mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Alle als 'Schriften' markierten Blog-Beiträge archivieren (80)

Shrotriya ist jemand, der in den Schriften bewandert ist, Shrotriya, jemand, der die Shrutis kennt

Shrutis sind die Schriften, Shrutis sind insbesondere die Veden. Und so ist ein Shrotriya jemand, der die Veden kennt. Und die Veden kennen, heißt nicht nur intellektuell kennen, sondern sie auch zu…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 23. Mai 2017 um 5:30am — Keine Kommentare

Dhammapada ist der Name einer der wichtigsten buddhistischen heiligen Schriften

Dhammapada ist ein Pali-Ausdruck, denn die buddhistischen Schriften sind größtenteils auf Pali geschrieben. Pali ist die Sprache, die vermutlich Buddha selbst gesprochen hat, mindestens ist es die…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 30. März 2015 um 5:30am — Keine Kommentare

Unheilige und heilige Schriften

Unheilige und heilige Schriften

Dem Schweigen der Weisheit, der allwissenden Stille, dem Anfang aller Dinge, folgte der allverbundene, gemeinschaftlich fühlende Gesang. Als das Vergessen kam, begann das Erzählen und Zuhören. Und als das Vergessen immer größer wurde, folgte zuletzt das Schreiben und Lesen.

 

Die ersten Datenbanken wurden…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Bhajan Noam am 20. Oktober 2014 um 12:00pm — Keine Kommentare

Die Übertragung von spiritueller Energie

Ich lese etwas aus dem Buch „Göttliche Erkenntnis“ von Swami Sivananda und es hat aufgeschlagen auf dem Kapitel „Guru“, dem Unterkapitel „Guru Parampara“.



Swami Sivananda schreibt:

„Spirituelles Wissen ist eine Frage der Guru Parampara, der Übertragung des Wissens von Lehrer auf Schüler. Spirituelles Wissen wird vom Lehrer auf den Schüler weitergegeben. Gautapatacharya teilte spirituelles Wissen seinem Schüler Govindacharya mit, Govindacharya seinem Schüler Shankaracharya,… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 23. August 2011 um 5:30am — Keine Kommentare

Die Bindung des Karma – BhG XVIII, Vers 60

Ich lese etwas aus der BhG, aus dem 18. Kapitel. Im 60. Vers sagt Krishna :



Oh Arjuna, durch das aus deiner Natur stammende Karma gebunden, wirst du auch das hilflos tun, was du aus Täuschung nicht zu tun wünschst.



Wir müssen irgendwann unser Karma erfüllen. Wir können manchmal unseren Aufgaben ausweichen, vorübergehend.

Aber langfristig gilt es, die Aufgaben zu tun, die in unserem Karma sind. Weshalb man manchmal überlegen kann :

Ich habe jetzt gerade eine… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 15. Juni 2009 um 6:00pm — 1 Kommentar

Swami Chidananda, Teil 2

Swami Chidananda, der gestern Mahasamadhi erreicht hat, also im Alter von 91 Jahren seinen physischen Körper verlassen hat, war eine interessante Mischung aus Jnana Yoga, Bhakti Yoga, Raja Yoga, Kundalini Yoga, Hatha Yoga, wie es wenige Menschen waren. Swami Vishnu war vielleicht ähnlich und vielleicht auch Swami Satchidananda. Ansonsten, die meisten der Schüler von Swami Sivananda waren so in eine bestimmte Richtung besonders stark. Anandamayi Ma hat das mal etwas humorvoll ausgedrückt: „Swami… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 14. Juni 2009 um 6:00pm — 1 Kommentar

Swami Chidananda, Teil 1

Swami Chidananda wäre in zwei Wochen 92 Jahre alt geworden. Er ist praktisch der Nachfolger von Swami Sivananda als Präsident der Divine Live Society gewesen. Er war von 1963 an eben der Leiter des Vereines, den Swami Sivananda gegründet hat. Viele Jahrzehnte war er der „Flying-Swami“, also, durch die Welt gereist ist, auch sehr häufig in Deutschland gewesen ist und viele Menschen inspiriert hat, auf den spirituellen Weg zu gehen und in die Tiefe des spirituellen Weges zu gehen.

Ich… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 13. Juni 2009 um 6:00pm — Keine Kommentare

„Pranayama – mehr Lebensenergie

Ich will etwas lesen aus dem Buch „Göttliche Erkenntnis“ von Swami Sivananda, aus dem Kapitel „Prana“. Prana, die Lebensenergie.

Er schreibt: „Durch Prana leben die Menschen, die Tiere und die Engelswesen. Prana ist wahrlich das Leben der Wesen. Deshalb nennt man es das universelle Leben, das Leben aller. Prana ist das universelle Prinzip von Energie und Kraft. Es ist Lebenskraft. Es ist alldurchdringend. Es kann statisch sein, als Kundalini oder dynamisch, als Lebenskraft. Es findet sich… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 12. Juni 2009 um 6:00pm — Keine Kommentare

„Gedankenübertragung"

Ich lese aus dem Kapitel „Gedankenübertragung“, aus dem Buch „Göttliche Erkenntnis“.

Swami Sivananda schreibt: „Gedanke ist sehr ansteckend. Noch ansteckender als die Grippe. Der Gedanke bewegt sich. Er verlässt das Gehirn und wandert umher. So gelangt er in die Gehirne anderer.“

In der deutschen Übersetzung geht da so ein bisschen was verloren. Aber in der Grundaussage: Wir haben Gedanken. Gedanken sind nicht beschränkt auf unser eigenes Hirn, sind nicht einfach nur Aktionspotentiale… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 11. Juni 2009 um 6:00pm — Keine Kommentare

Liebe ist das Gesetz des Lebens

Ich lese etwas aus dem Buch „Göttliche Erkenntnis“ von Swami Sivananda, aus dem Kapitel „Liebe“.

„Liebe ist das Gesetz des Lebens. Leben heißt das Gesetz erfüllen. Und dieses kosmische Gesetz zu erfüllen, bedeutet ewigen Frieden und immerwährendes Glück. Diese Welt kam aus Liebe. Sie besteht in Liebe. Sie löst sich letztlich in Liebe auf. Liebe ist die Triebkraft des Universums. Liebe ist Leben. Liebe ist Freude. Liebe ist Wärme. Liebe ist das goldene Band, das Herz mit Herz und Seele mit… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 9. Juni 2009 um 6:00pm — 1 Kommentar

„Den Geist transzendieren"

Ich lese etwas aus dem Buch „Göttliche Erkenntnis“ von Swami Sivananda, aus dem Kapitel über „Geist“. Geist, auf Englisch steht dort mind, also Denken und Fühlen. Aus dem Unterkapitel „Beherrschung des Geistes, das Tor zur Befreiung“.

Swami Sivananda schreibt:

„Wahre Freiheit entsteht aus der Befreiung von der Knechtschaft des Geistes. Wer den Geist bezwungen hat, ist ein wahrer Herrscher, Maharadscha, König. Wer Wünsche, Gier und damit das Denken überwunden hat, ist der reichste… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 8. Juni 2009 um 6:00pm — Keine Kommentare

„Die Schöpfung als Gestalt Gottes"

Ich lese etwas aus dem Kapitel „Schöpfung“, aus dem Buch „Göttliche Erkenntnis“ von Swami Sivananda.

„Dieses gesamte Universum ist der Körper Gottes. Dieses gesamte Universum ist Gott in seiner Gestalt als Virat Swarupa, kosmische Gestalt. Diese Welt ist keine Welt toter Materie, sondern lebendige Gegenwart. Brahman, das Absolute, manifestiert sich im Universum durch Formen und Gestalten. Die Schöpfung ist ein freudvoller Selbstausdruck des Einen. Ein König spielt zum Spaß die Rolle eines… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 7. Juni 2009 um 6:00pm — Keine Kommentare

113 Gier ueberwinden, BhG XIV, 7

Ich lese etwas aus der „Bhagavad Gita", dem Zwiegespräch zwischen Krishna und

Arjuna, Krishna, dem Lehrer, Arjuna, dem Schüler. Wir sind im 14. Kapitel und im

7. Vers, Krishna spricht über die 3 Gunas, an denen wir uns verhaften. Im 7. Vers

sagt Krishna: "Wisse, daß Rajas, die Eigenschaft der Unruhe, von der Natur der Gier ist, die Quelle von Durst nach Sinnesfreuden und Verhaftung. Rajas bindet, oh

Arjuna, den Verkörperten fest durch die Verhaftung an das Handeln". Yogis… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 6. Juni 2009 um 6:00pm — Keine Kommentare

„Die 5 Hüllen des Selbst"

Ich lese etwas aus dem Buch „Göttliche Erkenntnis“, aus dem Kapitel „Geist“ von Swami Sivananda. Aus dem Unterkapitel „Geistaura“.

„Die Lebenshülle ist subtiler als der physische Körper. Sie überlappt die physische Hülle und ist größer als sie. Die geistige Hülle ist subtiler als die vitale Hülle und ist größer als sie.“

Im Yoga spricht man von den 5 Koshas, den 5 Hüllen des Menschen. Sie umhüllen Atman, das höchste Selbst und durch diese 5 Hüllen wirkt der Atman, das Selbst und macht… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 5. Juni 2009 um 6:00pm — Keine Kommentare

„Der wellenlose Jnani"

Ich lese etwas aus dem Buch „Göttliche Erkenntnis“, aus dem Kapitel „Gedanke“, aus dem Unterkapitel „Der wellenlose Jnani“.

Jnani ist ein Wissender, ein Weiser. Letztlich einer, der im Jnana Yoga vorangeschritten ist und der Erkenntnis der höchsten Wirklichkeit hat. Der erfahren ist, wer er wirklich ist. Der sich nicht mehr identifiziert mit seinem Körper, mit seinen Emotionen, mit seinen Gedanken, mit seiner Persönlichkeit, mit seinem Selbstbild. Der sich nicht mehr damit identifiziert… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 4. Juni 2009 um 6:00pm — Keine Kommentare

„Der Segen der Göttlichen Mutter"

Om Aim Saraswatyai Namah

Heute ist der 9. Tag von Navaratri, 9tägiges Fest zur Verehrung der göttlichen Mutter. Gefolgt von Vijjaya Dashami, was morgen ist. Heute ist der letzte Tag auch von Saraswati Puja, des dritten Drittels von Navaratri. An Navaratri werden Mantras rezitiert aus dem Devi Mahatmyam und heute Abend ist auch eine Puja, wo die letzten Verse vom 10. und 11. Kapitel dort rezitiert… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 2. Juni 2009 um 6:00pm — Keine Kommentare

„Devi, die Göttliche Mutter“

Ich lese etwas aus dem Buch von Swami Sivananda „Göttliche Erkenntnis“, aus einem Kapitel „Devi“. Dieser Tage ist ja Navaratri, das 9tägige Fest zur Verehrung der göttlichen Mutter. Heute ist der 8. Tag des 9tägigen Festes, der mittlere Tag von Saraswati-Verehrung. Morgen ist dann der 9. Tag und dann, am Sonntag, ist der 10. Tag des 9tägigen Festes. Das heißt, der 10. Tag ist der Tag des Sieges. Also, drei Tage lang wurde Durga verehrt. Da haben wir auch immer Pujas gehabt und das Mantra von… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 1. Juni 2009 um 6:00pm — Keine Kommentare

„Saraswati, die Göttin der Künste und der Weisheit“

Om Aim Saraswatyai Namah

Heute ist der 7. Abend von Navaratri, des 9tägigen und 9nächtigen Fests zur Verehrung der göttlichen Mutter. Heute ist der erste Tag und Abend des letzten Drittels. Navaratri hat ja drei Teile. Der Erste, drei Tage Durga-Verehrung zur Überwindung aller Negativitäten. Drei Tage Lakshmi-Verehrung zum Aufbau von positiven Eigenschaften, Ansammlung von Prana, spiritueller Fülle und selbstlosen Dienst und dann folgt Saraswati. Saraswati als Kraft der Intuition, der… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 30. Mai 2009 um 6:00pm — Keine Kommentare

„Die Inkarnation der Göttlichen Mutter“

Heute ist der 5. Tag von Navaratri, der 2. Tag des zweiten Drittels, eigentlich genau die Mitte des Festes, Verehrung von Lakshmi und ich möchte heute den Beginn der dritten Hauptgeschichte der Devi Mahatmyam erzählen. Das ist die längste der Geschichten, die dort in dieser heiligen Schrift erzählt werden und diese heilige Schrift, mit der man sich besonders beschäftigt, die Devi Mahatmyam, an diesem Navaratri.

Es war mal wieder so, es gab wieder zwei Dämonen, namens Shumbha und Nishumbha… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 29. Mai 2009 um 6:00pm — Keine Kommentare

Sivananda Upadeshamritam (vorletzte Absätze) - Diene und liebe!

Ich lese aus dem „Sivananda Upadeshamritam“ - über Liebe und Dienen:



„Wo bleibt Raum für Klagen und Verzweiflung, Du bist stets Gott nahe! Verstehe die geheimnisvollen Wege, sieh das Göttliche in allem, in jedem Gesicht. Wir sind näher, wenn wir in physischer Entfernung leben, und so ist Gott immer nahe bei dir. Dürste wie die Gopis (Gottesverehrer in alten Zeiten) nach Gottes Erfahrung, Gottes Gnade wird auf jeden Fall…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 26. Mai 2009 um 6:00pm — Keine Kommentare

Monatliche Archive

2019

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

1999

1970

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen