mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Alle als 'Tamas' markierten Blog-Beiträge archivieren (5)

Swami Sivananda: Von Tamas über Rajas zu Sattva

Es ist unmöglich, sich von Tamas aus mit einem Satz zu Sattva empor zu schwingen. Zunächst muss man Tamas in volles Rajas umwandeln. Dann kann man Sattva erreichen. Ebenso wie das Rad einer Maschine bewegungslos scheint, wenn es sich sehr…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 29. Januar 2019 um 5:30am — Keine Kommentare

Swami Sivananda: Sattva, Rajas und Tamas

Sattva bedeutet Harmonie oder Licht oder Weisheit oder Gleichgewicht oder Güte. Rajas meint Leidenschaft oder Bewegung oder Aktivität. Tamas ist Trägheit oder Tatenlosigkeit oder Dunkelheit. Während des kosmischen…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 26. Januar 2019 um 5:30am — Keine Kommentare

Tamas ist ein Sanskrit-Wort und heißt Finsterheit, Dunkelheit, Dumpfheit, Verblendung

Tamas gehört zu den drei Gunas, den drei Eigenschaften der Natur: Sattva – Reinheit, Rajas – Unruhe, Tamas – Trägheit, Dumpfheit, Dunkelheit, Verblendung. Tamas gibt es in der Natur und es gehört zur Natur dazu. Tamas ist das, was nach unten…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 11. August 2017 um 5:30am — Keine Kommentare

WEST - OST: zwei Lebensstile. Was ist Sattva und wie kommt es zur Ausbreitung von Tamas?

WEST - OST: zwei Lebensstile. Was ist Sattva und wie kommt es zur Ausbreitung von Tamas?

Ein kleiner Test: Schau auf diese beiden Bilder - welches zieht mehr deine Blicke an? Bewerte dich nicht, registriere einfach die Faszination oder Abstoßung. Wenn du ganz ehrlich mit dir bist, weißt du jetzt, dass das Kranke seine…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Bhajan Noam am 15. April 2014 um 3:30pm — Keine Kommentare

Sattva, Rajas, Tamas - Die Geschichte von Kain und Abel aus yogischer Sicht

Sattva, Rajas, Tamas –  Die Geschichte von Kain und Abel aus der Sicht des Yoga

 

Die Thora macht nur Aussagen – mal klare, einfach zu verstehende, mal solche mit verborgenem Sinn. Sie erklärt nicht, sie interpretiert an keiner einzigen Stelle. Erklärungen und Deutungen sind in der mündlich überlieferten Thora enthalten, die in Form des…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Bhajan Noam am 3. Oktober 2011 um 4:00pm — 1 Kommentar

Monatliche Archive

2019

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

1999

1970

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen