mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Alle als 'Göttliche' markierten Blog-Beiträge archivieren (21)

;-))) Ein paar "göttliche" Witze!

Weiterlesen

Hinzugefügt von Bhajan Noam am 26. Juni 2014 um 12:30pm — Keine Kommentare

Gita – Gesang und seine Bedeutung

Ich schlage das Buch auf „Göttliche Erkenntnis“ von Swami Sivananda und es hat aufgeschlagen auf „Gita“. Gita, das Wort, heißt wörtlich Gesang und Gita hat verschiedenste Bedeutungen. Zum einen können wir das Leben nehmen wie einen göttlichen Gesang. Klassische uralte Gesänge haben fröhlichere und weniger fröhliche Teile, es steckt ein Künstler dahinter und alle alten Gesänge waren zum Lobpreis Gottes. Und so können wir unser ganzes Leben ansehen als einen Gesang. Schwingung – es gibt mal…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 6. März 2012 um 5:30am — 1 Kommentar

Erkenne Gott – BhG VII.30

Krishna sagt:

„Menschen, die mich mit Adhibhuta, Adidaiva und Adhidaiva erkennen, erkennen mich auch in der Stunde des Todes mit festem Geist.“

Dieser Vers ist der Übergang zum 8. Kapitel. Im 8. Kapitel beschreibt Krishna mehr noch über diese Ausdrücke. Arjuna wird am Anfang des 8. Kapitels fragen: „Was ist das überhaupt?“ Krishna sagt hier, man sollte Gott erkennen in der Stunde des Todes. Was das zu bedeuten hat, auch das beschreibt Krishna im 8. Kapitel. Hier können wir einfach…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 27. Dezember 2011 um 5:30am — Keine Kommentare

Swami Sivananda heiliger Segen - Upadeshamritat

„Du bist göttlich. Werde dem gerecht. Fühle und erkenne deine göttliche Natur. Du bist Herr deines Schicksals. Verliere nicht den Mut, wenn sich Sorgen, Schwierigkeiten und Kummer im Kampf des täglichen Lebens einstellen. Schöpfe Mut und spirituelle Kraft von innen. Im Innern liegt ein großer, unerschöpflicher Speicher von Kraft und Wissen. Erlerne die Methoden, um diese Quelle anzuzapfen. Tauche tief ein, versinke. Tauche ein in die heiligen Wasser der Unsterblichkeit, die heilige Triveni,…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 23. Dezember 2011 um 5:30am — Keine Kommentare

Jivanmukta - der befreite Weise

Ich lese etwas aus einem Buch, „Göttliche Erkenntnis“, von Swami Sivananda aus dem Kapitel „Jivanmukta“. Unsere Zukunft. Jivanmukta heißt nämlich lebendig Befreiter. Das ist das, was das Ziel der menschlichen Existenz ist und die Yogis behaupten sogar, wir werden uns so lange inkarnieren, bis wir irgendwann zu einem Jivanmukta geworden sind oder zu einem Videamukta, einem Befreiten nach dem Tod, und dann können wir auf ewig aufgewacht ins reine Bewusstsein verschmelzen.

Swami Sivananda… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 10. September 2011 um 5:30am — Keine Kommentare

Der lebendig Befreite, ein Segen für die Welt

Hallo und herzlich willkommen zu den Yoga Vidya täglichen Inspirationen! Heute lese ich aus dem Buch „Göttliche Erkenntnis“ von Swami Sivananda. Es hat es aufgeschlagen auf dem Kapitel „Jivanmukta, der lebendig Befreite“.



„Ein Jivanmukta, ein lebendig Befreiter, ist ein Halt für die Welt. Er ist eine Quelle immerwährender Inspiration. Er ist eine Verkörperung, durch die die göttliche Gnade an die Menschen weitergegeben wird. So wie Blumen, die blühen, um zu duften und die Luft um sie… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 9. August 2011 um 5:30am — Keine Kommentare

Warum wir mit etwas Glück nicht zufrieden sind

Hallo und herzlich willkommen zu den Yoga Vidya täglichenInspirationen!

Heute lese ich etwas aus dem Buch „Göttliche Erkenntnis“, aus dem Kapitel„Vedanta“. Vedanta heißt, das Ende des Wissens. Swami Sivananda schreibt hier: „Vedanta ist Brahma Vidya, das Wissen von Brahman. Vedanta ist Moksha Shastra, die Wissenschaft von der Befreiung.“



Im Vedanta geht es darum, Brahman zu erfahren. Was ist Brahman? Brahman kannnicht erläutert…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 23. Januar 2011 um 6:00am — Keine Kommentare

Sünde und Negativität gibt es nicht

Hallo und herzlich willkommen zu den Yoga Vidya täglichenInspirationen!

Ich lese etwas aus dem Buch „Sadhana“ von Swami Sivananda. Das ist dieFortsetzung von dem, was ich gestern gelesen hatte aus dem Kapitel „Sadhana desSivananda Upadeshamritam“.

 

Swami Sivananda schreibt hier:

„Entschlossenheit und Selbstvertrauen sind überaus notwendig, um in der Selbstverwirklichung erfolgreich zu sein. Inder…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 21. Januar 2011 um 6:00am — Keine Kommentare

Ewiges Leben

Letzter Abschnitt vom Kapitel Jivanmukta in dem Buch „Göttliche Erkenntnis“ von Swami Sivananda.



„Der Weise lebt ewig. Er hat immerwährendes Leben erlangt.“



Auf der einen Seite natürlich leben wir alle ewig im Sinne von: Wir sind das unsterbliche Selbst. Auf einer anderen Seite überdauern unsere Gedanken auch den physischen Körper und große weise Jivanmuktas, die die höchste Verwirklichung erreicht haben, können zwar auf der einen Ebene nicht mehr als Individuum da sein,… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 26. Oktober 2009 um 3:30am — Keine Kommentare

Das Doppelbewusstsein eines Jivanmukta

Swami Sivananda schreibt:

„Ein Mensch, der bis zum Hals im Wasser steht, hat eine doppelte Erfahrung. Sein Kopf ist der Sonne ausgesetzt, und der Körper ist im kalten Wasser. Er empfindet sowohl Hitze als auch Kälte.“ – Doppelbewusstsein.



In Indien, insbesondere in Rishikesh, kann es im Sommer extrem heiß werden. Temperaturen von 45 Grad sind keine Seltenheit, aber der Ganges, der gerade aus dem Himalaya kommt, hat auch im Sommer nicht mehr als ein paar Grad Celsius. Also…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 22. Oktober 2009 um 3:30am — Keine Kommentare

Samadhi ist mehr als ein Glücksmoment

„Samadhi ist kein unbewusster Zustand. Es ist vielmehr ein Zustand vollkommenen Wachseins. Es ist nicht einfach emotionale Begeisterung oder ein Gefühl der Verzückung.“

Auch das kann es ja geben. Viele von euch, vielleicht alle, hatten mal ein unglaubliches Glücksgefühl in irgendeiner Weise. Es gibt solche Glücksgefühle, die aus irgendwelchen äußeren Umständen kommen oder im Zusammensein mit einem Menschen oder bei einer Feier oder beim Tanzen oder auch irgendwo ein großartiger Erfolg oder… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 3. Oktober 2009 um 3:30am — Keine Kommentare

Samadhi als Bereicherung des inneren Lebens

Samadhi ist nicht ein Zustand, dumpf wie ein Stein, wie manche meinen. Leben aus dem höchsten Bewusstsein ist nicht Verlöschen. Wenn das Selbst in Erfahrenem gebunden ist, werden seine Aktivitäten nicht voll ausgeübt. Und wenn die Beschränkungen des empirischen Seins überschritten werden, wird das universelle Leben intensiviert und man fühlt sich bereichert. So wird das innere Leben sehr reich. So wird das Leben kosmisch weit und sogar suprakosmisch.

Leben aus Samadhi heraus, oder nach der… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 2. Oktober 2009 um 3:30am — Keine Kommentare

Samadhi, der überbewusste Zustand

Swami Sivananda schreibt also in dem Kapitel „Samadhi“.



„Samadhi ist Einssein mit Gott. Es ist eine überbewusste Erfahrung. Es ist Adhyatman Anubhava.“

Anubhava, die Verwirklichung von Atman, dem Selbst. Adhyatman, dem essentiellen Selbst. Im Ausdruck „Anubhava“, was meist als Verwirklichung übersetzt wird, stecken zwei Sachen drin. Das eine ist „Anu“ und das zweite ist „Bhava“. Bhava, kennen viele, es heißt Gefühl, Empfindung, Einstellung. Und Anu ist die eine Empfindung, das… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 22. September 2009 um 4:30am — Keine Kommentare

Leben

Ich lese etwas aus dem Buch „Göttliche Erkenntnis“ über „Leben“ von Swami Sivananda.



„Leben ist der Ausdruck Gottes. Leben ist Freude. Leben ist das Überfließen der Wonne des Göttlichen. Leben ist ein stetiger Fluss. Leben schwingt in jedem Atom. Leben ist in allem. Es gibt keine unbelebte Materie. In jedem Stück Stein ist Leben. Die Materie schwingt von Leben. Leben ist eine Reise im unendlichen Ozean der Zeit, wo sich die Szenerie unaufhörlich verändert. Das Leben ist eine Reise… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 19. September 2009 um 4:00am — Keine Kommentare

Tätige Nächstenliebe

Ich wollte etwas lesen aus dem Buch „Göttliche Erkenntnis“ von Swami Sivananda. Es hat aufgeschlagen auf einem Kapitel unterschrieben mit „Nächstenliebe“.



Er schreibt:

„Nächstenliebe ist die Bereitschaft, gut von anderen zu denken und ihnen Gutes zu tun. Nächstenliebe ist universelle Liebe. Sie ist Großzügigkeit gegenüber anderen. Sie ist Wohlwollen. Das, was gegeben wird, um die Armut zu lindern, ist Nächstenliebe.“

Im Englischen steht dort „charity“ und charity verbindet… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 18. September 2009 um 4:00am — Keine Kommentare

Stille

Ich lese etwas aus dem Buch „Göttliche Erkenntnis“, aus dem Kapitel „Stille“.



„Der Schüler Bhaskali ging einmal zu seinem Guru, Bhava und fragte ihn: „Wo befindet sich dieses Ewige, das Erhabene, das Unendliche, das Brahman der Upanishaden?“ Der Meister sagte nichts. Der Schüler fragte wieder und wieder: „Wo befindet sich das Ewige, das Unendliche, das Brahman der Upanishaden?“ Der Meister machte seinen Mund nicht auf. Er blieb vollkommen still. Endlich sagte der Lehrer: „Ich habe es… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 17. September 2009 um 4:00am — Keine Kommentare

Nutzen der Meditation

Ich will etwas lesen aus dem Buch „Göttliche Erkenntnis“, aus dem Kapitel „Meditation“, dem Unterkapitel „Nutzen der Meditation“.

Swami Sivananda schreibt:



„Meditation wirkt sehr stimulierend. Die göttliche Energie fließt frei von den Füßen Gottes in die einzelnen Systeme des Sadhakas, des Übenden. Die heiligen Schwingungen durchdringen alle Zellen des Körpers und heilen alle Krankheiten. Wer meditiert spart an der Arztrechnung. Meditation ist auch hilfreich, um Emotionen und… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 12. September 2009 um 3:30am — Keine Kommentare

Meditation

Ich will etwas lesen aus dem Buch „Göttliche Erkenntnis“ aus dem Kapitel „Meditation“.



„Meditation ist das Aufrechterhalten eines unaufhörlichen Flusses von Gottbewusstsein. Der Geist ist erfüllt und gesättigt mit göttlichen Gedanken, göttlichem Ruhm und göttlicher Gegenwart. Vergiss den Körper, vergiss die Umgebung! Loslassen, Vergessen ist höchste Praxis für die Meditation. Dieses Loslassen von Gedanken macht die Annäherung an Gott einfacher. Und umgekehrt, wenn man an Gott…
Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 6. September 2009 um 4:00am — Keine Kommentare

Brahman - das Absolute

Ich lese etwas aus dem Buch „Göttliche Erkenntnis“ von Swami Sivananda, aus dem Kapitel über Brahman. Brahman, das Absolute.



„Brahman ist ein großes Geheimnis und trotzdem ist es die einfache, simple Wahrheit. Brahman, das Absolute, ist die Seele unserer Seelen. Es ist unser wahres Selbst. Es ist der innere Lenker. Es ist das Innewohnende. Brahman ist das höchste Selbst. Das Selbst aller Wesen. Brahman ist unveränderlich. Brahman ist das kosmische Wesen. Brahman ist das Selbst des…
Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 3. September 2009 um 4:00am — Keine Kommentare

Wahres Glück liegt im Innern

Ich lese aus dem Buch „Göttliche Erkenntnis“, aus dem Kapitel „Glück“, das Unterkapitel „Wahres Glück liegt im Innern“:



„Wahres Glück liegt in dir. Es ist im Atman, in deinem Selbst. Es manifestiert sich, wenn der Geist konzentriert ist und das Glück der Seele hindurchstrahlen kann. Wenn die Sinne nicht mehr so nach außen gehen, wenn der Geist einpünktig ist, wenn du ohne Gedanken und doch bewusst bist, begingt die Wonne Atmans deiner Seele zu dämmern und spirituelles Ananda,… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 2. September 2009 um 4:00am — Keine Kommentare

Monatliche Archive

2019

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

1999

1970

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen