mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Alle als 'Schrift' markierten Blog-Beiträge archivieren (104)

Gott wohnt in allen Wesen

Om Navah Shivaya. Ich will etwas lesen aus der Bhagavad Gita, dem Zwiegespräch zwischen Krishna und Arjuna. Krishna ist der Lehrer, eine Inkarnation, Manifestation Gottes. Und wir sind im 15. Kapitel: „Der Yoga des höchsten Geistes“. Und in diesem Kapitel spricht Krishna über die höchste Wirklichkeit, über das, was hinter allem steckt. Und er erklärt, dass das ganze Universum wie ein einziger Organismus ist. Die physische Welt ist wie der physische Körper Gottes, die geistige Welt wie der… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 24. Juli 2009 um 4:30am — Keine Kommentare

Gott hinter allem erkennen

Ich will etwas lesen aus der Bhagavad Gita, dem Zwiegespräch zwischen Krishna, und Arjuna, Krishna, dem Lehrer, Inkarnation Gottes, und Arjuna, dem Schüler. Im 11. Vers des 15. Kapitels sagt Krishna: "Die Yogis, die nach Vollkommenheit streben, nehmen ihn im Selbst weilend wahr. Die Unintelligenten ohne Unterscheidungskraft sehen ihn nicht, auch wenn sie danach streben." Oder auch "die Groben und Unintelligenten aber sehen ihn nicht, auch wenn sie danach streben". "Ihn" meint das Höchste, das… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 23. Juli 2009 um 4:30am — Keine Kommentare

Das ewige Ziel erreichen

Ich lese etwas aus der Bhagavad Gita, dem Zwiegespräch zwischen Krishna und Arjuna, Krishna dem Lehrer, und Arjuna dem Schüler, aus dem 15. Kapitel, 5. Vers. Krishna spricht: "Frei von Stolz und Täuschung, siegreich über das Übel der Verhaftung, stets im Selbst verweilend, nachdem ihre Wünsche vollständig verschwunden sind und sie frei sind von den Gegensatzpaaren wie Vergnügen und Schmerz, erreichen die Ungetäuschten das ewige Ziel."

Hier gibt er uns eine Menge Aufgaben, denn alles, was… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 22. Juli 2009 um 4:30am — Keine Kommentare

Das höchste Erstreben

Om Namah Shivaya. Ich will etwas lesen etwas aus der Bhagavad Gita, dem Zwie-gespräch zwischen Krishna, dem Lehrer, und Arjuna, dem Schüler. Wir sind im 15. Kapitel: Der Yoga des höchsten Geistes. Im 15. Kapitel spricht Krishna über Jnana Yoga. Jnana Yoga, der Yoga des Wissens. Er macht uns nochmals vertraut mit dem, wo wir hinkommen wollen im Yoga, und er sagt uns, worum es letztlich geht. Er sagt im 4. Vers des 15. Kapitels: "Dieses Ziel sollte angestrebt werden, von dem niemand zurückkommt,… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 21. Juli 2009 um 4:30am — Keine Kommentare

Über die Verhaftungslosigkeit

Ich lese etwas aus der Bhagavad Gita, 15. Kapitel, 3. Vers. Krishna, der Lehrer, spricht zu Arjuna: "Die Gestalt dieses Ashvatama-Baumes kann hier nicht als solche wahrgenommen werden, nicht sein Ende und sein Anfang und auch nicht seine Grundlage und sein Sitz. Nachdem dieser verwurzelte Feigenbaum mit der Axt der Verhaftungslosigkeit gefällt worden ist, muss dieses Ziel angestrebt werden, von dem niemand zurückkommt, wo er hingelangt ist. Ich suche Zuflucht zu dem Ur-Purusha, der Ur-Seele,… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 20. Juli 2009 um 4:30am — Keine Kommentare

Der höchste Geist

Ich lese etwas aus der Bhagavad Gita, dem Zwiegespräch zwischen Krishna, dem Lehrer, und Arjuna, dem Schüler. Ich lese aus dem 15. Kapitel, erster Vers. Krishna sprach: "Die Weisen sprechen vom unzerstörbaren Feigenbaum. Seine Wurzeln gehen nach oben und seine Zweige sind nach unten gerichtet. Seine Blätter sind die Metren oder Hymnen. Wer ihn kennt, kennt die Veden. Nach oben und nach unten verzweigen sich die Äste und werden genährt von den Gunas. Die Sinnesobjekte sind seine Knospen, und… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 19. Juli 2009 um 4:30am — Keine Kommentare

Mit Hingabe zur Vollkommenheit Bhagavad Gita XIV 26

Ich lese etwas aus der Bhagavad Gita, dem Zwiegespräch zwischen Krishna, dem Lehrer und Arjuna, dem Schüler. Wir sind im 14. Kapitel und Krishna sagt: "Wer Gott mit unerschütterlicher Hingabe dient, geht über die Eigenschaften hinaus und ist geeignet, Brahman zu verwirklichen." Diejenigen, die schon einige Tage hier sind, haben mitbekommen, was Krishna in den vorigen Versen gesprochen hat – dass wir uns nämlich bemühen sollten,…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 18. Juli 2009 um 4:30am — Keine Kommentare

Die kosmische Gestalt Bhagavad Gita 11. Kapitel - Kurzvortrag mit Sukadev

Ich lese etwas aus der Bhagavad Gita, dem Zwiegespräch zwischen Krishna und Arjuna. Arjuna hatte im 11. Kapitel berichtet, dass er die Vision der kosmischen Gestalt hatte. Er hatte eine Vision von Krishna, er hat die Erfahrung gemacht von unendlichem Samadhi. Und anschließend erzählt er das dem Krishna, und Krishna antwortet dann: "Weder durch Studium der Veden, noch durch Askese, nicht durch Geschenke und auch nicht durch…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 17. Juli 2009 um 4:30am — Keine Kommentare

Wie man Gier überwindet - BhG XIV 7

Ich lese etwas aus der Bhagavad Gita, dem Zwiegespräch zwischen Krishna und Arjuna. Krishna, dem Lehrer, Arjuna, dem Schüler. Wir sind im 14. Kapitel und im

7. Vers. Krishna spricht über die drei Gunas, an denen wir uns verhaften. Im 7. Vers

sagt Krishna: "Wisse, dass Rajas, die Eigenschaft der Unruhe, von der Natur der Gier ist, die Quelle von Durst nach Sinnesfreuden und Verhaftung. Rajas bindet, oh

Arjuna, den Verkörperten fest durch die Verhaftung an das Handeln".

Yogis… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 16. Juli 2009 um 4:30am — Keine Kommentare

Soham - Ich bin das unsterbliche Selbst

soham heißt: „Ich bin das“.

hamsa heißt: „frei, unendlich, ewig“

paramahamsa heißt: „höchste Freiheit“

paramatma: „höchstes Selbst“.

chin mayo ham : ich bin reines Bewusstsein, ich bin gemacht aus Bewusstsein,

aham : ich bin, maya : gemacht aus, chit : Bewusstsein – chin mayo ham.

sat chit ananda svarupo ham – meine wahre Natur ist Sein, Wissen und Glückseligkeit.

soham – das bin ich, brahman, OM – das reine, unendliche, ewige Bewusstsein.

Das sind die… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 15. Juli 2009 um 4:30am — 1 Kommentar

Mantra Yoga Sadhana, von Swami Sivananda´s Buch „Sadhana“

„Mantra Yoga ist eine exakte Wissenschaft. mananat trayate iti mantrah - Mantra ist das, durch dessen Wiederholung man befreit wird. Ein Mantra ist Göttlichkeit, das Mantra und Gott sind letztlich eins, das Mantra selbst ist Gott. Das Mantra ist göttliche Kraft, daivi shakti, die sich in einem Klangkörper manifestiert. Ständige Wiederholung des Mantras mit Vertrauen , Hingabe und Reinheit

vermehrt die shakti, die Kraft des Strebenden,…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 14. Juli 2009 um 4:30am — Keine Kommentare

Om Namah Shivaya

Wisst ihr, was Om Namah Shivaya heißt?

Om heißt: Om, Namah heißt: Ehrerbietung an, oder: ich grüße, und Shivaya heißt: an Shiva.

Und was ist jetzt Shiva? Shiva wörtlich heißt: der Liebevolle, der Gütige, der Segensbringende.

Und wenn wir im Yoga uns gegenseitig grüßen mit Om Namah Shivaya, dann heißt das, ich grüße das Liebevolle in dir, ich grüße das Segensreiche in dir, ich grüße das Gütige in dir, ich grüße das Göttliche in dir.

Und die große…
Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 13. Juli 2009 um 4:30am — Keine Kommentare

Die Geschichte der Heiligen Medalasa

Ich will euch eine kleine Geschichte erzählen.

Es war einmal vor langer Zeit eine Mutter, die hieß Medalasa. Und die Medalasa hatte einige Kinder,

und Medalasa war nicht irgendeine Mutter, sondern sie war eine selbstverwirklichte Heilige.

Und sie sang ihren Kindern ein Wiegenlied, und jetzt nicht so die Wiegenlieder, die wir hier in Deutschland vielleicht singen, sondern:

“shuddhosi buddhosi niranjanosi

samsara-maya-parivar Jitosi”

Sie sang ihren… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 12. Juli 2009 um 4:00am — Keine Kommentare

Avatar, die Herabkunft Gottes

Ich lese etwas aus dem Buch „Göttliche Erkenntnis“ von Swami Sivananda, aus dem Kapitel „Avatar“, Avatar ist eine Herabkunft Gottes. Ich lese aus einem der Unterkapitel, da steht :



Der Unterschied zwischen einem Jivanmukta und einem Avatar

„Ein einfacher Jivanmukta ist wie ein Stern, der in der Nacht strahlt. Er spendet ein wenig Licht. Er ist durch Tapas und Sadhana – intensive Praxis - zum neuen Ufer gelangt. Er kann eine Zahl von Menschen erheben. Wie die Wasser einer kleinen… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 11. Juli 2009 um 4:00am — Keine Kommentare

Bhakti, Entwicklung von Hingabe

Ich will etwas lesen aus dem Buch „Göttliche Erkenntnis“, aus dem Kapitel „Bhakti“:

Bhakti - wörtlich Hingabe -, Bhakti heißt: in Gott sein.

„Bhakti ist das Fließen von Hingabe wie das Fließen eines Flusses,

Bhakti ist die Kontinuität von Hingabe, so wie Öl kontinuierlich aus einem Gefäß in ein anderes fließt.

Bhakti ist das Angezogensein des Jivas, der individuellen Seele, von Gott,

so wie die Nadel vom Magnet angezogen wird.

Bhakti transformiert den Menschen zur… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 10. Juli 2009 um 4:00am — Keine Kommentare

Ein Tag näher an der Selbstverwirklichung

Heute ist Donnerstag. Gestern war Mittwoch.

Was ist der Unterschied zwischen Donnerstag und Mittwoch? Es ist ein Tag näher am Tod.

Der Unterschied zwischen Donnerstag und Mittwoch ist ein Tag näher am Tod.

Das ist die einzige Gewissheit, die wir haben, mindestens von der Zukunft aus betrachtet.

Das klingt jetzt nicht sehr positiv, oder?

Das war so eines der Dinge, die der Swami Vishnu uns sehr häufig gefragt hat:

“What day is today? Today is Thursday.

What day… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 9. Juli 2009 um 4:00am — Keine Kommentare

Ahimsa - Nichtverletzten Teil 2

Ich lese etwas aus dem Buch „Göttliche Erkenntnis“ von Swami Sivananda über Ahimsa.

Ahimsa heißt Nichtverletzen, Ahimsa wird auch als Gewaltfreiheit bezeichnet.

Ahimsa ist aber noch mehr als nur Abwesenheit von Gewalt;

Patanjali sagt im Yoga-Sutra: „Wer in Ahimsa fest verankert ist, der trifft auf keine Feindschaft.“

Was nicht heißt, dass anschließend niemand einem irgendwo etwas Schlechtes antun will.

Wir kennen es von den ganz großen Wohltätern der Menschheit, die… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 8. Juli 2009 um 4:00am — Keine Kommentare

Höre auf Gott

Ich lese etwas aus der BhG, dem Zwiegespräch zwischen Krishna und Arjuna.

Wir sind im 18. Kapitel, dem letzten Kapitel, in den letzten zwanzig Versen,

Krishna, der Lehrer, sagt Arjuna:

„Höre wieder mein höchstes, das geheimste Wort,

weil ich dich herzlich liebe, werde ich dir sagen, was gut ist.“

Krishna gibt Arjuna jetzt ein Versprechen. Krishna hier identifiziert sich in seiner Gestalt als Manifestation Gottes. Er wechselt in der BhG öfters den Standpunkt, mal spricht… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 6. Juli 2009 um 4:00am — Keine Kommentare

Suche Zuflucht bei Gott

Ich lese aus der Bhagavad Gita (BhG), dem Zwiegespräch zwischen Krishna, dem Lehrer, und Arjuna, dem Schüler.

Wir sind im 18. Kapitel, 62. Vers, wir kommen langsam zum Schluss der BhG,

und damit zur Essenz der Lehren von Krishna, und Krishna sagt:



„Fliege ihm entgegen – ihm, Gott, dem Göttlichen, dem Kosmischen, dem Universellen, dem höheren Bewusstsein, der kosmischen Energie - um bei ihm Zuflucht zu suchen mit deinem ganzen Wesen, oh Arjuna,

durch seine Gnade wirst… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 5. Juli 2009 um 4:00am — Keine Kommentare

Die Bindung des Karma

Ich lese etwas aus der BhG, aus dem 18. Kapitel. Im 60. Vers sagt Krishna:



„Oh Arjuna, durch das aus deiner Natur stammende Karma gebunden,

wirst du auch das hilflos tun, was du aus Täuschung nicht zu tun wünschst.“



Wir müssen irgendwann unser Karma erfüllen. Wir können manchmal unseren Aufgaben ausweichen, vorübergehend. Aber langfristig gilt es, die Aufgaben zu tun, die in unserem Karma sind. Weshalb man manchmal überlegen kann:

ich habe jetzt gerade eine… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 4. Juli 2009 um 4:00am — Keine Kommentare

Monatliche Archive

2019

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

1999

1970

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen