mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Alle als 'Jnana' markierten Blog-Beiträge archivieren (34)

Swami Sivananda: Para Bhakti und Jñana

Para Bhakti ist nichts anderes als Jñana, höchste Erkenntnis. Para Bhakti und Jñana sind eins. Shri Shanka­ra, ein großer Philosoph und Kevala-Advaita-Jnani (der die höchste Einheit verwirklicht hat), war…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 3. Oktober 2018 um 5:30am — Keine Kommentare

Die hohe Schule des Yoga

© 2018 Text: Bhajan Noam - Die hohe Schule des Yoga ist nicht Hatha-Yoga, auch nicht Kundalini-Yoga oder Raja-Yoga, nicht einmal Jnana-Yoga, vielleicht geht es ein bisschen in Richtung Bhakti-Yoga. Die hohe Schule des Yoga ist in Wahrheit das Leben selbst. Wer es sich nicht wegnehmen ließ, mit Wachheit, Sensibilität, Offenheit, Dankbarkeit und Liebe zu leben, was unsere…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Bhajan Noam am 3. Mai 2018 um 11:00am — 5 Kommentare

Jnani – ein Wissender, ein Weiser, jemand, der Jnana, die höchste Erkenntnis, hat

Ein Jnani ist nicht jemand, der irgendetwas weiß. Ein Jnani ist jemand der das höchste Wissen erreicht hat, Atman Jnana, das Wissen um das Selbst, …

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 29. August 2015 um 5:30am — Keine Kommentare

Jnana heißt Wissen, Jnana heißt Erkenntnis

Es gibt Apara Jnana, das heißt, niederes Wissen, und es gibt Para Jnana, höchstes Wissen, so ähnlich, wie es Para Vidya und Apara Vidya gibt. Und es gibt Wissen um das Höchste, das ist…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 24. August 2015 um 5:30am — Keine Kommentare

Jnana Yoga ist der Yoga des Wissens. Jnana Yoga, der Yoga der Erkenntnis

Yoga heißt Einheit, Yoga heißt Verbindung. Yoga heißt sowohl die Erfahrung der Einheit, wie auch jede Praxis, die man macht, um die Einheit zu erlangen. So ist …

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 23. August 2015 um 5:30am — Keine Kommentare

Ajnani – Unwissender

Ajnani ist einer, der im Ajnana gefangen ist. Ajnana heißt Unwissen. Ein Jnani wäre ein Wissender, ein Weiser, einer, der es erkannt hat. Ein Ajnani ist einer, der es noch nicht erkannt hat. Auf eine gewissen Weise, jeder, der …

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 2. September 2014 um 5:30am — Keine Kommentare

Meditation über die 3 Sätze des Shankara über die Absolute Wirklichkeit

Ergründe die Höchste Wahrheit durch eine Meditation über die 3 Sätze des Shankaracharya.

Weiterlesen

Hinzugefügt von Meditation am 14. Februar 2013 um 5:30am — Keine Kommentare

Yogastunde Mittelstufe – viele körperliche Details und Jnana Yoga

105 Minuten Yogastunde Mittelstufen-Niveau: Sukadev leitet die Asanas der Yoga Vidya Grundreihe genau an. Er beschreibt viele Details, worauf man in jeder Stellung…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Yogastunden am 10. September 2012 um 3:00pm — Keine Kommentare

Kurze Beobachtungs-Meditation – auch für den Alltag

Ein paar Minuten Meditation für mehr Bewusstheit im Alltag.



https://daricha.podspot.de/files/Meditation_Beobachten_Satchidananda_erfahren.mp3…



Weiterlesen

Hinzugefügt von Meditation am 20. August 2012 um 9:30am — Keine Kommentare

Laya Chintana Tiefenentspannung für die Ausdehnung des Bewusstseins

Eine Tiefenentspannung, um Spannungen aufzulösen, Energien zum Fließen zu bringen, Bewusstsein zu erweitern. Eine Technik aus dem Jnana Yoga und Kundalini Yoga.…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Entspannung - mp3s, Videos und viele Infos am 30. April 2012 um 3:00pm — Keine Kommentare

Verhaftungslosigkeit ist wie Gnade – BhG X.10

„Den Menschen, die immer beständig sind und Mich liebevoll verehren, gewähre Ich den Yoga der Unterscheidungskraft, durch den sie zu Mir kommen.“

Hier beschreibt Krishna, dass man durch Bhakti zu Jnana Yoga kommt. An vielen Stellen spricht Krishna über Jnana Yoga. Er spricht über das Unendliche, das Ewige, das Absolute. Er rät Arjuna, sich nicht zu verhaften an irgendetwas. Er rät Arjuna, seinen Geist zu beherrschen und nur an Gott zu denken. Und er merkt, Arjuna kriegt das nicht hin.…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 17. März 2012 um 5:30am — Keine Kommentare

Abschluss der Yogalehrer Weiterbildung Intensiv A5

Heute ist die 9-tägige Yogalehrerweiterbildung Atma Bodha- die Erkenntnis des Selbst- unter Leitung von Sukadev und Keshava mit 38 Teilnehmern zu Ende gegangen. 9 Tage lang wurde an der Nordsee intensiv Jnana Yoga gelehrt und das Werk Atma Bodha von Shankaracharya gemeinsam systematisch studiert und praktiziert.

Im dazugehörigen Hatha Yoga und Sport Teil der Weiterbildung haben wir dann auch auf wieder… Weiterlesen

Hinzugefügt von Yoga Vidya Nordsee am 6. Dezember 2009 um 7:38pm — Keine Kommentare

Kennzeichen eines Vollkommenen 2

„Die wahre Größe eines verwirklichten Yogis kann nicht beschrieben werden“, schreibt Swami Sivananda. „Seine Augen sind heiter und fest, seine Handlungen vollkommen heilig, seine Sprache ist süß und knapp, inspirierend und beeindruckend. Seine Haltung ist hochherzig, seine Berührung ist reinigend, sein Blick ist barmherzig, seine Gesten sind erleuchtend. Er hat Wissen um das alles, er hat intuitives, transzendentales Wissen und klare Einsicht in das Herz aller Dinge und aller Wesen. Man erfährt… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 21. Oktober 2009 um 3:30am — Keine Kommentare

Kennzeichen eines Vollkommenen 1

Swami Sivananda schreibt in seinem Buch „Göttliche Erkenntnis“:



„Ein Jivanmukta, ein lebendig Befreiter, hat zu Lebzeiten die Verwirklichung erreicht. Er lebt in der Welt, er ist nicht von der Welt. Er weilt immer in der ewigen Wonne des höchsten Selbst. Er ist eins mit Gott.

Der Jivanmukta, der vollerblühte Jnani, der die höchste Erkenntnis hat, ist voll reiner Liebe, Mitgefühl, Barmherzigkeit, außerordentlicher Liebenswürdigkeit und verborgener Kraft und Stärke. Liebe und…
Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 20. Oktober 2009 um 3:30am — Keine Kommentare

Jivanmukta – ein lebendig Befreiter

Ich will etwas lesen aus dem Buch „Göttliche Erkenntnis“ von Swami Sivananda, aus dem Kapitel „Jivanmukta“.



Jivanmukta ist ein lebendiger Befreiter, der das verwirklicht hat, was wir irgendwann verwirklichen wollen.



Es ist eine gute Sache sich öfters Gedanken zu machen, wie ein Jivanmukta ist. Das ist auch häufig eine Frage. Mit anderen Worten: Wie werde ich sein, wenn ich Moksha erreicht habe?



Ich weiß nicht, ob ihr darüber schon einmal nachgedacht habt: Wie… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 19. Oktober 2009 um 3:30am — Keine Kommentare

Nirvanashatakam Strophe 6

Nirvanashatakam heißt ja sechs Strophen. Shataka – die Sechsheit zu Nirvana.



„Aham Nirvikalpa“

Ich bin jenseits aller Gedanken.



„Nirakara Rupo“

Ich habe auch keine physische Form. Das soll auch ein Trost sein. Ihr habt an diesem Wochenende viel meditiert. Ich habe euch immer wieder gesagt: Denkt nicht. Ich habe es in kunstvolleren Worten gesagt. Manchen mag das gelungen sein, manchen mag das nicht gelungen sein. Ich hatte mal eine Gruppe, die sich immer wieder… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 18. Oktober 2009 um 3:30am — 3 Kommentare

Nirvanashatakam Strophe 6

Der letzte Teilvers des Nirvanashatakam:



„Na Muktir Na Bandhah“

Ich bin weder Befreiung, noch gebunden.

Natürlich bemühen wir uns um Befreiung. Shankara sagt im Viveka Chudamani, einem seiner Hauptwerke, was auch gerade für Anfänger eine gute Einführung ins Jnana Yoga ist, dass ein Schüler vier Eigenschaften haben sollte, um auf dem Jnana-Weg gut voranzukommen: 1. Viveka – Unterscheidungskraft, 2. Vairagya… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 17. Oktober 2009 um 3:30am — Keine Kommentare

Nirvanashatakam Strophe 5

Na Mitra

Gurur Naiva Shishyah



Mitra heißt Freund. In gewisser Weise ist es gut, Mitra von allen Wesen zu sein. Patanjali erwähnt Maitri in mehreren Kapiteln. Bekannter ist Ahimsa. Ahimsa heißt ja Nichtverletzen und irgendwie wird davon sehr viel häufiger gesprochen als von Maitri. Die meisten von euch haben vermutlich noch nie von Maitri gehört. Aber Patanjali gebraucht Maitri häufiger. Nichtverletzen, Ahimsa, ist ein negierender Ausdruck. Maitri heißt Freundlichkeit, Liebe,… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 15. Oktober 2009 um 3:30am — Keine Kommentare

Jnana Yoga Entspannung - mp3 Anleitung



Tiefgründige Jnana Yoga Entspannung: Du entspannst den ganzen Körper, indem du die einzelnen Körperteile anspannst und loslässt. Dann wirst du dir der einzelnen Aspekte deines Körpers und Geistes in der Gegenwart bewusst und lernst…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Entspannung - mp3s, Videos und viele Infos am 14. Oktober 2009 um 10:00pm — Keine Kommentare

Nirvanashatakam Strophe 5

Na Me Mrutyukshanka



Ich bin jenseits der Sterblichkeit. – Das ist natürlich eine große Behauptung, die ich euch jetzt so nicht beweisen kann. Man kann es aber in der Meditation erahnen, wenn man plötzlich merkt: Ich bin nicht der Körper. Wenn man merkt: Zeitlosigkeit ist erfahrbar. Letztlich wissen wir es auch, wenn wir überlegen: Wie bin ich heute, wie war ich vor 20 Jahren? Das Ich ist gleich, das Selbst ist gleich. Der Charakter hat sich entwickelt – hoffentlich. Weisheit hat sich… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 14. Oktober 2009 um 3:30am — 1 Kommentar

Monatliche Archive

2019

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

1999

1970

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen