mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Als 'Sukadev' markierte Blog-Beiträge von Sukadev Bretz archivieren (482)

Rajasige Handlung ist mit Verlangen verbunden – BhG XVIII.24

Bhagavad Gita, 18. Kapitel, 24. Vers



„Yat tu kamepsuna karma sahankarena va punah kriyate bahulayasam tad rajasam udahrtam.“

„Die Handlung jedoch, die im Verlangen nach Erfüllung von Wünschen oder nach Gewinn getan wird, mit Ichgedanken und viel Mühe – wird als rajasig, gierig betrachtet.“



Rajasige Handlungen, die gilt es zu vermeiden oder mindestens nicht Überhand nehmen zu lassen. Besser…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 12. Mai 2013 um 5:30am — Keine Kommentare

Sattvige Arbeit ist eine heilige Pflicht – BhG XVIII.23

Bhagavad Gita, 18. Kapitel, 23. Vers



„Niyatam sanga-rahitam araga-dvesatah krtam aphala-prepsuna karma yat tat sattvikam ucyate.“

Krishna, der Lehrer, spricht zu Arjuna, dem Schüler:

„Handlung, die geboten ist, keine…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 11. Mai 2013 um 5:30am — Keine Kommentare

Im Namen des Friedens – Swami Vishnu-devananda

Es gibt eine Filmdokumentation über das Leben von Swami Vishnu-devananda. Swami Vishnudevananda – ihr seht ihn von euch aus gesehen links oben - der Meister, in dessen Tradition wir uns hier befinden. Diese Filmdokumentation findet ihr auch auf unseren Internetseiten „mein.yoga-vidya.de“ und die Filmdokumentation heißt: „In the name of peace. Im Namen des Friedens.“ Und dieser Titel drückt sehr gut aus,…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 10. Mai 2013 um 5:30am — Keine Kommentare

Verblendete Sichtweise ist tamasig – BhG XVIII.22

Bhagavad Gita, 18. Kapitel, 22. Vers



„Yat tu krtsna-vad ekasmin karye saktam ahaitukam atattvartha-vad alpam ca tat tamasam udahrtam.“

Krishna, der Lehrer, spricht zu Arjuna:

„Das jedoch, was ohne Verstehen, ohne Grundlage…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 9. Mai 2013 um 5:30am — Keine Kommentare

Rajas nimmt Einzelwesen als getrennt wahr – BhG XVIII.21

Bhagavad Gita, 18. Kapitel, 21. Vers



„Prthaktvena tu yai jnanam nana-bhavan prthag-vidhan vetti sarvesu bhutesu taj jnanam viddhi rajasam.“

Erkenntnis jedoch, die in allen Wesen unterschiedliche Wesenheiten oder bestimmte voneinander verschiedene Arten sieht – diese Erkenntnis erkenne als rajasig.“



Die Alltagssichtweise ist…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 8. Mai 2013 um 5:30am — Keine Kommentare

Ohne Unterschied zu sehen, ist Sattva, rein – BhG XVIII.20

Bhagavad Gita, 18. Kapitel, 20. Vers



„Sarva-bhutesu yenaikam bhavam avyayam iksate avibhaktam vibhaktesu taj jnanam viddhi sattvikam.“

Krishna, der Lehrer, spricht zu Arjuna:

„Das, was den …

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 7. Mai 2013 um 5:30am — Keine Kommentare

Das Wirken der Gunas auf das Handeln – BhG XVIII.19

Hari Om und herzlich willkommen zu den Yoga Vidya täglichen Inspirationen. Mein Name ist Sukadev und jeden Morgen gebe ich dir eine kleine Inspiration für den Tag. Es gibt inzwischen viele Menschen, die sich diese Inspirationen anhören. Ich würde mich freuen, wenn du auch mal einen Kommentar dazu schrieben würdest.…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 6. Mai 2013 um 5:30am — Keine Kommentare

Die dreifachen Handlungsimpulse – BhG XVIII.18

Bhagavad Gita, 18. Kapitel, 18. Vers

„Jnanam jneyam parijnata tri-vidha karma-codana karanam karma karteti tri-vidhah karma-sangrahah.“

Krishna, der Lehrer, spricht zu Arjuna:

„Erkenntnis, das zu Erkennende und Erkennender sind der dreifache Handlungsimpuls; Organ, Handlung und Handelnder sind die dreifache…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 5. Mai 2013 um 5:30am — Keine Kommentare

Das Anrufen von Shanti, Frieden

Das Wort Frieden, Shanti spielt im Yoga eine ganz besondere Rolle. Gerade jetzt in unserer konkreten Yogatradition machen wir eigentlich nichts, ohne irgendwo Frieden anzurufen. Wir beginnen die Yogastunden mit Shanti, Frieden, wir schließen die Yogastunden ab mit Shanti, Frieden. Während des Satsangs, also Meditation,…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 4. Mai 2013 um 5:30am — Keine Kommentare

Spirituelle Meister

In Indien wird der spirituelle Lehrer besonders geehrt, verehrt. Spiritueller Lehrer, der Guru, auch Satguru genannt, führt einen zur Wahrheit. Und es gibt verschiedene Grade von spirituellen Lehrern. Es gibt Lehrer wie Swami Sivananda, die die volle Wahrheit verwirklicht haben. Satguru,…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 3. Mai 2013 um 5:30am — Keine Kommentare

Meine wahre Natur ist Shiva

Om Namah Shivaya



„Sachara Chara Pari Purna Shivoham Nityananda Swarupa Shivoham Shivoham.“ „Meine wahre Natur ist Shiva“, sagt dieses Mantra, „Shivoham, ich bin Shiva“. Was ist jetzt Shiva? Shiva ist Bewusstsein, Shiva ist…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 2. Mai 2013 um 5:30am — Keine Kommentare

Jivanmukti, der Lebensbefreite

Ich lese etwas aus dem Buch „Göttliche Erkenntnis“ von Swami Sivananda, aus dem Kapitel „Jivanmukta“. Jivanmukta heißt selbstverwirklichter Weiser, lebendig Befreiter. Eine der Grunderkenntnisse der großen Yogameister, es ist möglich, in…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 1. Mai 2013 um 5:30am — Keine Kommentare

Im Selbst fest gegründet, ist frei von Karma – BhG XVIII.17

Bhagavad Gita, 18. Kapitel, 17. Vers



„Yasya nahankrto bhavo buddhir yasya na lipyate hatvapi sa imam lokan na hanti na nibadhyate.“

„Wer frei ist von Ichgedanken, und wessen Verstehen nicht von Gut und Böse gefärbt ist, tötet nicht und ist auch nicht durch Handlung gebunden, auch nicht wenn er zum Töten gezwungen ist.“



Hier ist der konkrete Fall von …

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 30. April 2013 um 5:30am — Keine Kommentare

Das Selbst ist ohne Bindung – BhG XVIII.16

Bhagavad Gita, 18. Kapitel, 16. Vers



„Tatraivam sati kartaram atmanam kevalam tu yah pasyaty akrta-buddhitvanna sa pasyati durmatih.“

„Da dies nun so ist“, sagt Krishna, „sieht wahrlich der Mensch nicht, der – weil sein Verstehen nicht ausgebildet ist – das isolierte Selbst als Handelnden sieht, und sein Verstand ist irregeführt.“





Ein Anliegen von …

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 29. April 2013 um 5:30am — Keine Kommentare

Handlung geschieht durch Körper, Sprache und Geist – BhG XVIII.15

Bhagavad Gita, 18. Kapitel, 15. Vers



„Sarira-van-manobhir yat karma prarabhate narah nyayyam va viparitam va pancaite tasya hetavah.“

„Jede Handlung, die ein Mensch mit seinem Körper, seiner Sprache oder seinem Geist ausführt – sei sie recht oder das Gegenteil – diese fünf sind dafür die…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 28. April 2013 um 5:30am — Keine Kommentare

Die Elemente sind an jeder Tätigkeit beteiligt – BhG XVIII.14

Bhagavad Gita, 18. Kapitel, 14. Vers



Krishna spricht zu Arjuna:



„Adhisthanam tatha karta karanam ca prthag-vidham vividhas ca prthak cesta daivam caivatra pancamam.“

„Fünf Ursachen gibt es für …

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 27. April 2013 um 5:30am — Keine Kommentare

Wirkung eines Mantra

Om Namah Shivaya



Im klassischen Yoga spielen Mantras eine ganz besondere Rolle. Wir singen hier Mantras in den Satsangs, wir wiederholen Mantras zu Anfang und zum Ende jeder Yogastunde. Die verbreitetste Meditationstechnik weltweit ist vermutlich die…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 26. April 2013 um 5:30am — 23 Kommentare

Verhaftungsloses Handeln erntet kein Karma – BhG XVIII.12

Hari Om und herzlich willkommen zum Bhagavad Gita Podcast als Teil der täglichen Inspirationen. Mein Name ist Sukadev, ich bin Gründer und Leiter von Yoga Vidya und ich lese aus dem 18. Kapitel einen Vers nach dem anderen, wir sind im…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 24. April 2013 um 5:30am — Keine Kommentare

Loslösen der Früchte des Tun ist ein wahrer Entsagter – BhG XVIII.11

Bhagavad Gita, 18. Kapitel, 11. Vers



„Na hi deha-bhrta sakyam tyaktum karmany asesatah yas tu karma-phala-tyagi sa tyagity abhidhiyate.“

Krishna, der Lehrer, spricht:

„Wahrlich, für jemanden, der einen Körper trägt, ist es nicht möglich, vollständig auf Handlung und …

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 22. April 2013 um 5:30am — 1 Kommentar

Sattvige Menschen erledigen, was ansteht – BhG XVIII.10

Bhagavad Gita, 18. Kapitel, 10. Vers



„Na dvesty akusalam karma kusale nanusajjate tyagi sattva-samavisto medhavi cinna-samsayah.“

„Der Entsagende, den Reinheit durchströmt, und der klug ist und keine Zweifel hat, hasst keine unangenehme Tätigkeit und ist auch an eine…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 21. April 2013 um 5:30am — Keine Kommentare

Monatliche Archive

2020

2019

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

© 2020   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen