mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

April 2016 Blog-Beiträge (80)

Die Geschichte von Vater Abraham und dem inneren Frieden

Bei meiner Mutter ist eine neue Zimmerkollegin eingezogen. Eine nette ältere Dame. Ich zeigte ihr das Altersheim und nahm sie gleich mit zum Singen. Eine alte Frau aus dem Singkreis hatte heute Geburtstag. Also sangen wir zusammen "Happy birthday" und "Hallo, hallo, schön, dass du da bist". Die Lieder haben sie sichtlich berührt. Sie fühlte sich gesehen und geliebt.

Da sie eine Christin ist, gab es heute viele christliche Lieder: "Gottes Liebe ist so wunderbar." Das Lied ist so…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Nils Horn am 7. April 2016 um 11:30am — 1 Kommentar

Niyama ist eine Restriktion, eine Regel, ein Gebot, religiöse Observanz, wie es so schön im Lexikon heißt

Niyama, also bestimmte Regeln. Es gibt Regeln, die nennen sich Yamas, und es gibt Regeln, die nennen sich Niyamas. Jetzt gerade im Patanjali Yoga Sutra, dort beschreibt der Autor, Patanjali, fünf Yamas und fünf Niyamas. Und die fünf Niyamas…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 7. April 2016 um 5:30am — Keine Kommentare

postprandiale Hypotonie

Hallo zusammen,

mein Blutdruck sinkt nach dem Essen spürbar ab. Es beeinträchtigt mich so sehr, dass ich um (yogische?, ayurvedische?) Ratschläge bitten möchte, damit umzugehen. Gibt es bestimmte Asanas, Atemtechniken oder Kräutermischungen, die hilfreich wären?

LG Marc

PS: Spazierengehen, auf die Zehen stellen, ein anregendes Getränk konsumieren, Akzeptanz oder dergleichen bitte ausgenommen ;-)

Hinzugefügt von marc_mit_c am 6. April 2016 um 8:25pm — 2 Kommentare

Nitya heißt ewig, Nitya – ewig

Es gibt z.B. auch den Namen Swami Nityananda. Das war ein Schüler von Swami Sivananda, der hieß Swami Nityananda, der, dessen Wonne im Ewigen ist. Oder auch der Guru von…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 6. April 2016 um 5:30am — Keine Kommentare

Alles ist Schwingung, aber nicht jede Schwingung ist gut für uns

Vorbemerkung: In der indischen Musik gibt es keine vorgeschriebene Tonhöhe, wie hier Kammerton a = 440 Hz - indische Musiker (bes. Sitarspieler) stimmen ihr Instrument auf den eigenen inneren Grundton. In der Regel entspricht dieser Grundton unserem heutigen Cis = 136,10…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Bhajan Noam am 5. April 2016 um 7:00pm — Keine Kommentare

Mudras, Mantras und Meditation mit Swami Saradananda

Do 14.04.2016 18.30-21.30 Uhr

Falls Du inspiriert wurdest zu meditieren, jedoch nicht so engagiert bist, wie Du es dir gerne wünschst, bietet Swami Saradananda Inspirationen an, in denen Klänge, Stille und Mudras (Handgesten, die Dir ermöglichen, psychische Energien innerhalb Deines feinstofflichen Körpers in spezifischen Kanälen zu versiegeln) angewendet werden. Indem Du regelmäßig übst mit Mudras und Mantras zu meditieren, kannst Du deine spirituelle Weisheit…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Yoga Vidya Zentrum Frankfurt am 5. April 2016 um 9:30am — Keine Kommentare

Nishta heißt Zustand, Nishta heißt Position, Nishta heißt auch Vollendung

Es gibt z.B. den so genannten Brahma Nishta Guru, ein Guru, der im Zustand ist von Brahman, ein Guru, der in Brahman verwurzelt ist, ein Guru, der in Brahman vollendet ist. Also, Nishta – Zustand oder auch…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 5. April 2016 um 5:30am — Keine Kommentare

PFAU (MAYURASANA) मयूर आसन - Mythologie, Übungsanleitung, Wirkung

Der Pfau in der asiatischen Mythologie:

 Sein natürlicher Ursprung liegt in Indien und Südostasien, wo er in den Wäldern lebt…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Bhajan Noam am 4. April 2016 um 7:00pm — Keine Kommentare

Yoga und Bluthochdruck

Liebe Community,

wer teilt sein Wissen mit mir?

Es wird doch davon abgeraten, bei Bluthochdruck Vor- und Rückbeugen zu machen, bzw. alles, wo das venöse Blut in den Oberkörper und Kopf fließt.

Wie ist es, wenn jemand Bluthochdruck hat, aber eingestellt ist mit Medikamenten. Könnte diese Person etwas mehr in die Umkehrpositionen reingehen, nach eigenem Gefühl?

Oder ist trotzdem noch abzuraten?

Vielen Dank schon jetzt für Deinen Beitrag!

Grüße von…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Susanne am 4. April 2016 um 4:12pm — 1 Kommentar

Der Besuch - eine kleine Geschichte

Ein frommer Mann besuchte jeden Tag den Tempel und hatte es in seinem Glaubensleben schon weit gebracht. Nichts wünschte er sich sehnlicher, als seinem Gott einmal leibhaftig zu begegnen und bat ihn in langen Meditationen und Gebeten: „Jeden Tag komme ich…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Bhajan Noam am 4. April 2016 um 1:13pm — Keine Kommentare

Nishkama Karma – eine Handlung, ohne irgendwelche Wünsche

Nishkama heißt „ohne Wünsche. Kama heißt Wunsch, Kama heißt auch Gier, Verhaftung, aber Kama heißt vor allen Dingen Wunsch. Nishkama heißt „ohne Wunsch“. …

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 4. April 2016 um 5:30am — Keine Kommentare

;-) Rezeptfrei erhältlich: RELIGION

Hinzugefügt von Bhajan Noam am 3. April 2016 um 5:00pm — Keine Kommentare

Spiritualität und Geld

(Von Stefan Brönnle) "Spirituelle Lehrer nehmen kein Geld." - Solche und ähnliche Sätze sind in der „spirituellen Szene“ unserer westlichen Lebenskultur weit verbreitet. Schnell wird Geld als unethisch assoziiert und Personen, die energetische und geistige Heilberufe ausüben, schamanische Hilfestellung geben…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Bhajan Noam am 3. April 2016 um 4:30pm — Keine Kommentare

Ein einfaches Leben, bewusst und dankbar gelebt, ist Yoga

Wir kommen sehr einfach in diese Welt, wir sind am Anfang nur ein Beobachter. Und wir sind offen und ungeschützt für alles, was auf uns einstürmt. Sehr vieles stürmt von der ersten Sekunde an auf uns ein. Da herrscht keine Ruhe, da ist keine heilige Stille. Die ganze profane Welt beginnt sofort uns zu…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Bhajan Noam am 3. April 2016 um 11:37am — Keine Kommentare

Nivritti Marga – der Weg des sich Abwendens, Nivritti Marga – der Weg der Entsagung

Im Unterschied zu Pravritti Marga. Pravritti Marga ist der Weg des Zuwendens. Du kannst dich abwenden und du kannst dich zuwenden und beides führt zur höchsten VerwirklichungNivritti heißt, du wendest dich ab von allem Begrenzten. …

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 3. April 2016 um 5:30am — Keine Kommentare

Nirvishaya – Gemütszustand der vollkommenen Freiheit

Nirvishaya heißt „ohne Objekt“, heißt „ohne Ziel“, „ohne Territorium“, „ohne Begrenzung“. Nirvishaya ist der Geisteszustand, der jenseits ist von Wünschen, jenseits ist von Bedingtheiten. Normalerweise ist der Geist der meisten Menschen von Dingen bedingt. Glück und Unglück hängt davon ab, ob es schneit…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 2. April 2016 um 5:30am — Keine Kommentare

Yoga-Buch #4.4 – Vayu Sadhana nach Dr. Bhole (2/2)

Im vorherigen Kapitel Yoga-Buch #4.3 – Vayu Sadhana nach Dr. Bhole (1/2) wurden die Grundlagen gelegt – hier gehts nun weiter.

Touch of Air

Spüren, wie die Atemluft in den Atemwegen die Schleimhäute berührt.



War die soeben beschriebene Technik im Sitzen zu üben, so steht Ihnen bei der folgenden Praktik die Wahl frei, ob Sie liegend oder sitzend üben möchten, oder ob Sie nacheinander beide Möglichkeiten ausprobieren…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Mahashakti Uta Engeln am 1. April 2016 um 12:44pm — Keine Kommentare

Chinesisches Sprichwort.

" Mit Geduld kommt man schneller ans Ziel als mit Eifer". (Spruch aus China.)

Hinzugefügt von Nilakantha am 1. April 2016 um 7:56am — 1 Kommentar

Nirvikalpa Samadhi

Nirvikalpa Samadhi – ein Samadhi ohne Dualität, Samadhi ohne Unterscheidung, höchster Samadhi, Samadhi der höchsten Erfahrung der Einheit



Samadhi heißt SamaRuhe, Beruhigung. Samadhi, der Zustand vollkommener Ruhe, damit auch vollkommener Freude. Von Samadhi gibt es zwei Arten: Es…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 1. April 2016 um 5:30am — Keine Kommentare

Monatliche Archive

2019

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

1999

1970

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen