mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Informationen

Yoga Wissen und Praxis

Meditationspraxis, Erfahrungen mit Yoga, Texte

Yogi(ni)s: 27
Neueste Aktivitäten: 5. Okt 2019

Yoga Forum

tägliche Praxis

Gestartet von haripriya-rāmani हरिप्रिय रामनी. Letzte Antwort von haripriya-rāmani हरिप्रिय रामनी 21. Okt 2013. 41 Antworten

Om namah shivaya, ihr Lieben,habt ihr euch mittlerweile einen persönlichen Übungsplan erstellt (auf dem Vordruck aus dem Gruppenarchiv)? Wie sieht eure tägliche Praxis aus? Oder praktiziert ihr eher…Weiterlesen

Meditationsasana

Gestartet von haripriya-rāmani हरिप्रिय रामनी. Letzte Antwort von mk 23. Aug 2013. 6 Antworten

Hari om,in der Meditation hat wahrscheinlich jeder von euch seine bevorzugte Sitzhaltung. Hauptsache fest und bequem, so wie Patanjali ja auch sagt - sthira sukham asanam. Aber nun hört oder liest…Weiterlesen

Tags: Meditation, Sitzhaltung, Asana

Interview mit R.Sriram

Gestartet von haripriya-rāmani हरिप्रिय रामनी. Letzte Antwort von 34bb7neth62c3 11. Juni 2013. 6 Antworten

Weiterlesen

Welches Yoga Sutra ist empfehlenswert?

Gestartet von haripriya-rāmani हरिप्रिय रामनी. Letzte Antwort von 0yuzlu2efm7ip 11. Jan 2013. 12 Antworten

Om namah shivaya,ich habe mir vor einiger Zeit das Yoga Sutra des Patanjali von Marshall Govindan gekauft und bin nicht so ganz davon begeistert. Habe es daher auch noch nicht zu Ende gelesen.…Weiterlesen

Tags: Patanjali, Yoga-Sutra

Kommentarwand

Kommentar

Sie müssen Mitglied von Yoga Wissen und Praxis sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Kommentar von cosmodeva am 29. Juni 2013 um 1:05pm

"Erkenne dein Selbst als den Besitzer des Wagens, deinen Körper als den Wagen, den Verstand als Wagenlenker, das Denkprinzip als Zügel"(Katha-Upanisad(II,3,3)
Worin besteht nun die Kunst des Wagenlenkens? Doch nicht etwa in der Hemmung, Zurückhaltung der Sinnesorgan, die den Wagen zum Endziel fahren, jedoch nicht zum Stehen bringen sollen. So sagt der Letzte Vers desselben Abschnitts dieser Upanishad: "Wenn der Mensch, das Denken zügelnd, mit Wissen lenkt, erreicht er seines Weges Endziel, Vishnus höchste Stätte"
"Kriya-Yoga" Boris Sacharow

Kommentar von cosmodeva am 21. Mai 2013 um 11:17pm

"Das wandelbare Wesen des Menschen (Chitta) wird harmonisiert (Prasadana) durch die Kultivierung von Empathie (Maitri), Hilfsbereitschaft (Karuna), positive Bestätigung (Mudita) und Fehlerfreundlichkeit (Upeksha) in Situationen von Glück (Sukha), Leid (Duhka), Erfolg (Punya) oder Misserfolg (Apunya)." ||33||
Yoga Sutra Patanjali Samadhi Pada

Kommentar von haripriya-rāmani हरिप्रिय रामनी am 20. Mai 2013 um 5:53pm
Kommentar von haripriya-rāmani हरिप्रिय रामनी am 20. Mai 2013 um 5:11pm

Herzlichen Dank, liebe mandalâsa, für das posten der YS Rezitation von SriRam. Ich höre ihn auch sehr gerne. Leider fängt das erste Kapitel bei dem Youtube Video erst bei Vers 21 an. Habe mir trotzdem alle 4 Kapitel in mp3 umgewandelt und kann es jetzt auch zwischendurch mal hören.
Om shanti und liebe Grüsse von râmanî

Kommentar von mk am 18. Mai 2013 um 8:52pm

@cosmodeva: Yo, deswegen geht aus einem Kirschkern unter guenstigen Umstaenden immer ein Kirschbaum hervor und kein Mon'Cherie!

Drum gilt nicht automatisch die Verpackung fuer die Qualitaet des Inhalts, sondern ausschliesslich die Qualitaet des Inhalts an und fuer sich und nur diese, was nuetzen wunderschoen ausgestatte gueldene Tempel, in Seide und teure Tuecher gewandte Prediger wenn drumherum Viele in Not und Pein, unbeachtet ihr Dasein fristen muessen?

Kommentar von cosmodeva am 18. Mai 2013 um 8:05pm

Kapitel II Vers 6
Verwechslung des unveränderlichen Kern mit der vergänglichen Hülle wird Identifikation mit dem Wandelbaren (Asmita) genannt.

Kommentar von mk am 18. Mai 2013 um 7:41pm

@mandalasa: Schuld oder Aehnliches trifft dich ohnehin nicht, schoen das wir diesbezueglich gemeinsame Ansichten teilen!

Ja, ich stimm dir bezueglich eines Mangels an "authentischen Vortraege/Rezitationen" etc. zu, ist es i.d.T. schade das offensichtlich auch hier der Mammon, der verfuehrerische Reiz des Geldes und des Ruhmes, immer wieder seine bereitwilligen Opfer findet!

Besonders Indien leidet derzeit unter einer wahren Flut dieser "scheinheiligen" Scharlatane, die sich auf uralte, ueberlieferte Texte und Traditionen stuetzen und die Leute an der Nase herum fuehren!

Goldstaub ist in mancher Hinsicht sehr wertvoll,
geraet dieser in die Augen,
verschwimmt der Blick und Traenen fliessen!

Kommentar von mk am 18. Mai 2013 um 11:10am

Danke und tiefste Verneigungen! Der Typ ist echt scharf, mal von dem schlaefrigen Eindruck ganz abgesehen, (ist der stoned?), sehr beeindruckend mit seiner Kladde von der er die "unendlich geheimen, erleuchtenden Wahrheiten" immer wieder mal ablesen muss, der goldene Thron so immens goettlich all das, so schoen gross, beeindruckend all die goettlich goldenen Gefaesse, herrlich - erinnert entfernt irgendwie an "Neues aus Buettenwarder", nur nicht halb so unterhaltsam und garnicht lustig! :-(

(Dieser Beitrag drueckt selbstverstaendlich und ausschliesslich nur eine, meine notwendigerweise subjektive Meinung von dem Eindruck den dieses VDO rueberbringt, aus, und stellt nur eine kritischen Betrachtung dar, die nicht dazu dienen soll irgendwelche Ansichten oder guten Glauben zu verletzen - ganz im Gegenteil!)

ABER in der Hoffnung das es irgendwo, irgendwann bei jedem ernsthaften Sucher mal "KLICK" macht!

Kommentar von cosmodeva am 17. Mai 2013 um 11:25pm

:) Tat Tvam Asi

Kommentar von cosmodeva am 17. Mai 2013 um 9:39pm
 

Yogi(ni)s (27)

 
 
 

© 2020   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen