mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Als 'Geschichte' markierte Blog-Beiträge von Haripriya-rāmani हरिप्रिय रामनी archivieren (14)

Buddhistische Anekdote

Jeden Monat schickte der getreue Schüler seinem Meister weisungsgemäß einen Bericht über seine Fortschritte.

Im ersten Monat schrieb er: " Ich verspüre eine Weitung meines Bewusstseins und fühle mich eins mit dem Universum." Der Meister warf einen Blick auf die Nachricht und warf sie weg.

Im nächsten Monat hatte der Schüler dies zu melden: " Ich habe endlich herausgefunden, dass das Göttliche in allen Dingen gegenwärtig ist." Der Meister verzog das Gesicht.

Im dritten Monat…

Weiterlesen

Hinzugefügt von haripriya-rāmani हरिप्रिय रामनी am 20. Oktober 2013 um 12:39pm — Keine Kommentare

Das Märchen von der größten Kraft des Universums

Das Märchen von der größten Kraft des Universums

Vor langer Zeit setzten sich die Götter zusammen, um zu beraten wie sie mit der größten Kraft des Universums weiter verfahren sollten.

Der erste Gott sagte:

Der Mensch ist nicht reif, diese Kraft zu nutzen. Lasst uns die größte Kraft des Universums auf dem höchsten Berg vor dem Menschen verstecken.

Der zweite Gott sagte:

Nein, dort wird sie der Mensch vor der Zeit finden. Lasst uns die größte Kraft des…

Weiterlesen

Hinzugefügt von haripriya-rāmani हरिप्रिय रामनी am 19. Oktober 2013 um 9:25pm — Keine Kommentare

Eine berührende Geschichte - Nimm dir Zeit für die Menschen, die du liebst

Nimm dir Zeit für die Menschen, die du liebst

Sohn: „Papa, kann ich Dich mal was fragen?“

Vater: „Klar, mein Junge. Was ist los?“

Sohn: „Papa, wie viel Geld verdienst du in der Stunde?”

Vater: „Nun, ich denke solche Dinge haben dich noch nicht zu interessieren. Warum fragst du so was?

Sohn: „Ich möchte es einfach nur wissen. Bitte bitte, sag mir, wie viel du in der Stunde verdienst.“

Vater: „Na gut, wenn du es unbedingt wissen möchtest, Ich…

Weiterlesen

Hinzugefügt von haripriya-rāmani हरिप्रिय रामनी am 17. Oktober 2013 um 1:33pm — 3 Kommentare

Gott sprich zu mir....

Ein Mann flüsterte: ‘Gott, sprich zu mir’. Und eine Wiesenlerche sang. Aber der Mann hörte es nicht. Also rief der Mann: ‘Gott, sprich zu mir!!’ Und ein Donner grollte über ihm am Himmel. Aber der Mann hörte nicht hin…

Der Mann sah sich um und sagte: ‘Gott, zeige dich mir’. Und ein Stern leuchtete hell. Aber der Mann nahm keine Notiz davon. Und der Mann rief: ’Gott, zeig’ mir ein Wunder!’ Und ein neues Leben wurde geboren. Aber der Mann wusste nichts davon.

Also rief der Mann…

Weiterlesen

Hinzugefügt von haripriya-rāmani हरिप्रिय रामनी am 15. Oktober 2013 um 4:56pm — 1 Kommentar

Der Schiffbrüchige

Der Schiffbrüchige



Der einzige Überlebende eines Schiffbruches wurde an den Strand einer kleinen, unbewohnten Insel gespült.

Er betete inbrünstig zu Gott, ihn aus dieser Lage zu befreien. Jeden Tag untersuchte er den Horizont, ob da nicht ein Schiff zu seiner Rettung auftauchte.

Mit größter Mühe baute er sich eine kleine Hütte aus Holzstücken, die die Wellen an den Strand trieben. Seine wenigen Habseligkeiten waren schnell in der Hütte untergebracht und fieberhaft suchte er… Weiterlesen

Hinzugefügt von haripriya-rāmani हरिप्रिय रामनी am 20. Februar 2011 um 4:34pm — Keine Kommentare

Der mittlere Pfad

Der mittlere Pfad



Als Buddha zu seiner spirituelle Suche aufbrach, führte er ein Leben voller Entbehrungen und strenger Askese.

Eines Tages gingen zwei Musikanten an dem Baum vorüber, unter dem er meditierend saß. Einer sagte zum anderen: „Spann die Saiten deiner Sitar nicht zu fest, oder sie werden reißen. Und lass sie nicht zu locker hängen, denn dann kannst du darauf keine Musik machen. Halte dich an den mittleren Weg.“

Diese Worte trafen den Buddha mit solcher Wucht,… Weiterlesen

Hinzugefügt von haripriya-rāmani हरिप्रिय रामनी am 20. Februar 2011 um 4:30pm — Keine Kommentare

Die Geburt des Schmetterlings

Die Geburt des Schmetterlings





Ein Wissenschaftler beobachtet einen Schmetterling und sah, wie sehr sich dieser abmühte, durch das enge Loch aus dem Kokon zu schlüpfen. Stundenlang kämpfte der Schmetterling, um sich daraus zu befreien. Da bekam der Wissenschaftler Mitleid mit dem Schmetterling, ging in die Küche, holte ein kleines Messer und weitete vorsichtig das Loch im Kokon damit sich der Schmetterling leichter befreien konnte.

Der… Weiterlesen

Hinzugefügt von haripriya-rāmani हरिप्रिय रामनी am 8. Februar 2011 um 1:00pm — 2 Kommentare

Die Geschichte von den Glückspelzchen

Die Geschichte von den Glückspelzchen





In einem fernen Tal, dort wo niemals ein Mensch hinkommt, lebt ein ganz besonderes Volk. Die Menschen sind alle sehr, sehr glücklich und gesund. Doch irgendwie sind sie auch ganz anders als alle uns sonst bekannten Menschen. Sie haben hier gar ganz sonderbare Gebräuche und Rituale.



Immer, wenn sie sich begegnen, greifen sie in einen Beutel, der mit vielen Glückspelzchen gefüllt ist und schenken… Weiterlesen

Hinzugefügt von haripriya-rāmani हरिप्रिय रामनी am 6. Februar 2011 um 5:07pm — Keine Kommentare

Alles hat auch sein Gutes

Alles hat auch sein Gutes



Es war einmal ein König. Dieser König hatte einen Berater, der ihm manchmal durch seinen extremen Optimismus ganz schön auf die Nerven ging.

Eines Tages zerkleinerte der König gerade mit einem riesigen Messer eine Kokosnuss, als neben ihm unerwartet ein Vogel aufflog. Der König erschreckte sich und hackte sich dabei mit dem Messer einen Zeh ab.

Der König schrie vor Schmerz und Wut auf und humpelte zu seinem Berater,… Weiterlesen

Hinzugefügt von haripriya-rāmani हरिप्रिय रामनी am 6. Februar 2011 um 4:46pm — Keine Kommentare

Verzeihen

Verzeihen ist die größte Heilung

... wenn ein Stammesmitglied der Babemba aus Südafrika ungerecht gewesen ist oder unverantwortlich gehandelt hat, wird er in die Dorfmitte gebracht, aber nicht daran gehindert wegzulaufen.

Alle im Dorf hören auf zu arbeiten und versammeln sich um den "Angeklagten". Dann erinnert jedes Stammesmitglied, ganz gleich welchen Alters, die Person in der Mitte daran, was sie in ihrem Leben Gutes getan hat.

Alles, an das…

Weiterlesen

Hinzugefügt von haripriya-rāmani हरिप्रिय रामनी am 6. Februar 2011 um 4:30pm — 2 Kommentare

Der kleine Baumwollfaden

Der kleine Baumwollfaden





Es war einmal ein kleiner Baumwollfaden, der hatte Angst, daß es nicht

ausreicht, so, wie er war: "Für ein Schiffstau bin ich viel zu

schwach", sagte er sich, "und für einen Pullover zu kurz.

An andere anzuknüpfen, habe ich viel zu viele Hemmungen. Für eine

Stickerei eigne ich mich auch nicht, dazu bin ich zu blaß…

Weiterlesen

Hinzugefügt von haripriya-rāmani हरिप्रिय रामनी am 5. Dezember 2010 um 8:01pm — Keine Kommentare

Ich bin das Licht



Ich bin das Licht



Eine kleine Seele spricht mit Gott

(von Neale Donald Walsh)





Einmal, vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele, die sagte zu Gott:

"Ich weiß, wer ich bin!" Und Gott antwortete: "Oh, das ist ja

wunderbar! Wer bist du denn?" Die kleine Seele rief: "Ich bin das

Licht!" Und auf Gottes Gesicht erstrahlte das schönste Lächeln. "Du hast

recht", bestätigte er, "du bist das…
Weiterlesen

Hinzugefügt von haripriya-rāmani हरिप्रिय रामनी am 6. Oktober 2010 um 5:28pm — 1 Kommentar

Das Leben nach der Geburt

Om namah shivaya,

hier eine wunderschöne Geschichte.

Es ist eine meiner Lieblingsgeschichten.

Kavita hat sie uns erzählt in der Ausbildung bei YV .

Sozusagen als Einleitung vor dem Thema Karma und Reinkarnation.

Das Thema finde ich sehr sehr interessant.

Hier nun aber die Geschichte:



Gibt es ein Leben nach der Geburt ?



Ein ungeborenes Zwillingspärchen unterhält sich im Bauch seiner Mutter.



"Sag mal, glaubst du eigentlich an ein… Weiterlesen

Hinzugefügt von haripriya-rāmani हरिप्रिय रामनी am 14. Mai 2010 um 6:46pm — 1 Kommentar

Vertrauen und Gelassenheit

OM namah shivaya,

hier eine schöne Geschichte für euch:



VERTRAUEN

UND GELASSENHEIT…



Weiterlesen

Hinzugefügt von haripriya-rāmani हरिप्रिय रामनी am 13. April 2010 um 3:30pm — 1 Kommentar

© 2020   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen