mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

März 2009 Blog-Beiträge (64)

Ayurvedische Karottensuppe

Zutaten:



1 EL Sesamöl

1 EL Vollrohrzucker

500 g Karotten, geschält und in Stücke geschnitten

½ EL Gemüsebrühe

1 TL frischer Ingwer, fein gehackt

½ Chilischote

½ Becher Sahne

frische Korianderblätter



Zubereitung:



Sesamöl erhitzen, Zucker darin karamellisieren, die Karotten dazugeben und mit Wasser aufgießen. Die Karotten dämpfen bis sie bissfest sind. Alles in den Mixer geben und fein pürieren, wieder in den Topf geben,… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sattwige Rezepte am 20. März 2009 um 10:00am — Keine Kommentare

„Siehe Gott in allem“

Ich will etwas lesen aus der Bhagavad Gita, dem Zwiegespräch zwischen Krishna und Arjuna. Wir sind im 9. Kapitel und ab dem Vers 16 beginnt Krishna mit dem, was man als Vibhuti Yoga bezeichnen kann. Eins der Kapitel, das 9. oder das 10., hat auch den Namen „Vibhuti Yoga“. „Vibhuti“ heißt „die göttlichen Herrlichkeiten, die Großartigkeit“. Man könnte es auch anders ausdrücken: Staunen lernen. Eine Weise, wie wir Gott wahrnehmen können und uns Gottes bewusst werden können, unser Herz öffnen… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 19. März 2009 um 6:00pm — Keine Kommentare

Newsletter März Yoga Vidya Mainz

Namaste



Liebe Yoga-Interessierte,



heute kommt ein zweiter Newsletter mit den aktuellen Workshops unseres Yoga Vidya Zentrum in Mainz. Es hat gut geklappt und wir freuen uns Euch einige ganz besondere Gäste in den nächsten Tagen bieten zu können. Wir bitten um Anmeldung!



Mit lieben Grüßen,

om Shanti,

Friedhelm



Mittwoch, 18. März 2009

--------------------------------



Die nächsten… Weiterlesen

Hinzugefügt von Yoga Vidya Zentrum Mainz am 19. März 2009 um 11:34am — Keine Kommentare

„Gott als das Eine und das Vielfältige“

Ich will etwas lesen aus der Bhagavad Gita, dem Zwiegespräch zwischen Krishna, dem Lehrer und Inkarnation Gottes und Arjuna, dem Schüler. Wir sind im 9. Kapitel und ab den Versen 15 und 16 spricht Krishna über verschiedene Formen, wie man Gott verehren kann. Er spricht dort von Ich, im Sinne von Gott. Auf der einen Ebene, Krishna als Inkarnation Gottes, ist Gott auf Erden. Auf der anderen Ebene ist Ich das Selbst aller Wesen und wir können auch sagen, wir können das… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 18. März 2009 um 6:00pm — Keine Kommentare

Shank Prakshalama - Darmreinigung

Im Yoga9 Düsseldorf bieten wir regelmäßig Shank Prakshalama, die Yogische Darmreinigung an.
Mit dieser Reinigungsmethode verjüngst Du Deinen ganzen Organismus. Shank Prakshalama ist die vollständige Spülung des Magen-Darm-Traktes mit Salzwasser, das mittels bestimmter Übungen und Bewegungen durch den Verdauungstrakt geführt wird, um alle Giftstoffe und Verklebungen aus dem Darm zu lösen. Mehr Infos unter www.yoga9.de, oder www.yoga9-düsseldorf.de
Eure Birgit

Hinzugefügt von yogaloft Düsseldorf am 18. März 2009 um 9:16am — Keine Kommentare

„Gott als Ursprung und Höchstes Wesen“

Om Namah Shivaya

Ich will etwas lesen aus der Bhagavad Gita, dem Zwiegespräch zwischen Krishna, dem Lehrer und Arjuna, dem Schüler. Und wir sind im 9. Kapitel und hier identifiziert sich Krishna mit der höchsten Seele und spricht als Inkarnation des Höchsten. Er sagt im 13. Vers: „Die großen Seelen, O Arjuna, die an meiner göttlichen Natur teilhaben, verehren mich mit einpünktigem Geist und erkennen mich als den unvergänglichen Ursprung der Wesen. Sie lobpreisen mich alle Zeit, streben,… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 18. März 2009 um 6:00am — Keine Kommentare

World and God

The world loves you more than you love it, and God loves you more than you love Him. You may move slowly towards the Goal, but it comes often with a great force. When the ocean rushes into the river, it will come with a greater energy and push than the force with which the river enters the ocean.

Hinzugefügt von Swami Krishnananda am 16. März 2009 um 9:37pm — Keine Kommentare

Audios of Swami Krishnananda mp3

Weiterlesen

Hinzugefügt von Swami Krishnananda am 16. März 2009 um 4:30pm — Keine Kommentare

Yoga ohne Arme

Ja auch das geht: Yoga ohne Arme.



Es kann sogar notwendig sein, wenn du dich am Arm verletzt hast und deswegen mit deiner Asana-Praxis nicht aussetzen möchtest. Hier ist ein Übungsvorschlag wie du deine Praxis beispielsweise so abändern kannst, das du auch "ohne Arme" regelmässig üben kannst.…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Yoga Therapie am 16. März 2009 um 4:00pm — Keine Kommentare

Tiefenentspannung mit Gayatri Mantra - mp3

Gayatri Tiefenentspannung:  | Download

Eine wunderschöne Tiefenentspannung für alle, die sich mit einem Mantra gut entspannen können. In der Rückenlage spannst du erst die Körperteile der Reihe nach…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Entspannung - mp3s, Videos und viele Infos am 16. März 2009 um 2:30pm — Keine Kommentare

Gelassenheits-Meditation mp3 Übungsanleitung

Eine Meditation, um Gelassenheit in dir stärker werden zu lassen. Mit Affirmationen, Visualisierungen, und Techniken, um zur Quelle deiner Gelassenheit zu kommen. Mitschnitt einer Meditationsanleitung während eines Yoga Seminars mit…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Meditation am 16. März 2009 um 2:30pm — Keine Kommentare

„Samadhi, das Überbewusstsein“

Swami Sivananda schreibt in diesem Kapitel über Samadhi aus seiner eigenen Erfahrung. „Samadhi“ heißt „der überbewusste Zustand“. Samadhi ist die Erfahrung der Einheit. Samadhi ist die höchste Erfahrung, derer der Mensch fähig ist. Samadhi ist die Erfahrung, die so schön ist, dass, wenn man sie einmal gehabt hat, man immer wieder dorthin zurückfällt. Wenn diese Erfahrung gemacht worden ist, dann transformiert sie alles Sein.

Ich lese gerade ein paar der Überschriften vor, die Swami… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 16. März 2009 um 6:00am — Keine Kommentare

alles was man aus reinem herzen macht ist gut

alles was man aus reinem herzen macht ist gut Weiterlesen

Hinzugefügt von christa am 15. März 2009 um 10:15am — Keine Kommentare

Weizenkeimsalat

(für 4 Personen)



Zutaten:



100 g Feldsalat

1 Apfel

1 kleine Orange

8 El gekeimte Weizenkörner

6 El Hüttenkäse

3 El gehackte Walnüsse

2 El Sonnenblumenöl

2 El Zitronensaft

Kräutersalz



Zubereitung:



Feldsalat verlesen, waschen und gut abtropfen lassen. Apfel entkernen und in dünne Scheiben schneiden. Orange schälen, in Stücke schneiden. Weizen-körner mit dem Hüttenkäse und den Nüssen mischen, dann den Salat, Apfel… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sattwige Rezepte am 15. März 2009 um 10:00am — Keine Kommentare

"Swadhyaya – durch Selbststudium zur Selbsterkenntnis“

Ich wollte etwas lesen aus einem Buch von Swami Sivananda. Es hat aufgeschlagen auf „Swadhyaya“. Swadhyaya heißt Selbststudium.

Und Selbststudium hat verschiedene Aspekte. Swadhyaya gehört zum Raja Yoga, dem Yoga der Gedankenkontrolle. Raja Yoga sagt, wir sind in der Lage, unsere Gedanken zu steuern. Wir sind nicht einfach davon abhängig, dass äußere Umstände sich so entwickeln, dass unser Geist fröhlich wird. Und das ist letztlich auch der Unterschied zwischen Mensch und Tier. Eine Katze… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 15. März 2009 um 6:00am — 1 Kommentar

Frühlingsspaziergang am PC

Heute schien die Sonne, und die Natur wurde ein bisschen grüner. Das habe ich hier für dich festgehalten. Ich wünsche dir viel Freude auf deinem virtuellen Spaziergang. Die Bilder geben auch wunderschöne Windows-Hintergründe ab.



Zum virtuellen Frühlingsspaziergang hier klicken.





Om Shanti, liebe Grüsse, Mahashakti…



Weiterlesen

Hinzugefügt von Mahashakti Uta Engeln am 14. März 2009 um 6:00pm — Keine Kommentare

Spiritualität im Gesang

Gehst Du tiefer auf den Gesang ein, wirst Du auch automatisch tiefer in Dich hineintauchen. Singen ist eine Verbindung mit Deinem Atman, der Seele. Singen durchdringt alle Köper und Hüllen. Versetzt jede einzelne Zelle in Schwingung bis der ganze Körper schwingt und bebt. Je offener Dein Herz, desto heilender wirkt das Singen in Dir. Es gibt viele Wege der Transformation. Einer der effektivsten Wege ist das Singen. Nur ein paar Minuten vor sich hinsummen lässt den Kummer verschwinden, den Du… Weiterlesen

Hinzugefügt von Saradevi am 14. März 2009 um 2:51pm — Keine Kommentare

„Die Sonnenkraft in sich entfalten“

Ein besonderer Schwerpunkt dieser Yogalehrer-Weiterbildung sind ja die Gesundheitswirkungen. Und eine ganze Menge von dem, was im Yoga wirkt, ist nicht allein in Worten auszudrücken, sondern vieles besteht natürlich auch darin, dass ein Yogalehrer sich zum Instrument macht, dass Heilenergie durch ihn oder sie hindurchfließen kann.

Damit diese Heilenergie noch stärker fließt, kann man besondere Heilmantras wiederholen. Das bekannteste Heilmantra ist das „Om Tryambakam“, das kennt ihr… Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 14. März 2009 um 6:00am — Keine Kommentare

Monatliche Archive

2019

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

1999

1970

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen