanjali spricht hier über den Unterschied zwischen Sattva und Purusha. Was ist also Purusha?



Purusha ist das Gleiche wie Atman oder Brahman, Sein, Wissen und Glückseligkeit. Purusha ist jenseits aller drei Eigenschaften. Purusha ist jenseits von Sattva, Rajas und Tamas. Purusha ist jenseits von Reinheit, Schönheit,…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 15. November 2010 um 6:00am — Keine Kommentare

Eine kleine Bewusstseinsübung

Hallo und herzlich willkommen zu den Yoga Vidya täglichen Inspirationen! Heute will ich mal einfach nur Raum für einen Moment der Stille lassen. Sitze ganz ruhig und gerade. Werde dir bewusst, dass hier der Körper sitzt. Spüre den Körper von unten bis oben, von vorne bis hinten und links und rechts. Spüre den Atem und den Herzschlag. Dann werde dir bewusst: „Ich bin das Bewusstsein jenseits des Körpers. Ich bin das Bewusstsein, eins mit dem kosmischen Bewusstsein.



Om… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 3. November 2010 um 6:00am — Keine Kommentare

Entspannung im Yoga

Hallo und herzlich willkommen zu den Yoga Vidya täglichen Inspirationen! Heute will ich etwas zum Thema Entspannung im Yoga sagen. Viele Menschen, die mit Yoga beginnen, wollen sich dabei vor allem entspannen. Aber in der Entspannung, zu der Yoga zweifellos führt, steckt eine ganze Menge mehr als einfach nur das Loslassen von Spannungen.



Dass im Yoga Entspannung so eine wichtige Rolle spielt, zeigt letztlich auch das sehr optimistische Menschenbild im Yoga. Zum einen heißt es dort,… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 14. Oktober 2010 um 6:00am — Keine Kommentare

Monatliche Archive

2019

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

1999

1970

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen