mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Alle Blog-Beiträge (10,574)

Der erleuchtete Meister

Es ist gut einen erleuchteten Meister zu haben. Ein erleuchteter Meister kann einem helfen den Weg zur Erleuchtung zu finden. Normalerweise sind wir durch unser Ego blockiert und neigen dazu uns auf falschen Wegen zu verlaufen. Wir tun das, was unser Ego gut findet. Wir gehen den Weg der Sucht nach Liebe, des Strebens nach Anerkennung, der Macht, des äußeren Reichtums und können uns leicht in Beziehungen und in der Sexualität verlaufen. Ein erleuchteter Meister kennt das Ziel und den Weg,…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Nils Horn am 24. Oktober 2019 um 4:30pm — 3 Kommentare

Swami Sivananda: Samskaras, die Eindrücke im Unterbewusstsein

Alle Handlungen, Freuden und Erfahrungen prägen sich in das Unbewusste in Form feinstofflicher Eindrücke, latenter Energiepotentiale, ein. Die Samskaras (Eindrücke) sind die Wurzeln, aus denen wieder Jati (Lebenssituationen) und Erfahrungen von Freude und Leid hervorgehen. Die Neubelebung von Samskaras weckt die…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 24. Oktober 2019 um 5:30am — Keine Kommentare

Swami Sivananda: Die Kultivierung von Tugenden

Mit Hilfe des Unterbewusstseins kannst du auch deine Persönlichkeit und deinen Charakter wandeln, wenn du das möchtest. Überlege dir dazu die entgegengesetzten positiven Eigenschaften, die du an Stelle unerwünschter Charakterzüge entwickeln möchtest. Willst du Angst…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 23. Oktober 2019 um 5:30am — Keine Kommentare

Swami Sivananda: Das Unterbewusstsein wirkt im Schlaf

Manchmal geht man schlafen mit dem Gedanken: „Ich muss morgen sehr früh aufstehen, um den Frühzug zu erreichen.“ Diese Botschaft wird vom Unterbewussten aufgenommen, welches dich mit Gewissheit rechtzeitig wecken wird. Das Unterbewusste ist dein ständiger Begleiter und aufrichtiger Freund. Am Abend gelingt dir die Lösung eines…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 22. Oktober 2019 um 5:30am — Keine Kommentare

Swami Sivananda: Unterbewusstsein - Das Unbewusste

Der unbewusste Inhalt des Denkens heißt im VedantaChitta. Vieles im Unterbewusstsein besteht aus versunkenen Erfahrungen, in den Hintergrund verdrängten Erinnerungen, die aber wieder hervorgeholt werden können.

Menschen, die ihr Denken überfordern, oder sich von Sorgen und Ängsten übermäßig beunruhigen lassen,…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 21. Oktober 2019 um 5:30am — Keine Kommentare

Swami Sivananda: Wache auf und verwirkliche

Lerne im Wachzustand, im Alltag, Beobachter deiner Gedanken zu sein. Du kannst dir sogar manchmal im Traum­zustand bewusst sein, dass du träumst. Du kannst dann im Traumzustand deine Gedanken verändern, anhalten oder erschaffen. Wenn du regelmäßig praktizierst und das Beobachten übst, wirst du auch im Traumzustand „wach“ bleiben können, d.h., den…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 20. Oktober 2019 um 5:30am — Keine Kommentare

Die Wissenschaft des Pranayama - Buch online verfügbar

Ihr LIeben,

Das Buch Die Wissenschaft des Pranayama ist auf https://www.yoga-vidya.de/ online verfügbar.

Hier der Link zu dem Werk:

https://www.yoga-vidya.de/yoga-buch/sivananda/die-wissenschaft-des-pranayamas/

Wenn man auf die Zeilen klickt öffnen sich Fenster mit dem Text.

Viel Spaß beim Lesen, Nanga Parbat

Hinzugefügt von Diamir am 19. Oktober 2019 um 2:26pm — Keine Kommentare

Swami Sivananda: Der traumlose Atman

In allen Wesen ist reines Bewusstsein, der Atman, unendlich, ewig, alles durchdringend, aus sich selbst existierend, aus sich selbst leuchtend und in sich selbst enthalten; ohne Teile, Zeit, Raum, Geburt und…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 19. Oktober 2019 um 5:30am — Keine Kommentare

Swami Sivananda: Zurückgewiesene Einwände

Man könnte behaupten, Objekte des Wachzustandes dienen einer bestimmten Absicht, die des Traumzustandes nicht. Dieses Argument ist falsch, denn der Zweck oder die Absicht einer bestimmten Sache wird im Traum verändert wahrgenommen und damit widerlegt.

Ein Mensch isst und trinkt im Wachzustand und stillt seinen Hunger und Durst.…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 18. Oktober 2019 um 5:30am — Keine Kommentare

Swami Sivananda: Wachen - ein langer Traum

Sowohl im Wach- wie auch im Traumzustand nimmt man Dinge wahr und assoziiert sie mit der Subjekt-Objektbeziehung. Das haben beide gemeinsam. Der einzige Unterschied zwischen den beiden Zuständen ist, dass die Dinge im Traum im Raum innerhalb des Körpers wahrgenommen werden, im Wachzustand dagegen im Raum außerhalb des Körpers. Die Tatsache, dass man sie sieht und ihre daraus folgende illusorische Wesensart sind…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 17. Oktober 2019 um 5:30am — Keine Kommentare

Ereignisse des Lebens

Die Ereignisse des Lebens sind endlos. Und sie fördern dich immer weil das Leben ein Prozess ist, der das Leben und damit sich selber fördert.

Wenn die Dinge sich von dir fort bewegen und in eine andere Richtung laufen, wenn Türen geschlossen werden und Möglichkeiten verschwinden dann denke daran das das alles zyklisch ist genau wie das Leben selber.

Deine Erfahrung ist vorübergehend, egal ob sie "gut" oder "schlecht" ist.

Darum höre auf deine Erfahrungen mit dem einen…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Diamir am 16. Oktober 2019 um 11:30am — Keine Kommentare

Swami Sivananda: Subjektive Wirklichkeit, objektive Wirklichkeit und absolute Wirklichkeit

Die Erfahrung des Wachzustandes ist Wahrnehmung. Die Erfahrung des Traumes ist Erinnerung. Da die Wahrnehmung vor der Erinnerung kommt, kommt Wachen vor Träumen. Während die Erfahrung des Wachzustandes von der Traumerfahrung und ihren Ergebnissen unabhängig ist, ist die Traumerfahrung ein Ergebnis der Eindrücke des Wach­zustandes.

Es gibt eine Art Ordnung und System in den Erfahrungen des Wachzustandes,…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 16. Oktober 2019 um 5:30am — Keine Kommentare

Swami Sivananda: Träume, ein Hinweis auf den ethischen Zustand eines Menschen

Obwohl Träume eigenartig und Täuschung sind, sind sie ein guter Hinweis auf die ethisch-moralische und spirituelle Situation des Träumenden. Wer ein reines Herz und einen makellosen Charakter hat, wird keine unreinen Träume haben. Ein Aspirant, der viel meditiert, wird von seinem …

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 15. Oktober 2019 um 5:30am — Keine Kommentare

Swami Sivananda: Prophetische Träume

Viele Rätsel des Lebens werden durch Hinweise aus Träumen gelöst. Durch Träume erhält man manchmal Hinweise zur Eigenkorrektur. Durch Träume kann man erfahren, wie man in einer bestimmten Situation handeln sollte. Heilige und Weise erscheinen einem in Träumen und zeigen den…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 14. Oktober 2019 um 5:30am — Keine Kommentare

Swami Sivananda: Die Träume werden von Gott bzw. vom Karma geschaffen

Gott schafft die Traumobjekte als Früchte der geringfügigeren Handlungen des Jiva. Um der Seele den Ertrag für sehr geringe Karmas zu geben, schafft Gott die Träume. Das heißt, eine…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 13. Oktober 2019 um 5:30am — Keine Kommentare

Swami Sivananda: Träume und Karma

Die Wirkungen und Folgen von Gutem oder Schlech­tem im Traum beeinflussen nicht das Karma des Träumenden. Da der Träumende im Traum effektiv nichts tut - weder Gutes noch Schlechtes -, wird er von keinem von beiden gebunden; denn gute und schlechte Handlungen…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 12. Oktober 2019 um 5:30am — Keine Kommentare

Swami Sivananda: Der Geist im Traum

Der Geist dreht sich immer wie ein Rad. Er spielt mit den fünf Sinnen der Wahrnehmung und macht Erfahrungen im Wachzustand. Er nimmt die verschiedenen Sinneseindrücke durch die Straßen der Sinne auf. Die Eindrücke haben ihren Sitz im Kausalkörper.…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 11. Oktober 2019 um 5:30am — Keine Kommentare

Yoga-Therapie (Heilung durch Yoga)

In der Hatha-Yoga-Pradipika heißt es, dass auf dem Yogaweg alle Krankheiten verschwinden. Das kann ich für mich persönlich bestätigen. Ich hatte viele körperliche Leiden. Sie waren meist psychosomatischer Natur. Sie heilten im Laufe der Jahre auf dem Weg des Yoga.

Ich hatte auch psychische Krankheiten. Ich litt an Ängsten, Depressionen, Kraftlosigkeit und Sinnlosigkeitsgefühlen. Der spirituelle Weg gab mir Hoffnung und Halt. Meine Depressionen verschwanden, meine Ängste lösten sich auf…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Nils Horn am 10. Oktober 2019 um 1:30pm — Keine Kommentare

Swami Sivananda: Wachen, Träumen und Tiefschlaf

Der Traum heißt Sandhya, der Zwischenzustand, denn er ist der halbe Weg zwischen Wachen und Tiefschlaf, zwischen Jagrat und…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 10. Oktober 2019 um 5:30am — Keine Kommentare

Swami Sivananda: Eine Bewusstseinsveränderung

So wie ein großer Fisch sich ständig im Wasser bewegt, von einer Seite des Flusses zur anderen, von rechts nach links und von Ost nach West, so gleitet der Purusha (Seele,…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 9. Oktober 2019 um 5:30am — Keine Kommentare

Blog-Beiträge nach Tags

Monatliche Archive

2019

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

1999

1970

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen