mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 96 X ANGESCHAUT

Kommentar von shambhudas sven am 14. Mai 2018 um 7:25pm

Der Wald ist ein grosser Heiler, vor allem wenn man einen Waechterbaum findet, der vor Energie strahlt.
Man findet zu Ruhe und inneren Frieden.
Om namah shivaya

Kommentar von Diamir am 16. Mai 2018 um 10:22am

Ich habe auf der Paderborner Hochfläche 3.000 Bäume gepflanzt.

Kommentar von Diamir am 16. Mai 2018 um 10:24am

Hast du 20180512_082715 Bäume gepflanzt, oder warum heißt das Foto so?

Kommentar von shambhudas sven am 16. Mai 2018 um 2:46pm

Om namah Shivaya Diamir, die Nummerierung kam von der Kamera. ;-) Ich war an dem Tag so beruehrt als der Baum vor mir stand. Satyadevi hatte mir letztes Jahr den Wald naeher gebracht, das Baum nicht gleich Baum ist. Das die Waechterbaeume eine tiefe Bedeutung und Mystik haben. Der Wald ist ein grosser Heiler.

Kommentar von Diamir am 16. Mai 2018 um 5:44pm

Hallo Shambudas, danke für die Antwort. Meine Frage enthielt einen Hauch von Provokation, wie du bestimmt gemerkt hast.
Man kann den Titel der Fotos ändern und einen aussagekräftigen Titel wählen.
Wächterbäume, klingt interessant. Davon wurde uns auf der Forstschule nichts erzählt. Wohl von dem Netz von Lebewesen, von dem wir ein Teil sind.
Es gibt sehr viele Arten von Bäumen, Sturmfeste, Wasserliebende, Trockenheitsliebende, Flachwurzler, Herzwurzler, Immergrüne, Laubabwerdende, Pioniergehölze, Einheimische und Zuwanderer.
Die Douglasie ist ein klassischer Zuwanderer, kommt aus den USA. Das Holz ist wertig und sie hat einen guten Zuwachs.

om shanti - Eduard (Fw)

Kommentar von Diamir am 16. Mai 2018 um 5:45pm

Oha, du hast den Titel geändert. Hast du keine Umlaute?

om om

Kommentar von shambhudas sven am 16. Mai 2018 um 8:39pm

Hallo, vor ein paar Jahren kannte ich diese Bäume auch noch nicht. Das hat was mit Spiritualität, Mystik und Energieorten zu tun, also nichts mit Schulwissen. Dafür muss man offen sein. Das mit den Umlauten steckt so drin, das ist von Arbeit her, Programmiersprache kennt keine Umlaute. om namah shivaya

Kommentar von Diamir am 16. Mai 2018 um 9:58pm

Schulwissen? Wer 2 Jahre jeden Tag im Wald gearbeitet hat hat Schulwissen?

Interessante Meinung!

Kommentar von Maeggie am 17. Mai 2018 um 2:00am

Mit dem Begriff "Wächterbaum" kann ich nichts anfangen, aber ich habe es auch nicht so sehr mit Mystik und Spiritualität.
Aber dass es unglaublich wohltuend sein kann, durch den Wald zu laufen, das ist eine Erfahrung, die ich auch kenne. Wenn ich eine halbe Stunde gelaufen bin und mich dann auf eine Bank setze, brauche ich mich nicht mehr anzustrengen, um in die Entspannung und dann in die Meditation zu kommen. Das geht dann "ganz von selbst".

Kommentar von Diamir am 17. Mai 2018 um 8:54am

Der Wald hat ein ganz anderes Klima als ein Raum oder auch ein Acker.

Die Bäume erzeugen ihr eigenes Umfeld mit Aromastoffen, andere Luftfeuchte, andere Temperatur, wenig Lärm, optische Reizarmut, usw.

Wächterbäume? Naturwesen? Kann sein. Ich will es nicht abstreiten. Es kommt auf den Level des Bewusstseins an.

Sogar der eher nüchterne und stark gesellschaftskritische Heinrich Heine - mein Deutscher Lieblingsautor - hat ein Gedicht über Naturwesen verfasst. Ich kann es fast ganz auswendig.

http://www.textlog.de/heine-gedichte-waldeinsamkeit.html

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2018   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen