mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Hallo, hätte eine wichtige Frage. Eine Freundin von mir hat Hyperthyreose (Basedow) nimmt seit 1 Jahr Thiamazol. Wir wollten versuchen mit Yoga, die Literatur ist aber nicht eindeutig und nicht einstimmig. Sie hat schluesslich mit Pflug versucht, täglich und immer länger. Ist überempfindlich. Nach ein Paar Übungen hat es gekracht und gedrückt im Hals und danach empfand sie dort eine “Leere”. Es kommt auch immerwieder vor das sie auf einmal ihr Körper nicht mehr spürt. Dann nach der Übung wieder. Nach den ersten Wochen sind die Schilddrüsen werte gebessert, doch nach ca 1-2 Monaten wieder schlechter. Was kannst Du könnt Ihr mit guten Gewissen empfehlen? Welche Übungen sind für hilfreich und ungefährlich?
Vielen Dank.Ist sehr wichtig.

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 108 X ANGESCHAUT

Antworten auf diese Diskussion im Yoga Forum

Liebe Kati, Yoga ist nicht immer das Heilmittel Nr. 1. Begleitend wäre ein gut angeleitetes Hormon-Yoga hilfreich. Es gilt stets das ganze System anzusprechen, nicht eine einzelne Drüse, da alle zusammen interagieren. Meine hauptsächliche Empfehlung ist: jodiertes Salz in die Mülltonnen werfen und alle jodierten Lebensmittel vermeiden. Eine Serie guter Fußreflexzonen-Behandlungen von einem erfahrenen Therapeuten. Stress abbauen und Antioxidantien nehmen, z.B. Moringa!, Olivenblatt-Extrakt o.ä. Sie kann zusätzlich auch einen erfahrenen Homöopathen aufsuchen. Ich hoffe, das dir und besonders deiner Freundin diese Infos weiterhelfen. Schau auch mal auf meine Seite www.bhajan-noam.com dort findest du eine Buchempfehlung für alle Fälle von Störungen. Liebe Grüße, Bhajan ***

Danke!!!

RSS

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen