mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Alle als 'Disziplin' markierten Blog-Beiträge archivieren (27)

Ausarbeitung von Karma

Yoga Sutra, 2. Kapitel, 12. Vers

„Karma hat seine Wurzeln in den Kleshas, den Schmerz verursachenden Anhaftungen und wird in diesem und in künftigen Leben ausgearbeitet.“

Karma, ein wichtiger Sanskrit-Ausdruck, der sowohl Handlung heißt, als auch Erfahrungen, als auch verschiedene Aufgaben, die wir zu tun haben. In diesem Kontext ist Karma die Resultate unserer Handlungen. Solange wir aus den Kleshas handeln, kommen auch neue karmische Ursachen. Wenn du dich identifizierst, wenn du… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 4. November 2009 um 4:00am — Keine Kommentare

Yoga Sutra 2.11

Yoga Sutra, 2. Kapitel, 11. Vers

„Die aktiven Formen der Schmerz tragenden Leiden, also der Kleshas, können durch Meditation vermieden werden.“

Meditiere regelmäßig. Dies gibt dir eine gute Grundlage. Es hilft dir, immer wieder in Kontakt zu kommen mit deinem höheren Selbst. Es hilft dir, die Einheit zu erfahren. Es hilft dir zu erkennen, „Ich bin verbunden mit allen Wesen. Hinter mir steckt letztlich göttliche Kraft und Liebe.“ Indem du das in der Meditation regelmäßig tust, können… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 3. November 2009 um 4:00am — Keine Kommentare

Yoga Sutra 2.10

Yoga Sutra, 2. Kapitel, 10. Vers

„Die subtilen Formen der Kleshas können durch das Zurückführen auf ihren Ursprung vermieden werden.“

Die Kleshas, die Patanjali in den vorigen Versen behandelt hat, also Avidya, Asmita, Raga, Dwesha und Abhiniwesha, sind Ursachen des Leidens. Es gilt, diese Ursachen zu überwinden, und eine Technik dabei ist es, sie auf ihren Ursprung zurückzuführen. Wenn du z.B. Angst hast, kannst du feststellen, „Ja, woher kommt die Angst?“ und du wirst sehen, da…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 2. November 2009 um 4:00am — Keine Kommentare

Das Vergnügen

Yoga Sutra, 2. Kapitel, 7. Vers

„Raga ist das, was am Vergnügen haftet.“

Raga heißt Verhaftung, heißt Anziehung, heißt Zuneigung, heißt Mögen. Auf einer Ebene ist Raga eine Intelligenz, eine instinktive Intelligenz. Wir mögen das, was von der Erfahrung her Vergnügen bereitet hat. Und Vergnügen ist die natürliche Weise, wie Instinkte lernen, was gut für sie ist. Aber als spiritueller Aspirant wollen wir nicht verhaftet sein an Raga. Es ist gut, Vergnügen auch genießen zu können. Es ist… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 30. Oktober 2009 um 4:00am — Keine Kommentare

Die Kraft des Sehens

Yoga Sutra von Patanjali, 2. Kapitel, 6. Vers.

„Asmita, Egoismus, ist die Identifikation des Sehenden mit dem Instrument des Sehens.“

Der Sehende, das reine Bewusstsein, identifiziert sich mit dem Instrument des Sehens. Instrument des Sehens ist dieser Körper, sind die Sinnesorgane und das Denken. Wenn du dich identifizierst mit deinem Körper, deinen Sinnesorganen, mit dem Denken, bist du beschränkt. Daraus entsteht Ego. Daraus entsteht alles Leid. Asmita ist ja eine der fünf Kleshas,… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 29. Oktober 2009 um 4:00am — Keine Kommentare

Yoga Sutra 2.5 - Unwissenheit

Yoga Sutra 2.5

Durch Avidya, Unwissenheit, hält man das Vergängliche, das Unreine, das Leidvolle, das Nicht-Selbst fälschlicherweise für das Ewige, Reine, Freudevolle, das Selbst. Du bist das unsterbliche Selbst. Du bist ewig, rein, voller Freude, das unendliche Selbst. Aber du hast es vergessen. Du identifizierst dich mit dem Vergänglichen, dem Unreinen, dem Leidvollen, dem Nicht-Selbst.

Was ist das Vergängliche? Zum Beispiel der Körper. Der Körper wurde geboren, er wächst,… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 28. Oktober 2009 um 4:00am — Keine Kommentare

Disziplin und Selbststudium

Yoga Sutra, 2. Kapitel, 1. Vers.

„Disziplin, Selbststudium und Hingabe an Gott bilden den Kriya Yoga.“

Kriya heißt Handlung, Tat. Kriya Yoga in der ursprünglichen Wortbedeutung ist Yoga der Tat. Patanjali sagt, der Yoga der Tat besteht aus Disziplin, Selbststudium und Hingabe an Gott. Diese drei Dinge kannst du als Anfänger schon tun.

Du kannst Disziplin üben. Yoga praktizieren, Meditation üben, verschiedene Praktiken machen. Diese Praktiken helfen dir, dich zu reinigen.

Du… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 27. Oktober 2009 um 4:00am — Keine Kommentare

Monatliche Archive

2021

2020

2019

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

1999

1970

© 2021   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen