mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Alle als 'Sutra' markierten Blog-Beiträge archivieren (123)

Mit Verständnis vertiefen sich deine Beziehungen

Hallo und herzlich willkommen zu den Yoga Vidya täglichen Inspirationen! Heute geht es um die Fortsetzung der Yoga Sutra, Kapitel 3,19. Vers: Entwicklung von Verständnis und Mitgefühl und Berücksichtigung von dem, was für den anderen wichtig ist.



Wenn du mit anderen Menschen zusammen bist, ist es immer gut, ihre Interessen zu berücksichtigen. Beziehe in all deine Überlegungen mit ein, was den anderen wichtig ist. Wenn es zum Beispiel eine… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 22. März 2010 um 6:00am — Keine Kommentare

Besser mit anderen kommunizieren

Hallo und herzlich willkommen zu den Yoga Vidya täglichen Inspirationen. Die Yoga Sutra, 3. Kapitel,19. Vers, habe ich gestern schon angesprochen. Sie lautet: Durch Samyama auf die Gedanken eines anderen erhält man Wissen über seinen Geist.



Um Mitgefühl für andere zu entwickeln, gibt es eine gute Übung: Versuche, die Welt durch die Augen eines anderen zu sehen. Das bereichert dein eigenes Leben und macht das Miteinander mit anderen viel… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 21. März 2010 um 6:00am — Keine Kommentare

Mitgefühl für andere entwickeln

Herzlich willkommen zu den Yoga Vidya täglichen Inspirationen! Heute noch einmal mit der Yoga Sutra von Patanjali, Kapitel 3, Vers 19: Durch Samyama auf die Gedanken eines anderen erhält man Wissen über seinen Geist.



Zu dieser Zeile habe ich schon einiges erzählt. Dieses Mal geht es noch einmal um eine neue Technik. Stell dir einen Menschen vor, mit dem du viel zu tun hast. Jemand, mit dem du dich viel unterhalten hast, über den du einiges… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 20. März 2010 um 6:00am — Keine Kommentare

Lerne, andere zu verstehen

Herzlich willkommen zu den Yoga Vidya täglichen Inspirationen! Heute mit einer Fortsetzung zur Yoga Sutra von Patanjali, 3. Kapitel, Vers 19: Durch Samyama auf die Gedanken eines anderen erhält man Wissen über seinen Geist.



Wenn du deine zwischenmenschliche Kommunikation vertiefen möchtest, ist das die Grundlage: Samyama auf die Gedanken eines anderen. Die Gedanken eines anderen kannst du natürlich nicht wirklich erfahren. Aber du kannst die… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 19. März 2010 um 6:00pm — Keine Kommentare

Liebe ist die Essenz von Yoga

Hallo und herzlich willkommen zu den Yoga Vidya täglichen Inspirationen! Heute geht es um die Yoga Sutra von Patanjali, Kapitel 3, Vers 19: Durch Samyama auf die Gedanken eines anderen erhält man Wissen über seinen Geist.



Dieser Satz ist ein wunderbarer Aphorismus zum Thema Mitgefühl. Für Patanjali sind Ahimsa – Nicht-Verletzen - und Maitri Bhavana – Mitgefühl - sehr wichtig. Überhaupt ist es ein sehr wesentlicher Aspekt von Yoga, Liebe zu… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 18. März 2010 um 6:00am — Keine Kommentare

Durch Meditation Prägungen aus früheren Leben klären

Hallo und herzlich willkommen zu den Yoga Vidya Täglichen Inspirationen. Hier noch eine Anmerkung zu früheren Leben und den Samskaras.



Patanjali sagte, durch direkte Wahrnehmung des Samskaras erhält man Wissen über frühere Leben.

Auch das ist eine Möglichkeit, wie du Samskaras auflösen kannst.



Angenommen, du hast irgendeine größere Schwierigkeit, die dich immer… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 17. März 2010 um 6:00am — Keine Kommentare

Ist es sinnvoll, sich an frühere Leben zu erinnern?

Herzlich willkommen zu den Yoga-Vidya-täglichen-Inspirationen. Heute mit der Yoga Sutra, 3. Kapitel, Vers 18: Durch die direkte Erfahrung von Samskaras, Eindrücke im Unterbewusstsein, entsteht das Wissen um das vorige Leben.

Gestern ging es hier um die Technik, die uns hilft, uns an frühere Leben zu erinnern. Jetzt stellt sich allerdings die Frage, ob das überhaupt sinnvoll ist. Swami Vishnudevananda hielt diese Rückschau nicht für übermäßig sinnvoll.… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 14. März 2010 um 6:00am — Keine Kommentare

Erkenntnisse aus früheren Leben gewinnen

Hallo und herzlich Willkommen! Heute geht es um eine weitere geistige Fähigkeit, die in der Yoga Sutra, 3. Kapitel, 18. Vers behandelt wird: Durch die direkte Erfahrung von Samskaras (Eindrücke im Unterbewusstsein) entsteht das Wissen um das vorige Leben.



In diesem Vers will uns Patanjali ein paar Tipps geben, wie man etwas von früheren Leben wissen kann. Das geht durch die direkte Erfahrung von Samskaras - Saksatkarana, durch die direkte… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 13. März 2010 um 6:00am — Keine Kommentare

Entwicklungen im Leben beeinflussen

Hallo und herzlich willkommen zu den Yoga Vidya täglichen Inspirationen! Heute mit einer Fortsetzung des 16. Verses: Durch Samyama auf die drei Arten der Veränderungen kommt Wissen um Vergangenheit und Zukunft.



Es geht noch einmal um die Fähigkeit, in die Zukunft sehen zu können oder anders ausgedrückt, um deine intuitive Einsicht in Entwicklungen. Indem du dich auf Entwicklungen konzentrierst und in sie hinein spürst, bekommst du eine Ahnung… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 11. März 2010 um 6:00am — Keine Kommentare

Wie man Intuition für die Zukunft entwickelt

Hallo und herzlich willkommen zu den täglichen Inspirationen! Wie versprochen geht es ab heute um Techniken, mit denen man die Kraft seines Geistes und seine intuitiven Fähigkeiten entwickeln kann. Heute aus der Yoga Sutra, 3. Kapitel, 16. Vers: Durch Samyama auf die drei Arten der Veränderungen – Form, Zeit und Zustand – kommt Wissen um Vergangenheit und Zukunft.



Hier geht es darum, wie man seine Intuition für die Zukunft entwickelt. Das ist… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 10. März 2010 um 6:00am — Keine Kommentare

Das wahre Selbst finden

Hallo und herzlich willkommen zu den Yoga-Vidya-täglichen Inspirationen! In dieser Reihe geht es um die Yoga Sutren von Patanjali. Heute sind wir im 3. Kapitel, 14. Vers: Es gibt einen gemeinsamen Besitzer aller vergangenen, gegenwärtigen und künftigen Eigenschaften.



Während du dich spirituell entwickelst und dein normales Leben führst, entwickelst du verschiedene Eigenschaften, verschiedene Charakterfähigkeiten.Du gehst durch verschiedene Gunas hindurch, durch verschiedene Zustände… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 7. März 2010 um 6:00am — Keine Kommentare

Sein, Wissen und Glückseligkeit erleben

Hallo und herzlich willkommen zu den täglichen Inspirationen! Heute geht es noch einmal um die Yoga Sutra, 3. Kapitel, 13. Vers, Fortsetzung. Darin heißt es im übertragenen Sinne: die Konzentration des Geistes führt zu einem veränderten Bewusstseinszustand. Hier dazu eine Übung, in der du das wirklich erleben kannst.



Dazu musst du nicht warten, bis du vollkommenes Samadhi erreicht hast. Du kannst gleich damit anfangen. Diese Inspiration kannst du jetzt schon zum Anlass nehmen, um… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 6. März 2010 um 6:00am — Keine Kommentare

Wie man einen anderen Bewusstseinszustand erreicht

Hallo und herzlich willkommen zu den täglichen Inspirationen! Die Yoga Sutra, 3. Kapitel, 13. Vers, erklärt die Veränderungen der Elemente und der Sinnesorgane in Form, Zeit und Zustand. Davor heißt es: „Wenn die auf- und absteigenden Geistesinhalte genau gleich sind, entwickelt sich vollkommene Konzentration.“

Was heißt das für uns? Wenn der Geist vollkommen konzentriert ist, dann verändert sich etwas. Im Normalbewusstsein springt unser Geist von hierhin nach dorthin, wir denken mal an… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 5. März 2010 um 6:00am — Keine Kommentare

Tipps, wie man zu Samadhi gelangt

Yoga Sutra, 3. Kapitel, 11. Vers: "Durch Abnahme der Zerstreutheit und Zunahme der vollkommenen Konzentration im Geist entwickelt sich Samadhi."



Er gibt uns damit einen Hinweis, wie wir zu Samadhi gelangen. Das können wir, indem wir uns regelmäßig konzentrieren und dem Geist seltener als bisher erlauben, sich zu zerstreuen.

Jedes Mal, wenn du dich auf etwas konzentrierst, stärkst du deine Fähigkeit zur Konzentration. Das ist so ähnlich wie bei einem Muskel. Angenommen, du willst… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 9. Februar 2010 um 6:00am — Keine Kommentare

Vertrauen und innere Ruhe finden

Hallo und herzlich willkommen zu den Yoga-Vidya täglichen Inspirationen! Indem du regelmäßig spirituell praktizierst, erlangst du nach und nach eine gewisse Ruhe. Zu Anfang gibt es große Höhen und Tiefen auf dem spirituellen Weg. Mal machst du schöne Erfahrungen und glaubst schon, bald im Samadhi zu sein. Und dann bist du wieder grenzenlos enttäuscht, weil du eine große Dummheit begangen hast oder etwas nicht so läuft, wie du es möchtest. Mal bist du besonders selbstlos, uneigennützig und…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 8. Februar 2010 um 6:00am — Keine Kommentare

Durch unerfüllte Wünsche wachsen

Yoga Sutra, 3. Kapitel, 10. Vers: "Der Fluss von Nirodha Parinama wird durch Wiederholung ruhig."



Über Nirodha Parinama hat Patanjali schon im 9. Vers gesprochen. Es ist die allmähliche Entwicklung hin zu Nirodha: Mit jedem Gedanken, den du beherrscht, kommst du einen Schritt weiter. In jedem Moment, in dem du dein wahres Wesen spürst und erfährst, in jedem Moment, wo du ganz bewusst bist, wird der Geist ruhiger. Dann gehst du einen Schritt weiter auf dem spirituellen Weg. Und indem… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 7. Februar 2010 um 6:00am — Keine Kommentare

Schritt für Schritt sich selbst verwirklichen

Yoga Sutra 3. Kapitel, 9. Vers: "Durch die wachsende Beherrschung der ständig auftauchenden und wieder verschwindenden Eindrücke des Unterbewusstseins und das jederzeitige Verweilen des Geistes im Ruhezustand, entwickelt sich allmählich die Meisterschaft im Nirodha."



Verwirklichung geschieht schrittweise. So wie die Bäume nicht von einem Tag auf den anderen zehn Meter wachsen, sondern eine Weile brauchen, so wie nicht nach dem Winter sofort Sommer ist, so ähnlich wächst auch der… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 6. Februar 2010 um 6:00am — Keine Kommentare

Erleuchtung kann man üben

Yoga Sutra 3. Kapitel, 6. Vers: „Die Anwendung von Samyama erfolgt in Stufen.“



Damit sagt Patanjali, dass Samyama nicht nur für den fortgeschrittenen Meister gut ist, sondern dass jeder Aspirant Samyama üben kann - Konzentration, Absorption und Verschmelzung. Die ersten Schritte von Samyama sind für jeden praktikabel.

7. Vers

Diese drei Stufen, also Dharana, Dhyana und Samadhi, sind innerlicher als die vorhergehenden. Also, Yama, Niyama, Asana, Pranayama, Pratyahara. Aber… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 5. Februar 2010 um 6:00am — Keine Kommentare

Wie man eine Herausforderung meistert

Yoga Sutra 3. Kapitel, 5. Vers ff.: Durch Samyama entsteht Meisterung und das Licht direkten Wissens.



Wenn du eine Sache meistern willst, dann ist es wichtig, dass du dich ganz darauf konzentrierst. Denn wenn du dich auf etwas konzentrierst und es meisterst, dann bekommst du intuitives Wissen darüber.

Angenommen, du willst ein Computerprogramm lernen.Dann schiebst du am besten als erstes deine Selbstzweifel zur Seite. Sätze wie: Ich kann das nicht. Das ist zu kompliziert. Das… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 4. Februar 2010 um 6:00am — Keine Kommentare

Über Erleuchtung und Konzentration (2.Teil)

Yoga Sutra, 3. Kapitel, 5.Vers: "Durch Samyama entsteht Jaya (Meisterung) und Prajna Loka, das heißt, das Licht (Aloka) direkten Wissens (Prajna)."



Samyama heißt Absorption: sich ganz auf etwas einlassen. Wer sich ganz auf eine Sache konzentriert, kommt zu Jaya, zur Meisterung und zum intuitiven Wissen von etwas. Diese besondere Fähigkeit des menschlichen Geistes hat Patanjali einmal so beschrieben: Wenn sich der menschliche Geister auf etwas konzentriert, dann entsteht dabei nicht… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 3. Februar 2010 um 6:00am — Keine Kommentare

Monatliche Archive

2019

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

1999

1970

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen