mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Sukadev Bretz
  • Männlich
  • Horn-Bad Meinberg
  • Deutschland
Jetzt online
Auf Facebook verlinken
Teilen

Kontakte von Sukadev Bretz

  • Arati
  • Matthias Govinda Meyer
  • lehre_freiheit
  • Krishna Shakti
  • Miquel R. Tigre Piel
  • tina
  • Fritz "Ganesha"
  • Nilufar
  • Chamunda
  • Sonnenfrau
  • Yoga Musik Festival
  • Yoga-Kongress
  • Weltyogatag
  • Tag der offenen Tür
  • Shivaratri

Sukadev Bretzs Diskussionen im Yoga Forum

Yoga Vorträge

Haltung des Adlers

Garudasana (auch Garuda Asana oder Garudasan geschrieben), der Adler, zählt zu den einfacheren Gleichgewichtsübungen. In der Yoga Vidya Reihe kann Garudasana geübt werden im Rahmen der stehenden Stellungen, z.B. nach Padahastasana (stehende Vorwärtsbeuge) oder nach Vrikshasana. Nach Garudasana kannst du andere Gleichgewichts-Asanas üben, zu Trikonasana (Dreieck) übergehen, oder direkt zur Tiefenentspannung kommen. Garudasana gehört zu den 84 Hauptasanas.

Möchtest du mehr über Asanas wissen? Dann nutze folgende Seite: wiki.yoga-vidya.de/Asana

Seminare zum Thema Asana findest du hier.

Wenn du bei den offenen Yogastunden von Yoga Vidya teilnehmen möchtest, dann kannst du uns als Individualgast besuchen.

Wenn du Yogalehrer werden

Der Beitrag Haltung des Adlers erschien zuerst auf Yoga Vidya Blog - Yoga, Meditation und Ayurveda.

YVS177 – Der Aufbau von Sanskrit-Wörtern und Komposita – Sanskrit – Teil 21

Sukadev spricht in diesem Podcast über den Aufbau von Sanskrit-Wörtern, der Sprache der Veden, und er erklärt, woraus diese bestehen. Er geht dabei auch der Frage nach, wie man durch den Aufbau eines längeren Sanskritwortes die Bedeutung dessen eruieren kann.

Dieser Podcast ist Bestandteil der Themenreihe „Mantra, Bhakti Yoga und Sanskrit“ und gehört zum Teil der Sanskritvorträge innerhalb der Vortragsreihe „Yoga Vidya Schulung – Der ganzheitliche Yogaweg“ – wiki.yoga-vidya.de/YVS001 und ist ein Begleitvortrag der zweijährigen Yogalehrerausbildung.

Ergänzend findest du auch einen Sanskrit-Kurs „Sanskrit Lernen leicht gemacht“ sowie unsere Sanskrit-Kurslektionen.

Der Beitrag YVS177 – Der Aufbau von Sanskrit-Wörtern und Komposita – Sanskrit – Teil 21 erschien zuerst auf Yoga Vidya Blog - Yoga, Meditation und Ayurveda.

YVS176 – Moksha Mantras mit Text Vortrag Meditation – Sanskrit – Teil 20

Sukadev spricht in diesem Podcast über die unterschiedlichen Bedeutungen der Moksha Mantras der Yoga Vidya Tradition, wie man diese rezitiert und wie du zu deinem persönlichen Mantra kommst.

Dieser Audiovortrag ist Teil der 4. Kurswoche des Mantra Meditationskurses von Yoga Vidya.

Darüber hinaus gehört dieser Audiovortrag zu der Themenreihe „Mantra, Bhakti Yoga und Sanskrit“ sowie zum Teil der Sanskritvorträge innerhalb der Vortragsreihe „Yoga Vidya Schulung – Der ganzheitliche Yogaweg“ – wiki.yoga-vidya.de/YVS001 und ist ein Begleitvortrag der zweijährigen Yogalehrerausbildung.

Ergänzend findest du auch einen Sanskrit-Kurs „Sanskrit Lernen leicht gemacht“ sowie unsere Sanskrit-Kurslektionen.

Der Beitrag YVS176 – Moksha Mantras mit Text Vortrag Meditation – Sanskrit – Teil 20 erschien zuerst auf Yoga Vidya Blog - Yoga, Meditation und Ayurveda.

Haltung des Schmetterlings

Der Schmetterling (Bhadrasana) gehört zu den 84 Hauptasanas und wird oft nach der Vorwärtsbeuge (Paschimotthanasana) geübt. Da es eine der wichtigsten Asanas ist, um die Hüfte für den kreuzbeinigen Sitz zu öffnen, wird sie auch oft vor der Meditation oder vor dem Pranayama geübt.

Möchtest du mehr über Asanas wissen? Dann nutze folgende Seite: wiki.yoga-vidya.de/Asana

Seminare zum Thema Asana findest du hier.

Wenn du bei den offenen Yogastunden von Yoga Vidya teilnehmen möchtest, dann kannst du uns als Individualgast besuchen.

Wenn du Yogalehrer werden möchtest oder eine andere Ausbildung bei Yoga Vidya machen möchtest, dann informiere dich

Der Beitrag Haltung des Schmetterlings erschien zuerst auf Yoga Vidya Blog - Yoga, Meditation und Ayurveda.

YVS175 – Sanskrit Aussprache Übung: Moksha Mantras – Sanskrit – Teil 19

Sukadev erläutert die genaue Aussprache für jedes der 18 Moksha Mantras und rezitiert jedes dieser Moksha Mantras ein paar Mal, denn gerade bei Mantras ist die korrekte Aussprache besonders wichtig. Am Ende rezitiert er alle Moksha Mantras noch einmal zusammenhängend, sodass du die Kraft dieser Mantras bewusst spüren kannst.

  1. oṃ namaḥ śivāya
  2. oṃ namo nārāyaṇāya
  3. oṃ namo bhagavate vāsudevāya
  4. oṃ namo bhagavate śivānandāya
  5. oṃ śrī rāmāya namaḥ
  6. om aiṃ sarasvatyai namaḥ
  7. oṃ śrī mahālakṣmyai namaḥ
  8. oṃ śrī durgāyai namaḥ
  9. śrī mahākālikāyai namaḥ
  10. oṃ
  11. so’ham
  12. oṃ gaṃ gaṇapataye namaḥ
  13. oṃ śaravaṇabhavāya namaḥ
  14. oṃ śrī hanumate namaḥ
  15. hare rāma hare rāma rāma

Der Beitrag YVS175 – Sanskrit Aussprache Übung: Moksha Mantras – Sanskrit – Teil 19 erschien zuerst auf Yoga Vidya Blog - Yoga, Meditation und Ayurveda.

YVS174 – Sanskrit Aussprache Gajananam – Sanskrit – Teil 18

Sukadev spricht in diesem Podcast darüber, wie du das Gajananam Stotram Wort für Wort richtig aussprechen kannst. Er erläutert, warum welches Sanskrit Wort wie ausgesprochen wird – und rezitiert zum Schluss das ganze Gajananam zusammenhängend.

Gajananam Stotra – Liedtext:

    • gajānanaṃ bhūta-gaṇādi-sevitaṃ ‚
    • kapittha-jambū-phala-sāra-bhakṣitam /
    • umā-sutaṃ śoka-vināśa-kāraṇaṃ ‚
    • namāmi vighneśvara-pāda-paṅka-jam // 1 //
    • ṣaḍ-ānanaṃ kuṅkuma-rakta-varṇaṃ ‚
    • mahā-matiṃ divya-mayūra-vāhanam /
    • rudrasya sūnuṃ sura-sainya-nāthaṃ ‚
    • guhaṃ sadāhaṃ śaraṇaṃ prapadye // 2 //
    • yā kundendu-tuṣāra-hāra-dhavalā
    • yā śubhra-vastrāvṛtā
    • yā vīṇā-vara-daṇḍa-maṇḍita-karā
    • yā śveta-padmāsanā /
    • yā brahmācyuta-śaṅkara-prabhṛtibhir
    • devaiḥ sadā pūjitā
    • sā māṃ pātu sarasvatī bhagavatī
    • niḥśeṣa-jāḍyāpahā // 3 //
    • om, namaḥ śivāya gurave ‚
    • sac-cid-ānanda-mūrtaye /
    • niṣ-prapañcāya

Der Beitrag YVS174 – Sanskrit Aussprache Gajananam – Sanskrit – Teil 18 erschien zuerst auf Yoga Vidya Blog - Yoga, Meditation und Ayurveda.

Haltung des Affengottes

Bei vielen Menschen ist besonders durch Anspannung der Iliospsoas Muskel verkürzt! Die Stellung – Haltung des Affengottes – auch bekannt als Anjaneyasana, die Sukadev in diesem Audio erläutert, dehnt diesen Muskel. Es gibt zwei Grundvariationen von Anjaneyasana: Die eine gehört zu den Vorwärtsbeugen und wird auch als Spagat bezeichnet. Die andere gehört zu den Rückwärtsbeugen und wird „Halbmond“ genannt.
Die eigentliche Grundstellung ist sowohl Vorwärts- als auch Rückwärtsbeuge.

Möchtest du mehr über Asanas wissen? Dann nutze folgende Seite: wiki.yoga-vidya.de/Asana

Seminare zum Thema Asana findest du hier.

Wenn du bei den offenen Yogastunden von Yoga Vidya teilnehmen möchtest, dann

Der Beitrag Haltung des Affengottes erschien zuerst auf Yoga Vidya Blog - Yoga, Meditation und Ayurveda.

YVS173 – Sanskrit Aussprache Übung: Häufig falsch ausgesprochene Wörter – Sanskrit – Teil 17

Sukadev geht in dieser Folge auf einige verbreitete Fehler von vielen Yoga Übenden und Yogalehrenden ein, die bei manchen Sanskrit Fachbegriffen Längen und Kürzen an die falsche Stelle setzen. Er zeigt dir dabei, wie du diese Sanskrit Begriffe korrekt aussprichst – auch wenn Sukadev sich selbst auch nicht immer dran hält…;-)

Dieses sind die häufigsten Fehler:

  • ahaṃkāra (der) – zweitletztes ā lang (nicht ahaṅkara)
  • ākāśa (der) – die zwei ersten ā-s lang (nicht akkasha)
  • antaḥkaraṇa (das) – alle Vokale kurz (nicht antaḥkarāṇa)
  • brahma-cintana (das) – zweitletzte Silbe kurz (nicht cintāna)
  • ekāgratā (die) – zweitletzte Silbe kurz (nicht ekagrātā)
  • indriya (der)

Der Beitrag YVS173 – Sanskrit Aussprache Übung: Häufig falsch ausgesprochene Wörter – Sanskrit – Teil 17 erschien zuerst auf Yoga Vidya Blog - Yoga, Meditation und Ayurveda.

YVS172 – Yoga Philosophie-Begriffe – Sanskrit Aussprache ohne Erläuterungen – Sanskrit – Teil 16

In diesem Vortrag übt Sukadev mit dir die Aussprache der wichtigsten Sanskrit Wörter aus dem Bereich der Yoga Philosophie.

Du kannst die Aussprache der nachfolgenden Wörter üben:

  • bhakti:
    • śra¬va¬ṇaṃ
    • kīrtanaṃ viṣṇoḥ
    • sma¬ra¬ṇaṃ
    • pādasevanaṃ
    • arca¬naṃ
    • vandanaṃ
    • dāsyaṃ
    • sakhyam
    • ātmani¬ve¬da¬nam

Der Beitrag YVS172 – Yoga Philosophie-Begriffe – Sanskrit Aussprache ohne Erläuterungen – Sanskrit – Teil 16 erschien zuerst auf Yoga Vidya Blog - Yoga, Meditation und Ayurveda.

Haltung des Kindes

Die Haltung des Kindes, Garbhasana, ist die Gegenstellung von Kopfstand, Bogen und den meisten Rückbeugen. Sie kommt in der Yoga Vidya Reihe vor und nach dem Kopfstand sowie nach dem Bogen.

Möchtest du mehr über Asanas wissen? Dann nutze folgende Seite: wiki.yoga-vidya.de/Asana

Seminare zum Thema Asana findest du hier.

Wenn du bei den offenen Yogastunden von Yoga Vidya teilnehmen möchtest, dann kannst du uns als Individualgast besuchen.

Wenn du Yogalehrer werden möchtest oder eine andere Ausbildung bei Yoga Vidya machen möchtest, dann informiere dich doch einfach über unsere Webseite für Ausbildung und Weiterbildung.

Der Beitrag Haltung des Kindes erschien zuerst auf Yoga Vidya Blog - Yoga, Meditation und Ayurveda.

YVS171 – Yoga Philosophie-Begriffe – Sanskrit Aussprache und Erläuterungen – Sanskrit – Teil 15

In diesem Podcast erläutert Sukadev die Aussprache einiger wichtiger Sanskrit Wörter und übt sie gemeinsam mit dir. Er erläutert die Aussprache der nachfolgenden Wörter:

  • bhakti:
    • śra¬va¬ṇaṃ
    • kīrtanaṃ viṣṇoḥ
    • sma¬ra¬ṇaṃ
    • pādasevanaṃ
    • arca¬naṃ
    • vandanaṃ
    • dāsyaṃ
    • sakhyam
    • ātmani¬ve¬da¬nam

Der Beitrag YVS171 – Yoga Philosophie-Begriffe – Sanskrit Aussprache und Erläuterungen – Sanskrit – Teil 15 erschien zuerst auf Yoga Vidya Blog - Yoga, Meditation und Ayurveda.

YVS170 – Suryanamaskara Mantras: Sanskrit Aussprache Übung ohne Erläuterung – Sanskrit – Teil 14

In diesem Podcast rezitiert Sukadev die Sanskrit-Bezeichnungen der Suryanamaskara Mantras aus der Yoga Vidya Grundreihe. So kannst du lernen, die Asana Namen korrekt auf Sanskrit auszusprechen. Möchtest Du mehr über die Bedeutung der Surya Namaskara Mantras erfahren, dann erfährst du das in der Folge YVS169.

Sukadev rezitiert die folgenden Mantras aus dem Sonnengebet – die Suryanamaskara Mantras – hier in wissenschaftlicher Transkription mit diakritischen Zeichen geschrieben:

  • oṃ mitrāya namaḥ
  • oṃ ravaye namaḥ
  • oṃ sūryāya namaḥ
  • oṃ bhānave namaḥ
  • oṃ kaghāya namaḥ
  • oṃ pūṣṇe namaḥ
  • oṃ hiraṇyagarbhāya namaḥ
  • oṃ marīcaye namaḥ
  • oṃ ādityāya namaḥ
  • oṃ savitre namaḥ
  • oṃ

Der Beitrag YVS170 – Suryanamaskara Mantras: Sanskrit Aussprache Übung ohne Erläuterung – Sanskrit – Teil 14 erschien zuerst auf Yoga Vidya Blog - Yoga, Meditation und Ayurveda.

Halbe Heuschrecke

Die Heuschrecke, Shalabhasana, stärkt die Rückenmuskeln und die Willenskraft. Die halbe Heuschrecke ist etwas leichter zu üben. Hier erfährst du, welche Variationen der halben Heuschrecke es gibt, und wozu sie gut sind.

Der Beitrag Halbe Heuschrecke erschien zuerst auf Yoga Vidya Blog - Yoga, Meditation und Ayurveda.

88 Shitali Pranayama – Atemübung zum Kühlen und für innere Ruhe

Shitali ist eine Atemübung für Kühlung und Beruhigung. Auch geeignet zur Reduzierung von Schmerzen, z.B. Kopfschmerzen. Reduziert Heißhunger. Reduziert Entzündungen. Reduziert Pitta Dosha. Shitali ist auch hilfreich gegen Entzündungen, Allergien, Autoimmunerkrankungen. Shitali gilt als verjüngend und harmonisierend. Sukadev leitet dich zu mehreren Variationen von Shitali an – so kannst du innerlich zur Ruhe kommen und neue Freude spüren. Und du wirst duldsamer und geduldiger mit deinen Mitmenschen. Dies ist die 88. Ausgabe des Yoga Vidya Gelassenheits-Podcast von und mit Sukadev Bretz, Gründer und Leiter von Yoga Vidya.

***

Sitali ist eine Atemübung, ein Pranayama, zur Kühlung

Der Beitrag 88 Shitali Pranayama – Atemübung zum Kühlen und für innere Ruhe erschien zuerst auf Yoga Vidya Blog - Yoga, Meditation und Ayurveda.

YVS169 – Suryanamaskara Mantras: Sanskrit Aussprache, Bedeutung u. Übersetzung – Sanskrit – Teil 13

In diesem Podcast rezitiert Sukadev die Sanskrit-Bezeichnungen der Suryanamaskara Mantras aus der Yoga Vidya Grundreihe und spricht über deren Bedeutung. So kannst du lernen, die Asana Namen korrekt auf Sanskrit auszusprechen.

Sukadev rezitiert nun die folgenden Mantras aus dem Sonnengebet – die Suryanamaskara Mantras – hier in wissenschaftlicher Transkription mit diakritischen Zeichen geschrieben:

  • oṃ mitrāya namaḥ
  • oṃ ravaye namaḥ
  • oṃ sūryāya namaḥ
  • oṃ bhānave namaḥ
  • oṃ kaghāya namaḥ
  • oṃ pūṣṇe namaḥ
  • oṃ hiraṇyagarbhāya namaḥ
  • oṃ marīcaye namaḥ
  • oṃ ādityāya namaḥ
  • oṃ savitre namaḥ
  • oṃ ārkāya namaḥ
  • oṃ bhāskarāya namaḥ

Dieser Vortrag gehört zu der Themenreihe „Mantra, Bhakti Yoga und

Der Beitrag YVS169 – Suryanamaskara Mantras: Sanskrit Aussprache, Bedeutung u. Übersetzung – Sanskrit – Teil 13 erschien zuerst auf Yoga Vidya Blog - Yoga, Meditation und Ayurveda.

Atemübungen für einen gelassenen Geist

Pranayama heißt Herrschaft über das Prana oder auch Steuerung des Prana. Prana heißt Lebensenergie. Ayama heißt Steuerung, Kontrolle, Meisterschaft. Für Gelassenheit im Alltag ist ein gutes, machtvolles Prana eine große Hilfe. Unruhe des Geistes geht einher mit Unruhe der Lebensenergie. Wenn der Geist ruhig wird, ist auch die Lebensenergie ruhig. Umgekehrt, wenn du die Lebensenergie harmonisierst, wird auch der Geist ruhig. Bist du wegen etwas bedrückt, sinkt auch dein spürbares Energieniveau. Und wenn du dein Energieniveau hebst, hebt sich auch deine Stimmung. So hängen Gemütszustand mit dem Energieniveau zusammen. Und oft ist es leichter, auf das Prana einzuwirken als auf

Der Beitrag Atemübungen für einen gelassenen Geist erschien zuerst auf Yoga Vidya Blog - Yoga, Meditation und Ayurveda.

YVS168 – Asanas: Sanskrit Aussprache Übung ohne Erläuterung – Sanskrit – Teil 12

In dieser Folge lernst du mit Sukadev folgende Asanas in Sanskrit auszusprechen:

Dieser Vortrag gehört zu der Themenreihe „Mantra, Bhakti Yoga und Sanskrit“ sowie zum Teil

Der Beitrag YVS168 – Asanas: Sanskrit Aussprache Übung ohne Erläuterung – Sanskrit – Teil 12 erschien zuerst auf Yoga Vidya Blog - Yoga, Meditation und Ayurveda.

YVS167 – Asanas: Sanskrit Aussprache Übung und Erläuterung – Sanskrit – Teil 11

In diesem Podcast spricht Sukadev über die verschiedenen Asanas, also Yogastellungen der Yoga Vidya Grundreihe. Er spricht zum einen über die Bedeutung der Sanskrit Bezeichnungen dieser Yogastellungen. Darüber hinaus zeigt Sukadev die korrekte Sanskrit Aussprache dieser Begriffe von Asanas bzw. Yogastellungen.

In dieser Folge lernst du folgende Asanas in Sanskrit auszusprechen:

Der Beitrag YVS167 – Asanas: Sanskrit Aussprache Übung und Erläuterung – Sanskrit – Teil 11 erschien zuerst auf Yoga Vidya Blog - Yoga, Meditation und Ayurveda.

YVS166 – Pranayamas: Sanskrit Aussprache Übung und Erläuterung der Sanskritwörter

Sukadev spricht über die verschiedenen Pranayamas, also Atemübungen aus dem Bereich des Hatha Yoga. Weiterhin spricht er zum einen über die Bedeutung der Sanskrit Bezeichnungen dieser Atemübungen sowie über die Sanskrit-Aussprache dieser Begriffe dieser Pranayama Übungen.

Du lernst folgende Sanskrit Pranayama Aussprachen:

  • Prāṇāyāma
  • prāṇa (der)
  • prāṇāyāma (der)
  • kapālabhāti (die)
  • nāḍī-śodhana (das)
  • anuloma-viloma (-prāṇā-yā¬ma)
  • sūryabhedana (das)
  • ujjāyī (die)
  • sītkārī (die)
  • śītalī (die)
  • bhastrikā (die)
  • bhrāmarī (die)
  • mūrchā (die)
  • plāvinī (die)

Dieser Vortrag gehört zu der Themenreihe „Mantra, Bhakti Yoga und Sanskrit“ sowie zum Teil der Sanskritvorträge innerhalb der Vortragsreihe „Yoga Vidya Schulung – Der ganzheitliche Yogaweg“ –

Der Beitrag YVS166 – Pranayamas: Sanskrit Aussprache Übung und Erläuterung der Sanskritwörter erschien zuerst auf Yoga Vidya Blog - Yoga, Meditation und Ayurveda.

Unterstützte Fisch Haltung

Fisch, Matsyasana, ist eine der 12 Grundstellungen. Sukadev leitet dich an zur unterstützten Fisch-Haltung, eine der wunderschönen Matsyasana Variationen.

Der Beitrag Unterstützte Fisch Haltung erschien zuerst auf Yoga Vidya Blog - Yoga, Meditation und Ayurveda.

 

Sukadev - Gründer und Leiter von Yoga Vidya

Sukadev Bretzs Blog

Swami Sivananda: Pranayama - Einige Hinweise

Gepostet am 16. Juli 2019 um 5:30am 0 Kommentare

Die richtige Haltung ist eine wichtige Voraussetzung für das erfolgreiche Üben von Pranayama. Du brauchst aber mit der Übung von Pranayama nicht zu warten, bis du abso­lute Herrschaft über die Asana hast. Übe Asanas  und gleichzeitig kannst du auch Pranayama üben. Im Laufe der Zeit wirst du in beidem…

Weiterlesen

Über mich:

Ich bin bzw. habe ...
Yogalehrer/in, Yoga Vidya Seminarleiter/in, Yoga Seminarhaus
Ein paar Worte über mich ...
Ich bin der Gründer und Leiter von Yoga Vidya...
Hier klicken für Seminare mit mir in den Yoga Vidya Ashrams
Deine Lieblings-Yogis und Yoginis, Yogalehrer/innen, Yoga Meister/innen
Swami Sivananda, Swami Vishnu-devananda, Swami Chidananda, Swami Krishnananda, Swami Nityananda
Ich unterrichte in folgendem Yoga Vidya Zentrum/Ashram:
Bad Meinberg, Westerwald, Nordsee und alle anderen Yoga Vidya Zentren...
Ich beantworte Fragen/Nachrichten, die an mich in dieser Community gestellt werden:
ja
Folgenden Yoga praktiziere ich
Yoga Vidya: Ganzheitlichen Yoga in der Tradition von Swami Sivananda
Ich wohne in
Yoga Vidya Bad Meinberg
Website:
http://www.yoga-vidya.de/sukadev

Sukadev Bretzs Fotos

  • Fotos hinzufügen
  • Alle anzeigen

Musik

Laden…

Neues in der Mein.Yoga-Vidya.Community

Blog-Beiträge von Sukadev Bretz
vor 17 Stunden
Video gepostet von Sukadev Bretz

Die Woche vor Shivaratri - Sukadev

Ein Vortrag über die Woche vor Shivaratri von Sukadev. Mehr Information zum Thema Shivaratri: https://wiki.yoga-vidya.de/Shivaratri Wenn dich die Yoga Philos...
Gestern
Blog-Beitrag von Sukadev Bretz

Swami Sivananda: Prana Heilung

Wer Pranayama übt, kann sein Prana weiter geben und manchmal sogar Krankheiten heilen. Er kann sich leicht wieder neu mit Prana aufladen durch seine Atemübungen, insbesondere durch Kumbhaka (Luftanhalten).Massiere sanft mit den Händen die Beine eines…Mehr
Sonntag
Blog-Beitrag von Sukadev Bretz

Swami Sivananda: Nutzen aus der Pranayama Praxis

Wenn Pranayama auch den Atem betrifft, so wirkt es doch gleichzeitig sehr gut auf die inneren Organe und den ganzen Körper. Pranayama beseitigt alle möglichen Krankheiten, verbessert die…Mehr
Samstag
Blog-Beiträge von Sukadev Bretz
Freitag
Blog-Beiträge von Sukadev Bretz
Juli 10
Blog-Beitrag von Sukadev Bretz

Swami Sivananda: Pranayama

Durch Prana, Lebensenergie, leben die Engelswesen, Menschen und Tiere. Der Prana ist wahrlich das Leben der Wesen. Deshalb nennt man ihn das universelle Leben oder das Leben aller.Prana ist das universelle Prinzip von Energie und…Mehr
Juli 8
Blog-Beitrag von Sukadev Bretz

Swami Sivananda: Nutze die Kraft der Persönlichkeit

Wenn du die überwältigenden Geheimnisse des persönlichen Einflusses verstehst, kannst du deine Fähigkeit steigern, Geld zu verdienen und ein breit gefächertes glücklicheres Leben führen.Eine starke Persönlichkeit ist ein wertvolles Aktivum für dich. "Wo ein…Mehr
Juli 7

Kommentarwand (140 Kommentare)

Um 4:44pm am 23. Februar 2009 schrieb Barbara Bittler-Hassenstein...
Om Namah Sivaya !
Lieber Sukadev,
danke für Deinen Kommentar - gute Sache dieses Netzwerk.
Sabine und mir hat es am Wochenende sehr gut gefallen im Ashram.
Sabine war sehr beeindruckt von den Satsangs und will mich jetzt unterstützen in meinem kleinen Yoga-Studio in Rhedebrügge auch einen regelmässigen Satsang zu installieren . . . .darüber freue ich mich sehr. Ich wünsche Dir alles Gute,
bis bald mal wieder
Om Shanti
Barbara (Durga)
Um 1:41pm am 26. Februar 2009 schrieb Petra Rattay...
Om namah Shivaya, lieber Sukadev
habe eine Frage an dich, bin gerade dabei die Krankenkassenzulassung zu bekommen, neuerdings möchten sie auch Forschungserbnisse beschrieben haben, als Nachweis der Wirksamkeit, habe einen Artikel im Fokus gefunden vom 9. Februar, hast du noch einen Tipp für mich? Ach, ja wenn auch verspätet noch einen herzlichen Geburtstagsgruß an Dich (04.02, gell)
Petra Rattay
Um 7:41am am 2. März 2009 schrieb elke deva amari...
guten morgen, sukadev, ich möchte es doch einmal sichtbar ausdrücken, nicht nur in meinem herzen tragen: mir gefällt yoga-vidya unglaublich gut. als ich nach bad meinberg kam und mit allen menschen zusammensaß und wir sangen und meditierten, hatte ich das gefühl, jetzt bin ich zuhause. ich danke dir. om namah shivaya.
Um 5:29pm am 3. März 2009 schrieb Petra Rattay...
Om, lieber Sukadev, herzlichen Dank für deinen Tipp, habe im Blog einen Beitrag über Forschungsergebnissen bzgl. Yoga reingestellt, die Krankenkassen in München wollen neuerdings einen "Nachweis der Wirksamkeit" belegt haben.
Ansonsten strebe ich es an, an deinem Seminar" Yoga für besondere Beschwerden teilzunehmen, ich muss allerdings noch einiges bzgl. meiner Kinder und Hund organisieren. Hoffe es klappt, na ja eigentlich freue ich mich jetzt schon, soetwas ist immer ein gutes Zeichen, im Vorfeld schon Freude und Dankbarkeit. Bis bald Om shanti Petra
P.S. Die andere Frau auf meinem Foto ist übrings Netti, die älteste Freundin (aus der Kindheit) von Jnanaroopa Dickbertel, weißt du etwas von ihm? Vielleicht kann er ja auch für"mein Yoga-Vidya" gewonnen werden, wäre schön.OmOmOm Kommentar löschen
Um 3:32pm am 8. März 2009 schrieb Christa Lörke...
Om Sukadev,
vielen Dank für deine Einladung. Nachdem ich im letzten Jahr, meine Ausbildung zur Yogalehrerin abgeschlossen habe, bin ich nun schon mehrmals in Bad Meinberg gewesen. Jedesmal habe ich diesen Ort sowohl als eine Oase des Friedens, als auch des Lernens empfunden.
Es ist schön über das Netzwerk näher mit Yoga Vidya verbunden zu sein.
Ich wünsche dir noch einen schönen Tag
Christa Lörke
Um 8:48am am 15. März 2009 schrieb Mandala...
Om namah shivaya, Sukadev,
herzlichen Dank für Deine Einladung- nachdem ich im letzten Jahr zum Yoga gefunden habe, habe ich die Athmosphäre in Bad Meinberg auch schon genossen- selbst meine beiden Kinder spürten dort die positiven Energien.
Der Anfang eines neuen Weges für mich, der wirklich zu gehen lohnt.
Diese Seite ist eine schöne Ergänzung.
Dir einen erfüllten Tag-Bärbel
Um 7:02pm am 15. März 2009 schrieb Gabriele Hauswald...
Om Sukadev,
ich freue mich sehr über die Einladung. Herzlichen Dank.
Am kommenden Freitag bin ich zum 4. mal bei Euch in Bad Meinberg und freue mich schon riesig auf das Seminar mit Krishnadas.
Im Dezember habe ich bei Kavita den Senioren-Übungsleiter bestanden und leite jetzt schon 2 Gruppen. Eine im Krankenhaus und eine im Pflegeheim.
Jeweils für Mitarbeiter. Es bringt sehr viel Spass und ich bin dankbar für alles, was ich bisher bei Euch gelernt habe.
Herzliche Grüße an Dich und Dein Team!
Gabi
Um 12:28pm am 16. März 2009 schrieb Rebekka Känel...
Lieber Sukadev,
Danke vielmals, dass wir an Deinem grossen Wissen teilhaben können und die interessanten Belehrungen von Dir auf den Yogaweg mitnehmen dürfen!
Herzliche Grüsse Rebekka
Um 4:10pm am 16. März 2009 schrieb Sofia Arjuna Gennatou...
Lieber Sukadev,

ich Danke Dir, dass Du uns soviel Raum für unsere Inspiration läßt.

Om Shanti
Um 4:48pm am 16. März 2009 schrieb Chidem...
Lieber Sukadev,

Ich danke sehr für die Einladung, bin auch sehr dankbar für die monatlichen Neuigkeiten, mit denen ich mich trotz den vielen Km'tern nie alleine fühle. Durch dieses MeinYogaVidya, seit ihr noch naeher gekommen.
Ich schicke alles Liebe aus der Türkei und hoffe auf ein Wiedersehen.

Om Shanti

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

 
 
 

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen