mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Mai 2016 Blog-Beiträge (87)

Para

Para ist ein Sanskrit-Begriff und heißt „über“, „oberhalb“ und „jenseits“. Para wird häufig gebraucht im Kontext mit anderen Sanskrit-Begriffen, z.B. Parabhakti, die höchste Hingabe, oder Para Jnana,…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 19. Mai 2016 um 5:30am — Keine Kommentare

Das innere "Ja" - Konflikte lösen, zu Frieden finden

Interessanter Vortrag von William Ury: https://youtu.be/GrtccgWxrU8

Der Verhandlungsspezialist spricht darüber, wie man innere und äußere Konflikte auflöst, vom Unfrieden zum Frieden kommt, Zu-frieden-heit auf allen Seiten schafft. Und illustriert das Ganze mit Beispielen von Präsident Chávez bis Spieltheorie.

Hinzugefügt von Christian am 18. Mai 2016 um 10:30am — Keine Kommentare

Para – jenseits, Höchstes

Para hat verschiedene Bedeutungen. Es heißt „anderer“, es heißt „fern“, es heißt „auf der anderen Seite“, es heißt „ein anderer“. Es heißt aber auch „jenseits“, es heißt auch „oberhalb“ und es heißt insbesondere „das Höchste“. Und Para gibt es sowohl als Einzelnes, man kann sagen: „Ich will Para erreichen.“ Para gibt es aber auch als Teil von verschiedenen anderen Worten. Im Laufe der nächsten Vorträge hörst du unter anderem…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 18. Mai 2016 um 5:30am — Keine Kommentare

Workshop "Mit Yoga Deine Stimme verbessern" mit Christina am 20. Mai, 18-21 h im Kölner Yoga Vidya Center

Workshop zu Stimmarbeit am 20. Mai 2016 mit Christina.

Weitere Informationen und Anmeldung: https://www.yoga-vidya.de/center/koeln/workshops/…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Kölner Yoga Vidya Center am 17. Mai 2016 um 6:09pm — 1 Kommentar

Workshop "Bodywork" mit Dattatreya am 20. Mai, 18-21 h im Kölner Yoga Vidya Center

Workshop zu Bodywork am 20. Mai 2016 mit Dattatreya.

Weitere Informationen und Anmeldung: https://www.yoga-vidya.de/center/koeln/workshops/…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Kölner Yoga Vidya Center am 17. Mai 2016 um 6:07pm — Keine Kommentare

Foto vom Tag der offenen Tür am 1. Mai

Am 1. Mai hatten wir einen sehr schönen Tag der offenen Tür mit vielen Gästen. Vorträge, Yogastunden, Meditation, Buffet und Konzert. Einige der enthusiastischen Mitsinger sind auf dem Foto mit Gauranga und Keshava abgebildet. Vielen Dank an alle Mitwirkenden.…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Kölner Yoga Vidya Center am 17. Mai 2016 um 6:05pm — Keine Kommentare

Das Geheimnis der Heilung - Wie altes Wissen die Medizin verändert

Dieser Dokumentarfilm zeigt u.a.: Wie man mit Hilfe der Gedanken bzw. mit der Kraft der Vorstellung, seine Selbstheilungskräfte aktivieren kann! Basierend auf realen Fällen, kommen in dieser Dokumentation…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Bhajan Noam am 17. Mai 2016 um 4:35pm — 1 Kommentar

Erfolg im Leben und Selbstverwirklichung - noch wenige freie Plätze im Jahreskurs im Yoga Vidya Center Münster ab Freitag 20.5.16

In 7 Schritten an 7 Workshop-Terminen kannst du den von Swami Sivananda beschriebenen Weg für mehr Erfolg und Selbstverwirklichung ausprobieren. Es wird dein Leben verändern. Bist du dabei?

7 Workshops a 3 Stunden in 12 Monaten mit Übungsanleitungen für die Zeit zwischen den Workshops.

Hier geht es zur Webseite: https://www.yoga-vidya.de/index.php?id=9468



Beginn Freitag 20.5. in der Zeit von 19.00-22.00… Weiterlesen

Hinzugefügt von Yoga Vidya Münster/ Mangala am 17. Mai 2016 um 1:53pm — Keine Kommentare

Bhakti Yogastunde – Asanas als Ganzkörperverehrung Gottes

Play
Weiterlesen

Hinzugefügt von Yogastunden am 17. Mai 2016 um 10:00am — Keine Kommentare

Papadam, auch Papad genannt, ist ein dünnes, knuspriges Brot aus Kichererbsenmehl

Man kann auch sagen, ist ein knuspriges, dünnes Gebäck, ein salzig, würziges Gebäck. Das sei hier ausreichend. Du findest auch auf den Yoga Vidya Seiten ein paar Rezepte mit Papadam. Schaue entweder nach unter „Papadam“ oder „Papad“, auf www.yoga-vidya.de. Das ist eine einfache Weise, einen indischen Geschmack zu…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 17. Mai 2016 um 5:30am — Keine Kommentare

Spruch von Buddha Siddhartha Gautama.

"Wir sind das, was wir denken.Alles, was wir sind, entsteht durch unsere Gedanken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Sprich oder handle mit reinen Gedanken, und das Glück wird dir auf dem Fuße folgen wie ein Schatten, der nie von dir weicht." Von Buddha Siddhartha Gautama.

Hinzugefügt von Nilakantha am 16. Mai 2016 um 11:30am — Keine Kommentare

Papa

Papa (mit einem langen a) ist der Sanskrit-Begriff für Sünde. Meist wird Papa als Sünde übersetzt. Papa heißt aber auch als Adjektiv „frevelhaft“, es heißt auch „Leid“, es heißt auch „Bosheit“. Letztlich, wenn man anderen etwas Böses tut, dann führt das auch zum eigenen Leid, Papa. Es gibt bestimmte…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 16. Mai 2016 um 5:30am — Keine Kommentare

Übungsfolge: Schutzfeld und Herzensöffnung

Play
Weiterlesen

Hinzugefügt von Yogastunden am 16. Mai 2016 um 5:30am — Keine Kommentare

Papa Purusha

Papa Purusha heißt Verkörperung der SündePapa heißt Sünde, Bosheit, Frevel. Purusha hat viele verschiedene Bedeutungen. Purusha kann übersetzt werden auch als…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 15. Mai 2016 um 5:30am — Keine Kommentare

Warum es wichtig ist, genügsam zu sein.

Hallo ihr Lieben!



Da der letzte Artikel meines Blogs, den ich hier geteilt habe so gut angekommen ist, habe ich hier noch einen weiteren für euch.



Dieses Mal geht es darum, wie durch Genügsamkeit eine Vielzahl der Probleme in der Welt gelöst werden können und wie sie zum inneren Frieden beiträgt…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Dominik B. am 14. Mai 2016 um 4:00pm — 2 Kommentare

Pakora

Pakora ist eine bestimmte indische Spezialität, Pakora heißt Gemüse, welches in Kichererbsenteig gewälzt und dann frittiert wurde. Man kann auch sagen, es ist Gemüse im Schlafrock. Pakora wird auch in manchen Teilen Indiens als Pakoda bezeichnet und ist eben eine indische Spezialität, sehr wohlschmeckend, aber man darf auch nicht zu viel essen, denn auch frittiert ist…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 14. Mai 2016 um 5:30am — Keine Kommentare

Panini

Panini war ein ganz großer Sanskrit-Gelehrter. Panini hat die wichtigste Sanskrit-Grammatik verfasst. Er hat vermutlich vor etwa 2000 Jahren gelebt. Manche sagen sogar, Panini war identisch mit Patanjali. Von Patanjali wird ja gesagt, er war zum einen der Autor des…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 13. Mai 2016 um 5:30am — 1 Kommentar

Pani (kurz) und Pani (lang)

Pani (kurz) und Pani (lang) sind zwei Sanskrit-Wörter, die unterschiedlich sind, auch unterschiedlichen Ursprung haben, Unterschiedliches bedeuten, aber oft in deutschen Übersetzungen gleich geschrieben werden, nämlich Pani. Aber Pani (mit kurzem a) heißt Geizhals, Pani heißt auch Dieb, Pani ist auch ein…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 12. Mai 2016 um 5:30am — Keine Kommentare

Der kleine Yogi ist glücklich.

Das Leben ist rund. Die Sonne scheint. Die Blumen blühen. Die Vögel singen. Was will ein Mensch mehr vom Leben? Vielleicht noch die Welt retten. Das vergißt man leicht in solchen Momenten. Aber es ist besser, wenn die Welt von glücklichen als von unglücklichen Menschen gerettet wird.

Ich lebe in der Gegenwart und die Gegenwart ist schön. Ich lebe in der Zukunft. Und die Zukunft wird noch schöner. Ich bin dankbar für meine Vergangenheit. Sie hat mich vieles gelehrt. Sie hat mich weise…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Nils Horn am 11. Mai 2016 um 10:00am — 8 Kommentare

Panduranga

Panduranga, ein Beiname von Krishna. Viele Kirtans haben den Namen Panduranga, vielleicht kennst du den Kirtan: „Panduranga Panduranga Panduranga Hari, Rama Krishna Hari Mukunda Murari, Panduranga Panduranga…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 11. Mai 2016 um 5:30am — Keine Kommentare

Blog-Beiträge nach Tags

Monatliche Archive

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

1999

1970

© 2018   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen